F: T.Heist: Traf dreimal im Kreispokalderby gegen BC Sport. 03 Torjäger Lukas Iksal (re.)
F: T.Heist: Traf dreimal im Kreispokalderby gegen BC Sport. 03 Torjäger Lukas Iksal (re.)

Dank Iksal`s "Dreierpack" ins Pokalfinale

CSC 03 feiert Derbysieg gegen BC Sport im Halbfinale

Dank eines Dreierpacks durch Winterneuzugang Lukas Iksal bezwang KOL Meister CSC 03 Kassel den Verbandsligaabsteiger und Nachbarn BC Sport Kassel im Kreispokalhalbfinale mit 3:2

Beide Teams begannen zunächst verhalten und keiner der beiden Kontrahenten tat sich hervor. Dennoch boten die Akteure den Zuschauern auf den spärlich besetzten Rängen eine ordentliche Partie. Die Gäste wirkten durch mehr Ballbesitz optisch überlegen und zeigten bis zur Strafraumgrenze weitestgehend duchaus ansehnlichen Kombinationsfussball. Die Hausherren, die wie die Gäste auf einige Stammmkräfte verzichten mussten, zeigten sich jedoch bei Kontern, insbesondere durch den schnellen Lukas Iksal, brandgefährlich und stellten geschickt die Räume zu. Scheiterte der Winterneuzugang noch in der 23. Minute nach einem Solo, sorgte er in der 35. Minute- fast aus dem nichts- mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck für die Hausherrenführung, die auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Die zweite Spielhälfte begann dann ganz nach dem Geschmack der Gäste. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff sorgte ausgerechnet der auffällige Karim Kouay, der ab der kommenden Saison das Trikot der Rothosen trägt, für den vom BC Sport Anhang umjubelten Ausgleich. Der Jubel war noch nicht ganz verklungen, hatten die Gastgeber auch schon die Antwort in Form von Lukas Iksal parat. Erneut war es der 03 Torjäger der die Hausherren in der 50. Minute in Führung brachte.

Mit diesem Treffer nahm die Partie dann auch Fahrt auf und fortan ging es auch intensiver in die Zweikämpfe. Das Zientek-Team, immer noch mit mehr Ballbesitz, versuchte sich mit Kurzpassspiel, biß sich jedoch an der aufmerksamen 03 Deckung die Zähne aus. So musste dann auch eine Standartsituation herhalten um die Gäste ergebnismäßig wieder ins Spiel zu bringen. Gianluca Maresca zirkelte in der 61. Minute einen Freistoß an der schlecht postierten 03 Mauer vorbei zum erneuten Ausgleich.

In der Folge suchten beide Teams weiterhin den Abschluss, wobei die Alexi Schützlinge weiterhin ihr Spiel auf Konter auslegten. Eine Taktik die sich auszahlen sollte, denn einer dieser Konter saß dann auch in der 78. Minute als erneut Lukas Iksal die Gästeabwehr überlief und BC Sport Schlussmann Christian Baczewski keine Abwehrmöglichkeit ließ.

Die Schlussoffensive der Gäste brachte dann keinen Erfolg mehr, sodass die Gastgeber letztlich "glücklich aber nicht unverdient" in das Kreispokalfinale gegen den Hessenligisten FSC Lohfelden einzieht. Die Zuschauer erwartet dann ganz sicher wieder eine interessante Partie die hoffentlich von einer größeren Fangemeinde besucht wird. Vielleicht sollte man auch über den Termin solcher Ansetzungen nachdenken, denn bei drei sportlichen Highlights zur gleichen Zeit im Umkreis von 5km (Gruppen und Verbandsligaaufstiegsspiele bei Bospourus und in Heiligenrode) steht mitunter auch ein Derby im Kreispokal hinten an.

Aufrufe: 04.6.2015, 09:12 Uhr
Toni HeistAutor

Verlinkte Inhalte