Spitzenteams landen Unentschieden

Rammersweier spielt nur 0:0 gegen Rust +++ Freistett kommt nicht über 1:1 gegen Haslach hinaus +++ Tabellendritter Oberwolfach verliert

Die Chance vertan. Das dürften sich die drei Teams an der Spitze denken. Denn keiner der drei Mannschaften konnte den Patzer der Konkurrenz ausnutzen.

FV Bodersweier - SV Fautenbach 1:0
Tore:
1:0 M. Predehl (56.).


SV Rust - FV Rammersweier 0:0
Die Grüninger-Elf kam gegen den Tabellenzweiten aus Rammersweier zu einem Teilerfolg. Es standen sich am Sonntag zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Die Zuschauer sahen zwar keine hochklassige, aber eine bis zum Schlusspfiff recht spannende Begegnung. Beide Kontrahenten hatten die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden. Und so verließ keiner der Besucher frühzeitig das Ruster Sportgelände. Bis zur letzten Minute versuchten beide Teams ihr Glück, doch ein Treffer sollte keinem gelingen.

SF Ichenheim - FV Unterharmersbach 0:2
Ein schwaches Heimspiel wurde zurecht mit einer Niederlage bestraft. Bereits nach einer Viertelstunde war die Begegnung entschieden: Ben-Aissa und Stefan Schwarz trafen zum 2:0. Der Ichenheimer Lars Szkibick vergab kurz vor der Pause die einzige zwingende Möglichkeit zum Anschlusstreffer.
Tore: 0:1 Ben-Aissa (4.), 0:2 St. Schwarz (14.).

Zeller FV - SV Oberharmersbach 0:5
Tore:
0:1 Schössler (15.), 0:2 Boser (40.), 0:3 Kornmayer (82./FE), 0:4 Lehmann (86.), 0:5 Schössler (89.).


SV Haslach - SV Freistett 1:1
Tore:
1:0 Balta (11.), 1:1 Britz (65.).



SV Oberwolfach - FSV Seelbach 0:1
Der Tabellendritte diktierte das Spielgeschehen, doch es fehlte immer eine Kleinigkeit. Als Roth eine Minute vor dem Pausenpfiff Seelbachs Führung gelang, war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Der FSV stemmte sich hernach klug gegen den stürmenden Gastgeber.
Tor: 0:1 Rot (44.).

FV Ettenheim - ASV Nordrach 4:2
Ettenheim sorgte früh für klare Verhältnisse. Nach der 2:0-Führung vergaß der FVE zunächst nachzulegen, spielte zu umständlich. Nach dem Wechsel wurde Versäumtes nachgeholt. Beim 4:0 war die Vorentscheidung gefallen. Ein zweifelhafter Strafstoß nach angeblichem Handspiel brachte dem ASV den Anschlusstreffer. Aber es blieb bei der Ergebniskosmetik.
Tore: 1:0 Lorenz (8.), 2:0, 3:0 Weber (10./ 46.), 4:0 Schwanz (60.), 4:1 Moosmann (63. Handelfmeter), 4:2 Kimmig (83.).

FC Kirnbach - VfR Willstätt 1:4
Tore:
0:1 Schaudt (6.), 0:2 Bounatouf (17.), 0:3 Grams (24.), 1:3 Kühnau (50.), 1:4 Bounatouf (83.).

Aufrufe: 015.11.2015, 20:05 Uhr
Badische ZeitungAutor

Verlinkte Inhalte