2024-07-17T10:40:36.325Z

Allgemeines
– Foto: André Nückel

VfB Oldenburg verstärkt sich

Der VfB Oldenburg hat sein Team für die kommende Saison mit einem weiteren talentierten Spieler ergänzt: Der 25-jährige Nick Otto stößt zu den Blauen und bringt wertvolle Erfahrung aus über 60 Regionalligaspielen mit.

„Mit Nick bekommen wir einen vielseitigen Defensivspieler, der sowohl im zentralen Mittelfeld als auch in der Abwehr eingesetzt werden kann“, erklärt Sebastian Schachten, sportlicher Leiter des VfB Oldenburg. Otto zeichnet sich durch seine Kopfballstärke, Zweikampfstärke und gute Spieleröffnung aus. Besonders bemerkenswert ist seine umfassende Kenntnis der Regionalliga Nord, die er durch seine Zeit bei SSV Jeddeloh II, Eintracht Braunschweig II und FC St. Pauli II erworben hat. Bei den Hamburgern spielte er sogar zusammen mit seinem neuen Teamkollegen Leon Deichmann.

Seine fußballerische Ausbildung genoss Otto in der Jugend des VfL Wolfsburg, bevor er seine ersten Schritte im Seniorenbereich bei Eintracht Braunschweig machte. In der vergangenen Saison war er vom SC Verl an den SC Paderborn ausgeliehen, nun kehrt er in den Norden zurück. „Wir freuen uns, dass wir Nick verpflichten konnten. Seine Flexibilität verleiht unserem Kader noch mehr Tiefe“, betont Schachten.

Nick Otto selbst sieht der neuen Herausforderung optimistisch entgegen. „Der VfB Oldenburg ist ein Traditionsverein mit viel Strahlkraft. Die sportliche Aufgabe hier ist sehr reizvoll. Der geplante Stadionbau bietet zusätzlich eine interessante Perspektive. Ich freue mich sehr auf Oldenburg – eine schöne Stadt, nah am Meer, mit hoher Lebensqualität“, sagt der Neuzugang.

Mit Otto gewinnt der VfB Oldenburg nicht nur einen Spieler, der die defensive Stabilität verstärken kann, sondern auch jemanden, der mit seiner Erfahrung und Vielseitigkeit eine wichtige Rolle im Team übernehmen könnte. Die Fans dürfen gespannt sein, wie sich dieser Transfer auf die kommende Saison auswirken wird.

Aufrufe: 010.7.2024, 14:57 Uhr
RedAutor