Bejubeln will der TuS Belecke (in grau) am Sonntag den Klassenerhalt!
Bejubeln will der TuS Belecke (in grau) am Sonntag den Klassenerhalt!

Abstiegskampf bis zur letzten Minute - Wer steigt ab?

30. Spieltag Kreisliga A Lippstadt: Sichtigvor muss in Hörste-Garfeln gewinnen +++ Belecke will in Mellrich alles klar machen +++ Viktoria Lippstadt mit vermeintlich leichter Aufgabe beim Absteiger SG Schmerlecke/Völlinghausen

Die beiden Spiele SG Oestereiden/Effeln - TuS Ehringhausen und RW Horn - TuS GW Allagen fanden bereits am Samstag statt. Der Rest folgt dann am Sonntag um 15 Uhr.

VfL Hörste-Garfeln - SuS Sichtigvor (So 15:00)
Die Gastgeber haben den dritten Abstiegskandidaten zu Gast. Gegen die beiden anderen Konkurrenten aus Belecke und Viktoria Lippstadt verlor der VfL Hörste-Garfeln seine Spiele. Dies soll natürlich nicht auch noch am letzten Spieltag daheim gegen Sichtigvor passieren. Für die Gäste zählen nur drei Punkte. Nur wenn das klappt, kann man auf die anderen Plätze gucken und hoffen. Daher wird es eine heiße Partie am Sonntag in Hörste-Garfeln. Die Vorzeichen sind klar, mehr braucht man im Vorfeld nicht zu schreiben.

Gäste-Coach Jörg Dier: "Wir müssen gewinnen, nichts anderes zählt. Wir hoffen, dass dann einer unserer beiden anderen Gegner (Belecke und Viktoria Lippstadt) stolpert, ansonsten ist es das leider für uns gewesen und wir müssten absteigen."




SG Schmerlecke / BW Völlingh. - SV Viktoria Lippstadt (So 15:00)
Auch hier sind die Rollen klar verteilt. Die Gastgeber stehen bereits als Absteiger fest und bestreiten somit ihr letztes A-Liga-Spiel für mindestens eine Saison. Damit den Gästen nicht das gleiche Schicksal ereilt, muss ein Auswärtssieg her. Dann brauchen die Schützlinge von Goran Stojanovski auf keine anderen Plätze mehr gucken und der Klassenerhalt wäre fix. Man darf gespannt sein, ob der Absteiger aus Schmerlecke/Völlinghausen sich nochmal motivieren kann oder ob der Aufwand der letzten Wochen für die Viktoria aus Lippstadt am Ende belohnt wird.

Gäste-Akteur Marcel Kaltschmidt: "Wir wollen den Schwung und das positive Gefühl aus dem gestrigen Spiel mitnehmen nach Schmerlecke/Völlinghausen. Der hart erkämpfte Sieg gegen Hörste-Garfeln hat sicher Körner gekostet, so dass wir nun schnell regenerieren müssen, um bei der abgestiegenen Spielgemeinschaft, einer körperlich robusten Mannschaft, zu bestehen. Für Schmerlecke/Völlinghausen geht es um nichts mehr, der Druck ist auf unserer Seite. Allerdings sind wir nun in der Pole Position was den Klassenerhalt angeht. Jetzt müssen wir uns, bei gleichem Engagement wie in den letzten Wochen, nur noch belohnen."




DJK SpVg Mellrich - TuS Belecke (So 15:00)
Abstiegskampf Nummer drei findet in Mellrich statt. Für die Gastgeber geht es um nichts mehr. Die Gäste aus Belecke wollen dagegen mit einem Auswärtssieg den Klassenerhalt fix machen und nicht nach Hörste-Garfeln schauen müssen. Die Rollen sind klar verteilt, Aufgaben definiert, nun muss am Sonntag geliefert werden.

DJK-Coach Ralf Lietz: "Ein Spiel mit entscheidender Bedeutung für unsere Gäste im Abstiegskampf. Es wird kein schöner lauer Sommerkick werden. Wir werden aber auch nichts abschenken, zumal sich die personelle Situation etwas verbessern wird. Wir wollen ein schönes Spiel zum Saisonabschluss für uns und unsere Fans abliefern."

Gäste-Trainer Christian Stücke: "Wir sind heiß auf das Spiel in Mellrich. Wir wollen unbedingt den Klassenerhalt klar machen und werden alles dafür tun, dass wir es aus eigener Kraft schaffen. Mellrich hat eine sehr gefährliche und schnelle Mannschaft, aber ich denke, wir haben die Möglichkeiten auch in Mellrich zu punkten. Personell entspannt sich die Lage etwas, wir hoffen auf die Rückkehr von Griese und Hurem."




SV Germania Stirpe - TSV Rüthen (So 15:00)
Ein schöner Sommerkick steht in Stirpe auf dem Zettel. Beide Teams haben es in dieser Saison geschafft sich von ganz unten frei zu strampeln. Die Rüthener haben zum Ende der Hinrunde die Wende geschafft, die Gastgeber legten einen furiosen Start in die Rückrunde hin und damit den Grundstein zum Klasenerhalt. Für viele waren sie Absteiger Nummer eins nach der Hinrunde. Nun können beide Teams zum Abschluss der Saison ein entspanntes Spiel angehen und die Zuschauer nochmal mit Toren verwöhnen.

Germania-Trainer Michael Rausch: "Wir haben ein paar Ausfälle zu beklagen. Julian Burghardt, Rasche und Schmidt fehlen. Wir gehen das Spiel in Ruhe an, da alle Last von uns gefallen ist und uns nichts mehr passieren kann. Wir wollen für die Zuschauer nochmal ein vernünftiges Spiel abliefern."




TuS 45 Warstein - TuS Lipperode (So 15:00)
Wenn für dieses Spiel nochmal Ziele suchen möchte, dann könnten die Gastgeber die Verteidigung von Platz vier ausgeben. Die Gäste haben dagegen Platz drei fix. Nach oben geht auch nichts mehr. Beide Vereine wollten im Vorfeld der Saison ganz oben mitspielen, doch letztendlich war nie der richtige Zeitpunkt da, um ganz oben anzugreifen. So wollen bestimmt beide Teams einen versöhnlichen Saisonabschluss und dann in der nächsten Saison wieder voll angreifen.

Gäste-Coach Corrado Modica: "Dadurch das wir nun den dritten Platz sicher haben, ist es für uns ein unwichtiges Spiel. Wir gehen ohne jeglichen Druck in die Partie. Ich denke, dass das bei Warstein ähnlich aussieht. Nochmal 90 Minuten, dann haben wir eine gute Saison gespielt."




FC Mönninghausen 1920 - Schwarz-Weiß Suttrop (So 15:00)
Ähnlich sieht es in Mönninghausen aus. Die Gastgeber könnten als Ziel nochmal Platz sieben ausrufen, denn mit einem Heimsieg würde man die Gäste aus Suttrop überholen. Die Suttroper könnten mit einem Sieg und einer zeitgleichen Niederlage von Horn noch auf Platz sechs klettern. Sicherlich keine absoluten Motivationsbomben, doch beide Teams können befreit aufspielen und so hoffentlich auch guten Fußball zeigen. Gerade die Gastgeber stehen ein wenig in der Pflicht, zum Abschluss der Saison nochmal ein Erfolgserlebnis zu holen, da die letzten Wochen schon sehr enttäuschend waren. Bei der Aufgabe muss man sicherlich besonders auf den Gäste-Torjäger Marc Juckenhöfel achten, der aktuell 29 Tore auf seinem Kontostand hat und diesen bestimmt gerne noch ausbauen möchte.

Aufrufe: 01.6.2019, 08:01 Uhr
Marius HiedelsAutor

Verlinkte Inhalte