Der VfR Alsheim im Winter-TÜV.
Der VfR Alsheim im Winter-TÜV. – Foto: stock.adobe/steevy, Bearbeitung: VRM

VfR Alsheim: Fokus muss mehr auf dem Fußball liegen

Der VfR im Winter-TÜV: Trotz vieler Unentschieden und Niederlagen ist die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz und damit sehr zufrieden

Alsheim. Der erste Schnee ist gefallen, die letzten Spiele absolviert. Zeit für die Winterpause. Die haben sich die Fußballer der Region nach einer anstrengenden Hinrunde auch redlich verdient. Zeit, zurückzublicken und gleichzeitig nach vorne zu schauen: Mit dem FuPa Winter-TÜV.

Die sportliche Leitung des VfR Alsheim teilte folgendes mit.

Was lief besonders gut in der Hinrunde und wie zufrieden seid ihr?

Dafür, dass wir sehr viele Unentschieden und eine Niederlage zu verbuchen hatten, sind wir mit dem zweiten Tabellenplatz zufrieden. Gerade der letzte Sieg vor der Pause im Topspiel bei der SG Flonheim (2:1) war für uns sehr wichtig.

Was muss im neuen Jahr besser werden?

Besser werden muss, dass wir uns an Trainingstagen sowie den Spieltagen einfach auf das Wesentliche, nämlich den Fußball, fokussieren und konzentrieren. Wir dürfen uns nicht zu sehr mit uns selbst beschäftigen, dann holen wir auch unsere Punkte.

Welche Transfers gibt es bei euch in der Winterpause, sind Zu- oder Abgänge geplant?

Bei so einem Team, wie wir es sind, ist es schwer zu gehen. Stand jetzt bleibt der Kader so zusammen. Wir hoffen aber, dass wir uns noch etwas verstärken können und eventuell noch der ein oder andere dazustößt. Gespräche dazu laufen aktuell!

Wer holt sich die Meisterschaft in eurer Liga? Und wer steigt ab?

Um sich zu den Aufsteigern zu äußern ist es noch zu früh und Absteiger gibt es in der C-Klasse zum Glück ja nicht.

Zum Winter-TÜV: In diesem Format geben wir bei den Vereinen der Region einen Überblick, wie die Situation in der Winterpause ist. Ihr wollt auch euer Status-Update geben? Dann schickt eine Mail an fupa@vrm.de und nehmt zu den vier fett markierten Fragen Stellung. Wir veröffentlichen diese dann auf unserer Seite.

Aufrufe: 022.1.2023, 10:30 Uhr
Jana PinkelAutor