Viktoria Lippstadt (in schwarz) sicherte sich mit einem 2:0-Auswärtssieg bei der SG Schmerlecke/Völlinghausen (in blau) den Klassenerhalt!
Viktoria Lippstadt (in schwarz) sicherte sich mit einem 2:0-Auswärtssieg bei der SG Schmerlecke/Völlinghausen (in blau) den Klassenerhalt!

SuS Sichtigvor steigt in die B-Liga ab!

30. Spieltag Kreisliga A Lippstadt: Belecke und Viktoria Lippstadt bleiben drin +++ Vizemeister siegt auch in Oestereiden +++ Remis in Warstein und Mönninghausen +++ Stirpe schlägt Rüthen

Von den Spielen SG Schmerlecke/Völlinghausen - Viktoria Lippstadt und Germania Stirpe - TSV Rüthen haben wir nochmal eine Bildergalerie für euch. Klickt euch durch! Wir hoffen, die Berichterstattung hat euch in dieser Saison gefallen und wir konnten euch ein wenig unterhalten. Bleibt uns treu!!
SG SuS Oester. / SF Effeln - TuS Ehringhausen 1:4

Der Vizemeister wurde seiner Favoritenrolle gerecht und feierte zum Abschluss einen 1:4-Auswärtserfolg. Die erste Führung durch Luca Güther konnten die Gastgeber in Person von Mirza Kaplan noch ausgleichen. Doch spätestens nach dem 1:2 durch Jan Biermann kurz vor der Pause war die Richtung klar. Die Gäste bauten die Führung auf 1:3 durch Markus Bünker aus und in der 90. Minute machte Alexander Köthemann mit dem 1:4 den Deckel drauf. Damit konnte der TuS Ehringhausen die Punktzahl auf 67 ausbauen und die Gastgeber beenden die Saison auf Platz neun.

SG-Coach Guido Horstschäfer: "Leider konnten wir im letzten Spiel nicht mehr punkten. Mit dem neunten Platz können wir leben. Jetzt kommt die verdiente Pause. In 4 Wochen geht es wieder los."

TuS-Trainer Christopher Köthemann: "Ein super Abschluss für uns. Danke ans gesamte Team! 7 Siege in Serie zum Schlus, wow. Eine super Saison auf die alle Jungs stolz sein können. Jetzt wird erstmal ordentlich Schützenfest gefeiert. Viel Spaß!"

Tore: 0:1 Luca Güther (24.), 1:1 Mirza Kaplan (32.), 1:2 Jan Biermann (42.), 1:3 Markus Bünker (60.), 1:4 Alexander Köthemann (90.)


SV Rot Weiß Horn 1919 - TuS Grün-Weiß Allagen 5:0
Auch in der zweiten Partie vom Samstag war es eine überraschend klare Angelegenheit. Die Gastgeber demonstrierten nochmal ihre gute Form zum Saisonende und man schenkte dem Meister fünf Treffer ein. Nick Tolputt, zweimal Lars Wilmes und zweimal Torjäger Jonas Eickmann hießen die Torschützen zum 5:0-Heimerfolg. Bei den Gästen lag die Konzentration wohl schon früh auf die Planwagen-Fahrt nach dem Spiel, so dass der Ball heute nicht der beste Freund war. Trotzdem sind die Gäste verdient Meister geworden und haben in einer bärenstarken Rückrunde die nötigen Punkte geholt. Die Horner beenden die Saison mit 51 Punkten auf Platz fünf.

RWH-Coach Martin Wienhues: "Ein sehr versöhnlicher Abschluss für uns. Bei Allagen war die Luft raus und wir haben unsere Chancen genutzt. Unter dem Strich ist Allagen verdient Meister geworden und sich haben auch das Potenzial um die Bezirksliga zu halten. Glückwunsch zur Meisterschaft und viel Erfolg in der Bezirksliga."

GW-Keeper Jan Calles: "Die Luft war raus - das Ergebnis egal. Glückwunsch an Horn zum Sieg."

Tore: 1:0 Nick Tolputt (7.), 2:0 Lars Wilmes (45.), 3:0 Jonas Eickmann (58.), 4:0 Jonas Eickmann (77.), 5:0 Lars Wilmes (89.)


SG Schmerlecke / BW Völlingh. - SV Viktoria Lippstadt 0:2
Auf dem Sportplatz in Völlinghausen fanden sich nur wenige Zuschauer ein. Bei sommerlichen Temperaturen standen die Gastgeber tief und die Gäste übernahmen sofort die Spielkontrolle. Mit Geduld und gutem Passspiel kamen die Gäste dann auch zu guten Chancen, doch die Null blieb stehen. Auf der anderen Seite hatten die Gastgeber nach einer Ecke per Kopf die große Chance zur Führung. In der 30. Minute machte Marcel Kaltschmidt dann das wichtige 0:1 für die Gäste, die mit einem Sieg die Klasse halten würden. Durch die knappe Führung war die Partie lange spannend und erst kurz vor Schluss gelang Patrick Schubert mit dem 0:2 die Erlösung. Mit diesem Auswärtssieg schaffte die Viktoria den Klassenerhalt aus eigener Kraft. Die Gastgeber standen bereits als erster Absteiger fest und müssen in die B-Liga.

Viktoria-Akteur Marcel Kaltschmidt: "Der Sieg ging mehr als in Ordnung. Wir hatten heute 13-14 absolute 100%ige. Wir hätten es nicht so spannend machen müssen, zumal wir bis zum Schluss nicht wussten, was auf den anderen Plätzen los ist. Jetzt haben wir die Klasse gehalten und müssen für die kommende Saison an einigen Schrauben drehen. Ein großes Kompliment noch an unseren Gegner, der es uns trotz des feststehenden Abstieges ab der 70. Minute nochmal wirklich schwer gemacht hat."

Tore: 0:1 Marcel Kaltschmidt (30.), 0:2 Patrick Schubert (86.)


DJK SpVg Mellrich - TuS Belecke 1:0
Die DJK Mellrich konnte zum Abschluss einen knappen 1:0-Heimsieg feiern und damit die Saison zufriedenstellend beenden. Doch bis dahin war es ein harter Kampf. Die Gäste konnten mit einem Sieg aus eigener Kraft den Klassenerhalt perfekt machen und dementsprechend motiviert waren sie auch in der Partie. Aber die Lietz-Elf war ebenfalls gut in der Partie und ging durch Andreas Salzmann in der 35. Minute verdient in Führung. Anschließend verteidigte man diese Führung ins Ziel und bei hochsommerlichen Temperaturen war es auch eine Quälerei für die Gastgeber, die auch belohnt wurde. Die Mellricher beenden die Saison damit auf Platz zehn und die Gäste durften trotz Niederlage den Klassenerhalt feiern, da Konkurrent Sichtigvor zeitgleich in Hörste-Garfeln verlor.

DJK-Trainer Ralf Lietz: "Perfekte sommerliche Bedingungen und ein schwieriges Spiel. Belecke hat wie erwartet gedrückt und sie wollten unbedingt gewinnen. Wir sind dann durch ein Foulelfmeter verdient in Führung gegangen. Anschließend haben wir es dann über die Zeit gebracht und uns gequält. Wir sind zufrieden und freuen uns nun auf die neue Saison."

TuS-Coach Christian Stücke: "Klassenerhalt!"

Tore: 1:0 Andreas Salzmann (35. Foulelfmeter)


SV Germania Stirpe - TSV Rüthen 4:2
Einen Sommerkick sahen die Zuschauer in Stirpe. Nach den beiden frühen Toren zum 1:1-Zwischenstand war bis zur Halbzeit viel Leerlauf im Spiel. Erst nach dem Seitenwechsel kam wieder etwas Leben in das Spiel und die Gastgeber gingen wieder durch Tim Thiemeyer in der 60. Minute in Führung. Doch nur zwei Minuten später egalisierte Hennak Oel zum 2:2. Mit einem Doppelschlag entschieden die Gastgeber die Partie dann doch noch zu ihren Gunsten. Florian Burghardt und Pascal Rausch (78. und 79.) stellten mit ihren Toren auf 4:2 und der letzte Heimsieg der Saison war perfekt für die Rausch-Elf. Damit beenden die Gastgeber die Saison auf Platz 12 und die Gäste gehen als Elfter in die Statistik ein.

Tore: 1:0 Emre Intsek (11.), 1:1 Jan Niklas Bause (18.), 2:1 Tim Thiemeyer (60.), 2:2 Hennak Oel (62.), 3:2 Florian Burghardt (78.), 4:2 Pascal Rausch (79.)


TuS 45 Warstein - TuS Lipperode 5:5
Spieltext Ein Unentschieden der unterhaltsamen Sorte sahen die Zuschauer in Warstein. Zunächst gingen die Gäste dreimal in Führung und jedesmal konnten die Warsteiner ausgleichen. Nach dem 3:3 schien sich das Blatt zu wenden, denn die Gastgeber zogen auf 5:3 davon. In den letzten Minuten zeigte die Modica-Elf aber noch einmal Moral in dieser Saison und man konnte doch noch auf 5:5 ausgleichen. Mit diesem Remis können beide Teams schiedlich friedlich in die Sommerpause gehen. Die Gastgeber haben zum Schluss Platz sechs gebucht und die Lipperoder standen vorher schon als Tabellendritter fest.

Gäste-Coach Corrado Modica: "Auch wenn es um nichts mehr geht, dürfen wir hier heute keine fünf Gegentore bekommen. Wir haben davon vier Tore dem Gegner geschenkt. Schade, dass wir unseren Torwart, der im Sturm gespielt hat, keinen aufgelegt haben. Wie dem auch sei, wir haben unser Minimal-Ziel mit dem dritten Platz erreicht. Euch allen eine schöne Sommerpause."

Tore: 0:1 Jan-Niklas Haneke (3.), 1:1 Maik Gukenheimer (8.), 1:2 Lukas Förster (30.), 2:2 Roberto Fichera (43.), 2:3 Jan-Niklas Haneke (44.), 3:3 Justin Schilder (49.), 4:3 Matti Kaiser (70.), 5:3 Maik Gukenheimer (81.), 5:4 Alexander Hammelbeck (84.), 5:5 Alexander Karpow (86.)


FC Mönninghausen 1920 - Schwarz-Weiß Suttrop 4:4
Ein typisches "Letzte-Spieltag-Ergebnis" gab es in Mönninghausen. Beide Defensivreihen waren entspannt bei der Sache und die Offensiven konnten dies gut ausnutzen. Die acht Tore wurden gerecht auf die Teams und die Halbzeiten verteilt. Den Frühstart der Gäste durch Tristan Schroer egalisierte Marco Hilke für den FC Mönninghausen in der 21. Minute. Nur eine Minute später wieder die Führung für die Gäste, die Justin Risse in der 35. Minute auf 1:3 ausbauen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang passierte anfangs nicht viel, doch dann kamen die Gastgeber nochmal zurück in die Partie. Kevin Rohde mit dem 2:3 (72.) und Thorsten Polaczek mit dem 3:3 (77.) brachten das Ergebnis wieder auf Gleichstand. Doch damit war noch nicht Schluss. Kurz vor dem Ende hatten beide Teams noch eine Patrone im Lauf und erneut Tristan Schroer brachte die Gäste in Führung. Doch der finale Schuss gehörte den Gastgebern. AH-Kicker Sebastian Engels war der Torschütze zum 4:4-Endstand. So endete die Partie gerecht Unentschieden. Die Gäste beenden die Saison auf Platz sieben, der FC Mönninghausen bleibt auf Platz acht.

Tore: 0:1 Tristan Heinrich Schroer (8.), 1:1 Marco Hilke (21.), 1:2 Justin Risse (22.), 1:3 Justin Risse (35.), 2:3 Kevin Rohde (72.), 3:3 Thorsten Polaczek (77.), 3:4 Tristan Heinrich Schroer (88.), 4:4 Sebastian Engels (90.)


VfL Hörste-Garfeln - SuS Sichtigvor 5:0
Letztlich eine klare Angelegenheit war die Partie in Hörste-Garfeln. Bereits im ersten Durchgang entschieden die Gastgeber die Partie und führten durch Tore von Jens Behnke, Ojone Jay Nwani und zweimal Nicolas Ferber bereits mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel war es ein Sommerkick ohne große Highlights. Lediglich Maximilian Spies konnte in der 80. Minute ins Gäste-Tor treffen und den 5:0-Endstand markieren. Mit diesem Heimsieg konnten die Gastgeber doch noch einmal gewinnen und Platz vier verteidigen. Die Gäste müssen den Gang in die B-Liga antreten und steigen neben der SG Schmerlecke/Völlinghausen ab.

VfL-Co-Trainer Marcel Diekmann: "Es war kein besonders gutes Spiel, ganz dem Wetter angepasst war es ein klassischer Sommerkick. Aber eine durchschnittliche Leistung hat gereicht um einen versöhnlichen Saisonabschluss zu haben. Dabei geht der Sieg auch völlig in Ordnung und hätte sogar noch höher ausfallen müssen. Jetzt wünsche ich uns und allen Mannschaften eine erholsame Sommerpause."

Gäste-Coach Jörg Dier: "Auch in der Höhe eine verdiente Niederlage gegen einen starken Gegner. Uns hat heute auch der Glaube an den Klassenerhalt gefehlt. Durch die Niederlage von Belecke wäre es auch noch möglich gewesen. Aber über die Saison gesehen sind wir verdient abgestiegen. Vielen Dank für die Berichterstattung."

Tore: 1:0 Jens Behnke (10.), 2:0 Ojone Jay Nwani (20.), 3:0 Nicolas Ferber (40.), 4:0 Nicolas Ferber (41.), 5:0 Maximilian Spies (80.)
Aufrufe: 02.6.2019, 19:30 Uhr
Marius HiedelsAutor

Verlinkte Inhalte