GW Allagen (in grün) will sich den Ball am Freitagabend passend zu Recht legen um das Meisterstück perfekt zu machen!
GW Allagen (in grün) will sich den Ball am Freitagabend passend zu Recht legen um das Meisterstück perfekt zu machen!

TuS GW Allagen kann Meisterstück perfekt machen!

28. Spieltag Kreisliga A Lippstadt: Der Spitzenreiter kann mit einem Sieg in Oestereiden Meister werden und damit die Bezirksliga-Rückkehr perfekt machen +++ SG Schmerlecke/Völlinghausen muss gewinnen

Bereits am Mittwochabend fand eine Partie vom 29. Spieltag statt. Das Warsteiner Derby SW Suttrop - TuS Warstein endete 1:1. Zwei Partien werden am Freitagabend ausgetragen, Spitzenreiter TuS Allagen könnte dabei ein Party-Wochenende einläuten, an dem kräftig Meisterschaft und Bezirksliga-Rückkehr gefeiert würden.
SG SuS Oester. / SF Effeln - TuS Grün-Weiß Allagen (Fr 18:30)

Viel schreiben braucht man im Vorfeld zu diesem Spiel nicht. Die Vorzeichen sind klar. Die Gastgeber befinden sich jenseits von gut und böse und können daher komplett befreit aufspielen. Die Gäste aus Allagen können und wollen mit einem Auswärtssieg die Meisterschaft perfekt machen. Gerade in der Hinrunde präsentieren sich die Gäste bärenstark, so dass vieles auf die vorzeitige Bezirksliga-Rückkehr deutet.

SG-Coach Guido Horstschäfer: "Die beste Mannschaft der Kreisliga A ist bei uns zu Gast. Allagen spielt eine sehr gute Saison und ist völlig verdient Tabellenführer. Sie können am Freitag mit einem Sieg den Aufstieg perfekt machen. Aber wir wollen uns für das Hinspiel revanchieren. Das 2:10 ist noch nicht aus den Köpfen raus. Wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen. Personell wird Schiller fehlen, dafür kommt Rasche zurück."

GW-Keeper Jan Calles: "Der erste Matchball für uns. Am Freitagabend können wir uns für die Aufholjagd nach der Winterpause und eine insgesamt starke Saison belohnen. Die SG spielt eine durchwachsene Rückrunde, wird uns aber die Aufgabe sicherlich nicht leicht machen. Trotz einiger Ausfälle werden wir morgen alles in die Waagschale werfen, um unsere Serie fortzusetzen und den Kampf an der Tabellenspitze zu beenden."




SG Schmerlecke / BW Völlingh. - TuS Ehringhausen (Fr 19:30)
Theoretisch sind die Gastgeber noch nicht abgestiegen, doch die Ergebnisse der letzten Wochen geben wenig Hoffnung auf eine Kehrtwende. Die SG Schmerlecke/Völlinghausen spielt oftmals gut mit, kassiert teilweise auch nur knappe Niederlagen, doch letztendlich stehen immer wieder null Punkte auf dem Konto. So ist man mittlerweile schon länger Tabellenletzter mit nur 14 Punkten. Um den Abstieg zu verhindern, muss nun im Heimspiel gegen den starken Tabellenzweiten aus Ehringhausen ein Sieg her - ohne wenn und aber.

Die Gäste von Spielertrainer Christopher Köthemann haben mittlerweile wieder zu alter Stärke gefunden und sind nach dem schwachen Start in die Rückrunde voll auf Kurs Richtung Vizemeisterschaft. Schon jetzt wird es die beste Saison der Vereinsgeschichte werden. Und sollten die Konkurrenz aus Allagen doch noch patzen, wollen die TuSler da sein und Druck aufbauen. Daher werden auch die Köthemann-Kicker mit vollem Einsatz und Motivation in diese Partie gehen.


Schwarz-Weiß Suttrop - TuS 45 Warstein 1:1
In diesem Derby bekamen die Gäste früh einen Foulelfmeter zugesprochen. Roberto Fichera konnte den in der 7. Minute zur Gästeführung nutzen. Diese Führung konnten die Gäste lange Zeit verteidigen, doch kurz vorm Ziel und dem Auswärtssieg schlug der Suttroper Torjäger vom Dienst, Marc Juckenhöfel in der Nachspielzeit zu und markierte den verdienten Ausgleichstreffer.

Mit diesem Remis bleiben beide Mannschaften auf ihren Tabellenplätzen. Die Warsteiner stehen auf Platz fünf mit 48 Punkten und der Aufsteiger SW Suttrop steht auf einem starken sechsten Platz mit 46 Punkten.

Tore: 0:1 Roberto Fichera (7. Foulelfmeter), 1:1 Marc Juckenhöfel (90.)

Aufrufe: 023.5.2019, 18:55 Uhr
Marius HiedelsAutor

Verlinkte Inhalte