– Foto: Lars Schröer

Haselünne springt an die Spitze

Erfolg im Topspiel gegen Surwold / Germania Twist rückt auf Platz zwei 

Knapp acht Wochen in Folge führte der SV Surwold die Tabelle der Staffel B souverän an. Doch damit ist nun, zumindest vorerst, Schluss: Am gestrigen Sonntagnachmittag besiegte der Haselünner SV die Mannschaft aus Surwold mit 3:0 und rückte so auf Platz eins vor.

„Das war ein gutes Topspiel. Allerdings gab es auch schon Spiele mit einem höheren Niveau. Grund dafür waren die schwierigen Platzverhältnisse“, fasste Haselünnes Spielertrainer Kevin Landgraf, der mit seinem Team auf dem ersten Tabellenplatz überwintern wird, zusammen. „In der ersten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen, beide Mannschaften hatten wenige Chancen“, so Landgraf. „Nach der Pause sind wir dann sehr gut aus der Kabine gekommen, haben schnell drei Tore gemacht und konnten so das Spiel gewinnen.“

Auf den zweiten Tabellenplatz in der Staffel A vorgerückt ist durch einen 3:0-Erfolg über Germania Thuine der SV Germania Twist. „Das ist natürlich super. Vor ein paar Wochen sah das noch ganz anders aus“, freute sich Twist-Coach Hendrik Schnieders, der mit seinem Team seit fünf Kreisliga-Spielen nicht mehr verloren hat. „Wir sind sehr gut gestartet und haben Thuine nicht in das Spiel kommen lassen“, erklärt der Trainer. „Dann kam allerdings ein kleiner Bruch in die Partie und Thuine hatte einige Torannäherungen. Durch den Treffer zum 2:0 kurz nach der Pause war das Spiel dann aber entschieden“, so Schnieders.

Weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz in der Staffel A steht der SV Lengerich-Handrup. Das Spiel am Freitagabend gegen Blau-Weiß Lünne entschieden die Hausherren mit 3:0 für sich. „Das war für uns eine unglaublich schwierige Partie. Lünne hat kämpferisch alles reingeworfen“, lobte Lengerichs Co-Trainer Jens Penniggers den Gegner. „Insgesamt waren wir spielbestimmend, über ein Gegentor hätten wir uns aber nicht beschweren dürfen.“

Ebenfalls bereits am Freitag trafen der SV Adler Messingen und der SV Dalum aufeinander. Messingen gewann das Spiel mit 4:1.

Abgesetzt werden mussten am Wochenende die Duelle zwischen dem SC Blau-Weiß Papenburg II und dem SV Sparta Werlte II sowie zwischen dem SV Esterwegen und dem VfL Rütenbrock.

Aufrufe: 021.11.2021, 18:13 Uhr
Jonathan LübbersAutor

Verlinkte Inhalte