– Foto: Herbert Bruder

VfR Volkmarsen will im Aufstiegsrennen mitmischen

Tabellendritter rechnet sich noch Chancen im Kampf um die Aufstiegsplätze aus

Zehn Siege, drei Remis und drei Niederlagen. Das ist die Bilanz der bisherigen Saison des VfR Volkmarsen in der Kreisoberliga Waldeck. Nur drei Punkte steht man hinter der SG Adorf/Vasbeck und ist somit noch voll und ganz im Aufstiegsrennen.

"Wir sind unterm Strich sehr zufrieden, natürlich gibt es aber auch die eine oder andere Sache die noch verbessert werden kann", erklärt Sportwart Patrick Klein. Die größten Probleme in der Vorrunde waren jedoch personeller Natur, was die Mannschaft von Trainer Jens Steinert mit Teamgeist kompensieren konnte: "Unsere Personalsorgen haben sich stellenweise leider noch verschärft, aber das Team ist nochmals deutlich zusammen gerückt", so Klein, der unbedingt den Anschluss an die Tabellenspitze halten will.

Nachdem man am 13. November 2022 das letzte Punktspiel bestritten hat, wird es am 27. Januar wieder mit der Vorbereitung auf die Rückrunde losgehen. Dabei sind neben den Trainingseinheiten auch Teamaktivitäten u.a. in einer Soccerhalle geplant.

Verzichten muss man ab sofort auf Torben Turowsky der sich in Richtung Göttingen verabschiedet hat.

Aufrufe: 025.1.2023, 09:58 Uhr
redAutor