1.200 € bei Spendenlauf für den guten Zweck!

Fußballerinnen und Fußballer laufen 3211 km und sammeln dadurch 1200 Euro

Es könnte sein, dass sich die Laberweintinger Bürger in den letzten drei Wochen gewundert haben, da immer wieder sehr viele junge Leute beim Laufen auf den Weintinger Straßen unterwegs waren.

Aufgrund einer Initiative der Trainerteams Christian Schießl, Daniel Eisenhut und Simon Englbrecht wurde vom 01. März bis 21.März 2021 ein Spendenlauf in der Fußballabteilung des VfR Laberweinting durchgeführt.

Teilnehmen konnten die Mädchen aus der Damenmannschaft, die Spieler der Seniorenmannschaft und die Spieler der A-Jugend, die nächste Saison bei den Herren spielen werden. Die Teilnahme war absolut freiwillig und natürlich wurden die Vorgaben der Infektionsschutzverordnung eingehalten. Es konnten also maximal zwei Personen aus zwei Haushalten gemeinsam an der frischen Luft laufen. Sehr viele Teilnehmer erledigten die Läufe in Eigenregie, zeichneten mit einer App die gelaufene Strecke auf und Daniel Eisenhut verwaltete in einer Datei mit einem täglichen Update die gelaufenen Kilometer.

Ein Spendenlauf macht aber auch nur Sinn, wenn man zum einen ein Spendenziel hat und zum anderen bereitwillige Spender findet. Mit der ortsansässigen Firma Hartl, dem Kaufhaus Zellmeier aus Laberweinting und Ruff Cycles aus Regensburg wurden gleich drei Sponsoren an Land gezogen, die jeden gelaufenen Kilometer mit einer Geldspende unterstützten.

Die Motivation zum Laufen wurde dadurch enorm gesteigert und viele Spielerinnen und Spieler sammelten so fleißig Kilometer um Kilometer und erreichten am Ende eine Gesamtstrecke von 3211 Kilometer.

Die Sponsoren zeigten sich beeindruckt und sie rundeten die Spendensumme noch großzügig auf. So kamen am Ende 1200 Euro Spendengelder zusammen.

Die Vertreter des VfR Laberweinting, Abteilungsleiter Gerhard Zellmer, Trainer Christian Schießl und Organisator Daniel Eisenhut, machten bei der Spendenübergabe deutlich, dass die Hälfte des Geldes an das Team Bananenflanke in Regensburg geht. Das Team Bananenflanke ist ein Verein für geistig beeinträchtigte Kinder und Jugendliche. Bei Ihnen dreht sich alles um das runde Leder, nach dem Motto: Fußball kennt keine Grenzen! „Diese Institution macht eine großartige Arbeit und gerade in schwierigen Zeiten, sollte hierbei noch mehr Unterstützung geleistet werden“, so Christian Schießl der Trainer des VfR. Die andere Hälfte des Geldes kommt der Fußballabteilung des VfR zu Gute. Dieses Geld soll in das Kioskprojekt mit Überdachung am Sportplatz fließen. Die Fußballabteilung stemmt in Eigenregie dieses Vorhaben und kann diese Spende sehr gut gebrauchen.

Zellmer Gerhard bedankte sich am Ende im Namen der Fußballabteilung nochmals bei den Spendern für die großartige Unterstützung und bei den Organisatoren für die Durchführung dieses Spendenlaufes.

Alle Beteiligten waren der gleichen Meinung: „Eine sehr gute Sache für einen guten Zweck und viele Spielerinnen und Spielern haben zudem etwas für ihre Fitness und Gesundheit getan!“

Aufrufe: 29.3.2021, 09:19 Uhr
Daniel EisenhutAutor

Verlinkte Inhalte