F: T.Heist: Hatten am Ende die Nase vorn. Patrick Scheuren-Helm (6) und Markus Casselmann vom FSV Kassel
F: T.Heist: Hatten am Ende die Nase vorn. Patrick Scheuren-Helm (6) und Markus Casselmann vom FSV Kassel

CSC 03 und FSV eine Runde weiter

Rothosen im Halbfinale, FSV siegt im Nachholspiel

Mit einem knappen aber insgesamt verdienten 3:2 Erfolg bei der SG Ahnatal zog KOL Titelaspirant CSC 03 Kassel am gestrigen Abend in das Halbfinale des Krombacher Kreispokals ein.

Die Hausherren erwischten den Favoriten zunächst auf dem falschen Fuß und so brachte Dennis Vogel sein Team schon früh in Führung. (11.) Die Rothosen, die auf zahlreiche Stammspieler verzichten mussten, brauchten dann bis zur 33. Minute als sich wieder einmal Sebastian Dietzel in den Angriff einschaltete und den Ausgleich erzielte. Noch vor dem Pausenpfiff traf 03 Torjäger Lukas Iksal zur Halbzeitfühung für die Gäste. Mathias Maciongowski traf in der 70. Spielminute zur Vorentscheidung ehe Patrick Obruschnik kurz vor Spielende mit seinem Treffer noch einmal Ergebniskosmetik betrieb.

Zu gleichen Stunde bezwang der Gruppenligist FSV Kassel den Kreisoberligisten TSG Wilhelmshöhe im Achtelfinalnachholspiel auf deren Platz mit 2:1.

In einer Begegnung zweier stark ersatzgeschwächten Teams zeigte sich die TSG in der ersten Spielhälfte mindestens gleichwertig. Am Ende aber setzte sich der Favorit aufgrund einer doch überlegen geführten zweiten Spielhälfte nicht unverdient durch. Den umjubelten Führungstreffer für die Gerland/Rothauge Schützlinge durch Phil Kurbjuhn, (34.) glich Marcus Casselmann mit dem Pausenpfiff durch einen direkt verwandelten Freistoß aus.

In der zweiten Spielhälfte bestimmten die Gäste das Spielgeschen insgesamt. Zwar setzten die einsatzfreudigen Hausherren immer wieder mal Nadelstiche doch wurden diese von der aufmerksamen Gästeabwehr weitestgehend entschärft. Mit seinem Treffer zum 2:1 in der 68. Minute erzielte Kai Kühlewind den entscheidenten Treffer für die Forstfelder. Zwar waren die Gastgeber bis zum Schlusspfiff um den Ausgleich bemüht, doch fehlte es der TSG an diesem Tag an einem Vollstrecker.

Im Viertelfinale empfängt die Elf von "Thommy" Hühner nun am 27.5.15 den Verbandsligisten BC Sport an der Lindenstrasse. Der Sieger dieser Partie steht dann am 3.6.15 im Halbfinale dem CSC 03 gegenüber!

Aufrufe: 021.5.2015, 04:41 Uhr
Toni HeistAutor

Verlinkte Inhalte