Abteilungsleiter Arian Ploij (links) und Co-Trainer Martin Wagner (rechts) freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Spielertrainer Daniel Reiser.
Abteilungsleiter Arian Ploij (links) und Co-Trainer Martin Wagner (rechts) freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Spielertrainer Daniel Reiser. – Foto: VfL

Der VfL Zusamaltheim setzt auf Reiser

Neuer Spielertrainer kommt vom BSC Unterglauheim und ist nicht der einzige Zugang beim A-Klassisten

Im Sommer 2018 verpflichtete der VfL Zusamaltheim mit Martin Höchstötter einen neuen Spielertrainer, der vom damaligen Kreisligisten TSV Unterthürheim gekommen war. Es war die erste Trainerstation des inzwischen 33-Jährigen. Ab Juli wird ein neuer Mann beim VfL die Kommandos in der A-Klasse geben, der in der Region kein Unbekannter ist: Vom Ligarivalen BSC Unterglauheim kommt Daniel Reiser, der bis 2016 beim FC Pfaffenhofen-Untere Zusam als Spieler im Einsatz war, ehe er als Coach zu seinem Heimatverein nach Unterglauheim wechselte.

Dort führte Reiser als spielender Trainer das Team von der B- in die A-Klasse. Auch bei seinem künftigen Klub soll der inzwischen 34-Jährige das Trikot überstreifen. Beim Training wird Reiser übrigens von einem alten Bekannten aus gemeinsamen Pfaffenhofener Zeiten unterstützt: Torjäger Martin Wagner steht ihm als Assistent zur Seite.

Ex-Coach Höchstätter lässt seinen Pass beim VfL

VfL-Abteilungsleiter Arian Plooij ist überzeugt, dass mit Daniel Reiser als Nachfolger von Höchstötter genau der richtige Mann gefunden wurde, um die Mannschaft weiter voranzubringen. Höchstötters Ende in Zusamaltheim als Coach sei rein aus privaten Gründen des bisherigen Übungsleiters erfolgt, versichert Plooij. Seinen Spielerpass werde der Ex-Coach beim VfL lassen, „doch da er weiter wegzieht, wird er wohl nicht oft zum Einsatz kommen“, so der Zusamaltheimer Funktionär gegenüber unserer Zeitung.

Froh ist der Plooij auch über zwei weitere namhafte Neuzugänge zur neuen Saison: Vom BSC Unterglauheim bringt Daniel Reiser seinen Kumpel Michael Schmid mit an die Zusam. Und vom Bezirksligisten SC Altenmünster wechselt der in Riedsend wohnende Angreifer Christian Abraham zum VfL. „Ich bin sehr erfreut, dass sich so ein erfahrener Kicker unserem Verein anschließt“, lacht Plooij über den Transfer von Abraham. Der 31-jährige Linksfuß bestritt in der abgebrochenen Bezirksliga-Saison insgesamt 19 Spiele für Altenmünster und erzielte dabei zwei Tore. „Für die neue Saison sehen wir uns gut aufgestellt“, kann es Plooij kaum erwarten, bis endlich der Ball wieder rollen darf.

Mehr Lokalsport gibt es unter www.wertinger-zeitung.de

Aufrufe: 23.5.2021, 08:43 Uhr
Wertinger Zeitung / herAutor

Verlinkte Inhalte