F: Schlicht Im Finale trafen die 05er auf Eintracht Frankfurt.
F: Schlicht Im Finale trafen die 05er auf Eintracht Frankfurt.

Mini-05er erneut Turniersieger

Titelverteidigung im zweiten U10-Rhein-Main Cup

Nach dem Erfolg des letzten Jahres lud der VfL Frei-Weinheim zum Rhein-Main Cup 2014 ein. Auf dem Brüder-Grimm Sportplatz in Frei-Weinheim waren ab 10:30 nicht nur die kleinen Kicker in großer Fußballlaune. Dabei zeigten die U10- und U11-Kicker, was sie am runden Leder können.

Viele hochklassige Mannschaften erwarteten die Zuschauer gestern vormittag. Bei Sonnenschein, Getränken, Wurst, Kuchen und Muffins war alles für ein super Turnier angerichtet.
Es wurde nicht zu viel versprochen. Die Spiele, die jeweils 18 Minuten dauerten, fanden auf einem sehr hohen Niveau statt.

F: Schlicht Die umkämpften Trophäen.

Hier die Abschlusstabellen der Vorrunde:

Gruppe A:
1. Platz: Eintracht Frankfurt U10
Punkte: 10; Differenz: 7; Tore: 9:2
2. Platz: FSV Mainz 05 U10
Punkte: 9; Differenz: 7; Tore: 10:3
3. Platz: Waldhof Mannheim U10
Punkte: 4; Differenz: -5; Tore: 4:9
4. Platz: SpVgg Ingelheim U11
Punkte: 2; Differenz: -4; Tore: 1:5
5. Platz: VfL Frei-Weinheim U11
Punkte: 2; Differenz: -5; Tore: 0:5

Gruppe B:
1. Platz: FSV Frankfurt U10
Punkte: 7; Differenz: 4; Tore: 7:3
2.Platz: FC Kaiserslautern U10
Punkte: 4; Differenz: 2; Tore: 5:3
3. Platz: Wormatia Worms U11
Punkte: 3; Differenz: 0; Tore: 2:2
4. Platz: TSG Sprendlingen U11
Punkte: 1; Differenz: -6; Tore: 1:7

Der Gastgeber VfL Frei-Weinheim schied als Erstes aus und durfte deshalb kein Platzierungsspiel mehr absolvieren, sie waren damit mit null geschossenen Toren, aber zwei Remis gegen Eintracht Frankfurt und SpVgg Ingelheim, auf Platz neun angekommen. Ein Tor weniger kassiert und es hätte zu mehr gereicht, so aber sehr unglücklich für die Gastgeber.
Nach der Vorrunde kam es im Halbfinale zu den Duellen Kaiserslautern gegen Eintracht Frankfurt sowie Mainz 05 gegen FSV Frankfurt. Die Eintracht aus Frankfurt bezwang Kaiserslautern hierbei in einem knappen Spiel mit einem 2:1, Mainz 05 tat sich da etwas leichter und fegte FSV Frankfurt mit einem 5:0 vom Platz.

Dann kam es zum Spiel um Platz 3, welches die FSVler aus Frankfurt gegen die Gäste vom Betze mit einem 1:0 knapp für sich entscheiden konnten.
Das Finale wurde auch zu einer knappen Kiste, die vor allem durch Spannung gepägt war: 05 ging in Führung, ehe die Eintracht ausgleichen konnte. 1:1 - das Neunmeterschießen musste entscheiden. 05 behielt die Nerven und verteidigte somit seinen Titel. Endstand: 3:2.
Bei der Siegerehrung zeigten sich alle Mannschaften sehr fair und bedankten sich bei den Veranstaltern und wünschten eine gute Heimreise. Besonders lobend zu erwähnen ist, dass die Eintracht hierbei noch den 05ern zum Sieg gratulierte.
Den Fairplay-Preis, der mit 100 Euro dotiert ist, ging an den FSV Frankfurt. Aber auch allgemein verhielten sich die Jungs aller Mannschaften sehr fair. Ein super Nachmittag in Frei-Weinheim ging zu Ende, bei dem sich alle einig waren: Das war ein voller Erfolg, das müssen wir nächstes Jahr unbedingt wiederholen.


F: Schlicht FSV Frankfurt gewann den Fairnesspreis

Endplatzierungen:

1. Platz: 1. FSV Mainz 05 U10
2. Platz: Eintracht Frankfurt U10
3. Platz: FSV Frankfurt U10
4. Platz: 1. FC Kaiserslautern U10
5. Platz: Waldhof Mannheim U10
6. Platz: Wormatia Worms U11
7. Platz: TSG Sprendlingen U11
8. Platz: SpVgg Ingelheim U11
9. Platz: VfL Frei-Weinheim U11

F: Schlicht Der entscheidende Elfmeter, der zum Turniersieg der 05er sorgte

392 Aufrufe7.4.2014, 14:00 Uhr
Andreas SchlichtAutor

Verlinkte Inhalte