2024-02-28T09:51:25.667Z

Allgemeines
Der SC Oberweikertshofen feiert einen knappen Sieg gegen den TuS Holzkirchen.
Der SC Oberweikertshofen feiert einen knappen Sieg gegen den TuS Holzkirchen. – Foto: Dieter Metzler/ FuPa

„Viele gute Spielzüge“ – SCO-Trainer Hönisch ist nach Sieg gegen Holzkirchen zufrieden

2:1-Sieg gegen Holzkirchen

Der SC Oberweikertshofen gewinnt den Test gegen TuS Holzkirchen. Dabei ist Trainer Hönisch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Oberweikertshofen – Nach dem 2:1-Testsieg über die Landesliga-Kollegen aus Holzkirchen zeigte sich Weikertshofens Trainer Florian Hönisch mit der Leistung seiner Elf zufrieden. Er habe viele gute Spielzüge gesehen, allerdings am Zug zum Tor muss noch gefeilt werden. „Ohne die beiden Top-Torjäger Fabio Meikis, der mit Schmerzen im Knie kurzfristig passen musste und Langzeitverletztem Dominik Widemann fehlt dem Sturm die Gefährlichkeit“, so Abteilungsleiter Uli Bergmann.

Alexander Greif hatte den SCO mit 1:0 in Führung gebracht, nachdem Holzkirchens Kapitän Christopher Korkor Fairplay zeigte und einen fälschlich gegen den SCO verhängten Elfmeter absichtlich vorbeischoss. Vier Minuten vor dem Ende traf Lukas Kopyciok zum 2:0. Dann gab es einen weiteren Foulelfer, den Mario Dipalo zum 2:1-Endstand verwertete.

SCO: Yannick Poyda und Dominik Godányi sollen in der Rückrunde weiterhelfen

Mit dem 26-jährigen Yannick Poyda hat sich beim SCO ein vor kurzem nach Unterschweinbach zugezogener Torhüter selbst angeboten. Die Jugend verbrachte der 1,80 Meter große Schlussmann beim SV Lohhof, im Herrenbereich stand er beim SC Baldham-Vaterstetten und SC Heimstetten sowie beim Landesligisten Berliner FC Meteor 06 im Tor.

Und auch vom 21-jährigen Dominik Godányi, früherer ungarischer Profi, der zuletzt in der 3. ungarischen Liga beim SC Kelen gespielt hat, verspricht sich der SC Oberweikertshofen eine Verstärkung. „In der Vorbereitung hat er gute Ansätze gezeigt, es fehlt noch ein wenig die Bindung an die neue Mannschaft“, so Bergmann. (Dieter Metzler)

Aufrufe: 012.2.2024, 09:58 Uhr
Dieter MetzlerAutor