– Foto: Timo Schlitz

Regionalliga: Später Jubel nach schwacher zweiter Hälfte

Wormser Frauen gewinnen gegen Fortuna Göcklingen

Göcklingen . Die Bilanz der Fußballfrauen von Wormatia Worms ist um einen weiteren knappen Sieg in der Regionalliga reicher. Bei Fortuna Göcklingen gewannen die Wormserinnen 3:2 (2:0).

„Die erste Halbzeit war gut von uns. Wir haben das Spiel dominiert. Wir hatten viele Chancen, waren aber nicht zwingend genug“, berichtete Wormatia-Trainerin Svenja Bross, die besonders Romy Gajdera als die überragende Spielerin heraushob. Zunächst traf Caroline Rau nur Aluminium (30.). Tina Ruh (41.) und eben Romy Gajdera (45.) schossen kurz vor der Halbzeitpause dann eine 2:0-Führung für die Wormatia heraus.

Nicht gut lief es im zweiten Durchgang. „Wir sind nicht gut aus der Pause gekommen. Die zweite Halbzeit war die schlechteste Saisonleistung von uns“, kritisierte Svenja Bross, die dafür den Gegner lobte. Fabienne Heintz (48.) und Lea Scherer (56.) glichen für Göcklingen aus. Lara Karnahl, die nach ihrer Hochzeit jetzt Keller heißt, rettete kurz vor Schluss aber noch den Sieg für die Wormatia (88.).

Wormatia: Jaeschke - Stock, Rau, Reiter, Flatter - Karnahl-Keller, Stauffer (75. Konnermann), Gajdera, D. Burkhart (60. Lovecchio) - Ruh (87. Erdmann), Bohrer (57. S. Zelt).



Aufrufe: 017.10.2021, 20:00 Uhr
Perry EichhornAutor