Martin Uvira zeigte sich mit dem Test "seiner" Berleburg gegen Schmallenberg/Fredeburg zufrieden.
Martin Uvira zeigte sich mit dem Test "seiner" Berleburg gegen Schmallenberg/Fredeburg zufrieden. – Foto: klug

Guter Berleburger Trainingslagerabschluss

Unentschieden beim Test gegen Schmallenberg/Fredeburg

SV Schmallenberg/Fredeburg - VfL Bad Berleburg 2:2 (1:1).

Zum Abschluss des dreitägigen Trainingslagers am „Stöppel“ in Bad Berleburg erreichte der Wittgensteiner Landesligist ein 2:2 beim Bezirksligisten SV Schmallenberg/Fredeburg. „Ich bin mit der Leistung der Mannschaft zufrieden und denke, dass wir durch das Wochenende mit drei Trainingseinheiten plus Spiel einen Schritt nach vorn gemacht haben“, sagte VfL-Coach Martin Uvira.


Sein Team geriet durch einen von Mirko Piechaczek verwandelten Foulelfmeter mit 0:1 in Hintertreffen, den Berleburgs Torwart Christian Badura verursacht hatte (12.). Vadim Haffner gelang nach einer halben Stunde der Ausgleich. Nach der Pause zogen das „HSK“-Team erneut in Front, diesmal schlug ein „Sonntagsschuss“ von Fabio Gorges im Winkel des VfL-Gehäuses ein. Doch Bad Berleburg zeigte Moral und schaffte durch Yannik Lückel den erneuten Ausgleich. Der Angreifer drückte einen Lupfer von Vadim Hafner über SV-Keeper Fancesco Lattanzi zum 2:2 ein (70.).
Aufrufe: 016.8.2020, 21:55 Uhr
RedaktionAutor

Verlinkte Inhalte