Wann wird das enge Duell zwischen Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund in der Regionalliga West entschieden? Die Antwort weiß am letzten Spieltag keiner.
Wann wird das enge Duell zwischen Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund in der Regionalliga West entschieden? Die Antwort weiß am letzten Spieltag keiner. – Foto: Michael Mietz

Borussia Dortmund II wird Erster - Aufstieg weiterhin unklar

Regionalliga West, 42. Spieltag: Borussia Dortmund II beendet die Saison auf Rang eins, kann den Aufstieg aber aufgrund des Einspruchs noch nicht endgültig feiern. Essen gewinnt in Wegberg, bleibt aber Zweiter.

Was für ein Saisonfinale in der Regionalliga West! Der Wuppertaler SV führt zur Pause gegen Borussia Dortmund II, die zwar nach dem Seitenwechsel schnell ausgleicht, aber nicht für die Entscheidun sorgt. Erst in der Nachspielzeit sorgt Ansgar Knauff für den erlösenden Siegtreffer. Der BVB steigt sportlich auf, muss aber das Urteil über die Einsprüche abwarten. Rot-Weiss Essen löst seine Hausaufgaben in Wegberg, wird aber am Ende nur Zweiter.

Regionalliga West: die Tabelle


______________________________________

Borussia Dortmund II macht Aufstieg klar - zumindest sportlich

Wuppert. SV
1:2
Dortmund II
Lange brauchte der BVB in Wuppertal, um in die Partie zu kommen. Doch nach dem Ausgleich kurz nach der Pause durch Steffen Tigges hatten die Dortmunder das Spiel unter Kontrolle und konnten am Ende verdient den vermeintlichen Aufstieg feiern. Hier geht es zum Spielbericht.

______________________________________

Rot-Weiss Essen siegt und muss auf das Sportgerichtsurteil hoffen

Wegb.-Beeck
0:2
RW Essen
Turbulent startete die Partie zwischen dem FC Wegberg-Beeck und Rot-Weiss Essen. Bereits nach 40 Sekunden brachte Daniel Heber die Essener in Führung, nach elf Minuten erhöhte mit Simon Engelmann der Torjäger höchstselbst. Doch wegen Nachtretens sah Oguzhan Kefkir nur zwei Minuten nach dem 2:0 die Rote Karte. In der Folge verwalteten die Essener die Führung gekonnt und ließen insgesamt nur wenig zu. Im zweiten Durchgang verpassten vor allem die Torschützen Heber und Engelmann das dritte Tor. Sportlich haben die Essener es nicht geschafft, dürfen sich aber noch Hoffnungen machen angesichts des Einspruchs gegen die Wertungen von BVB-Spielen.

Wuppertaler SV: Sebastian Patzler, Noah Salau (88. Isaak Simion Akritidis), Lars Bender (65. Beyhan Ametov), Tjorben Uphoff, Kevin Pytlik, Kevin Hagemann, Joey Paul Müller, Kevin Pires-Rodrigues (82. Burak Gencal), Semir Saric, Moritz Römling, Marco Königs - Trainer: Björn Mehnert
Borussia Dortmund II: Luca Unbehaun, Niklas Dams, Henri Weigelt (46. Albin Thaqi), Kolbeinn Birgir Finnsson, Tobias Raschl, Dominik Wanner, Franz Pfanne, Marco Hober (86. Florian Krebs), Richmond Tachie (72. Ansgar Knauff), Steffen Tigges, Alaa Bakir (46. Cebrail Makreckis) - Trainer: Enrico Maaßen
Schiedsrichter: Jonathan Lautz (Burbach) - Zuschauer: 500
Tore: 1:0 Kevin Hagemann (31.), 1:1 Steffen Tigges (48.), 1:2 Ansgar Knauff (90.)

______________________________________

Herbe Niederlage für Fortunas Zweite zum Abschluss

Berg. Gl. 09
5:2
F. Düsseld. II
Mit einem 2:5 beim Absteiger aus Bergisch Gladbach hat die U23 von Fortuna Düsseldorf die Saison beendet. Den Spielbericht findet ihr hier.

SV Bergisch Gladbach 09: Peter Stümer, Oktay Dal (46. Patrick Hill) (70. Kelvin Lunga), Andy Habl, Claudio Heider, Stefano Fragapane, Tom Wüstenberg, Cenk Durgun, David Mamutovic (46. Matona-Glody Ngyombo), Meguru Odagaki, Patrick Friesdorf (46. Daniel Isken), Serhat Koruk - Trainer: Helge Hohl
Fortuna Düsseldorf II: Tim Wiesner, Tim Oberdorf, Moritz Montag, Bastian Kummer (63. Michel Stöcker), Georgios Siadas (63. Timo Bornemann), Nikell Paul Touglo, Gökhan Gül, Tim Köther (63. Felix Könighaus), Phil-Thierri Sieben, Vincent Schaub, Lex-Tyger Lobinger (82. Enrique Lofolomo) - Trainer: Nicolas Michaty
Schiedsrichter: Jörn Schäfer () - Zuschauer: 500
Tore: 0:1 Lex-Tyger Lobinger (21.), 1:1 Meguru Odagaki (44.), 1:2 Lex-Tyger Lobinger (47.), 2:2 Daniel Isken (51.), 3:2 Meguru Odagaki (56.), 4:2 Patrick Hill (60.), 5:2 Cenk Durgun (87.)

______________________________________

Straelen gewinnt zum Abschluss nochmal

SV Straelen
3:1
SV Lippstadt
Mit Ausnahme des Sieges bei Rot-Weiss Essen im Niederrheinpokal-Halbfinale lief beim SV Straelen in den letzten Wochen nur noch wenig zusammen. Gegen den SV Lippstadt sorgte die Mannschaft von Trainer Benedict Weeks aber für einen versöhnlichen Saisonabschluss und siegte durch Jannis Kübler und zwei Treffer von Malek Fakhro.

SV Straelen: Robin Udegbe, Adli Lachheb, Ole Päffgen, Mehmet Serif Dalyanoglu, Timo Mehlich, Tobias Peitz (88. Maximilian Funk), Konstantin Möllering (85. Yassine Bouchama), Kevin Weggen (89. Jelle van Benthem) (90. Jelle van Benthem), Kaito Mizuta (89. Kino Delorge) (90. Kino Delorge), Jannis Kübler, Malek Fakhro - Trainer: Benedict Weeks
SV Lippstadt: Christopher Balkenhoff, Justus Meier (46. Dennis De Sousa Oelsner), Finn Heiserholt (78. Johannes Zottl), Cinar Sansar, Simon Schubert, André Schneider (78. Marcelo Costa Rebelo), Dardan Karimani, Valentin Henneke, Gerrit Kaiser, Kai-Bastian Evers, Marvin Mika (62. Anton Heinz) - Trainer: Felix Bechtold
Schiedsrichter: Markus Wollenweber (Mönchengladbach) - Zuschauer: 300
Tore: 1:0 Jannis Kübler (36.), 2:0 Malek Fakhro (72.), 2:1 Adli Lachheb (81. Eigentor), 3:1 Malek Fakhro (90.+4)

______________________________________

Klare Niederlage für den VfB Homberg

VfB Homberg
0:3
RW Ahlen
Nichts zu holen gab es für den VfB Homberg am letzten Spieltag gegen Rot-Weiß Ahlen. Nachdem Timon Schmitz die Ahlener in Führung brachte, erwies wenig später Cottrell Ezekwem seiner Mannschaft nach einer Roten Karte einen Bärendienst. Die sich ergebenen Räume nutzen die Ahlener nach dem Seitenwechsel durch Ilias Anan und Gianluca Marzullo. Dennoch dürfen sich die Homberger nach einer guten Saison über ein weiteres Jahr in der Regionalliga West freuen.

VfB Homberg: Philipp Gutkowski, Cottrell Ezekwem, Mike Koenders, Ricardo Antonaci, Justin Walker (89. Kingsley Helmut Marcinek), Marvin Lorch (64. Nicolas Hirschberger), Pierre Nowitzki, Thorsten Kogel, Pascale Talarski, Danny Rankl (80. Luca Palla), Said Harouz (64. Nurettin Kayaoğlu) - Trainer: Sunay Acar
Rot Weiss Ahlen: Rafael Hester, Bennet Eickhoff, Koray Kacinoglu, Rene Lindner, Kevin Kahlert (82. Ali Cirak), Yasin Altun, Romario Wiesweg (83. Tidiane Gueye), Jan Holldack, Timon Schmitz (46. Ilias Anan), Sebastian Mai (61. Mike Pihl), Gianluca Marzullo - Trainer: Andreas Uwe Zimmermann
Schiedsrichter: Patrick Holz () - Zuschauer: 200
Tore: 0:1 Timon Schmitz (19.), 0:2 Ilias Anan (56.), 0:3 Gianluca Marzullo (75.)
Rot: Cottrell Ezekwem (23./VfB Homberg/)

______________________________________

RWO bezwingt die U23 von Borussia Mönchengladbach

RW Oberh.
2:0
Borussia MG II
Vor 1000 Zuschauern drehte Rot-Weiß Oberhausen nach torloser erster Hälfte gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach auf und beendete die Saison durch Treffer von Shaibou Oubeyapwa und Shun Terada mit einem Heimsieg. Bei den Gladbachen feierten einige U19-Spieler ihr Debüt in der zweiten Mannschaft.

Rot-Weiß Oberhausen: Justin Heekeren, Jerome Propheter, Tim Stappmann, Jeffrey Obst (74. Kofi Twumasi), Nils Winter, Dominik Reinert (70. Shun Terada), Tanju Öztürk, Alexander Scheelen (67. Adam Lenges), Shaibou Oubeyapwa, Sven Kreyer, Raphael Steinmetz (86. Furkan Cakmak) - Trainer: Mike Terranova
Borussia Mönchengladbach II: Felix Thienel, Lukas Müller, Michael Wentzel (68. Noah Andreas), Yassir Atty (56. Kushtrim Asallari), Florian Mayer (79. Noah Oke Eyawo), Markus Pazurek, Michel Lieder, Kaan Kurt, Alper Arslan (79. Thomas Kraus), Julian Niehues, Ryan Adigo - Trainer: Jens Wissing - Trainer: Heiko Vogel
Schiedsrichter: Jonas Windeln (Wegberg) - Zuschauer: 1000
Tore: 1:0 Shaibou Oubeyapwa (60.), 2:0 Shun Terada (83.)

______________________________________

BSC schlägt den FC und feiert den Klassenerhalt

Bonner SC
1:0
1. FC Köln II
Nach einem kräftezehrenden Jahr darf sich der Bonner SC über ein weiteres Jahr in der Regionalliga freuen. Gegen die U21 des 1. FC Köln gewann der BSC dank eines Eigentors des Kölners Robert Voloder nach einer Stunde. In der kommenden Saison wird sich das Gesicht der Gastgebers verändern, da einige Stammspieler den Verein verlassen werden.

Bonner SC: Justin Dautzenberg, Marcel Damaschek, Nils Teixeira (66. Luis Felipe Monteiro), David Theodor Winke, Marian Sarr, Dominik Bilogrevic (82. Carlo Cavalar), Dario Bezerra Ehret, Rudolf González Vass, Dario Schumacher (74. Masaaki Takahara), Serhat-Semih Güler, Daniel Somuah (85. Alexander Nii Tackie Sai) - Trainer: Björn Joppe
1. FC Köln II: Daniel Adamczyk, Tim Sechelmann, Lukas Nottbeck (46. Marius Laux), Robert Voloder, Eladan Islamovic, Justin Petermann, Vincent Geimer, Noel Futkeu, Max-Peter Klump (46. Joshua Schwirten), Florian Zorn (63. Erkan Akalp), Lucas Musculus (63. Yusuf Örnek) - Trainer: Mark Zimmermann
Schiedsrichter: Nico Fuchs () - Zuschauer: 500
Tore: 1:0 Robert Voloder (58. Eigentor)

______________________________________

Lotte und Wiedenbrück teilen die Punkte

SF Lotte
2:2
Wiedenbrück
Mit einer Punkteteilung haben die Sportfreunde Lotte und der SC Wiedenbrück im Ostwestfalen-Duell die Saison abgeschlossen. Nachdem die Gastgeber mit einer Führung in die Pause gegangen sind, drehte Phil Beckhoff in seinem letzten Spiel für Wiedenbrück die Partie. Dni Bajric sorgt aber nur eine Zeigerumdrehung nach dem Rückstand für den Endstand.

VfL Sportfreunde Lotte: Tom Planitz, Emir Muhammed Terzi, Sertan Yegenoglu, Nino Lacagnina (80. Ryoya Ito), Jakob Duhme, Luca-Falk Menke (46. Filip Lisnic), Dimitrios Ioannidis, Dino Bajric, Drilon Demaj (65. Leon Demaj), Exauce Andzouana, Emre Sabri Aydinel (77. Bennet van den Berg) - Trainer: Andy Steinmann
SC Wiedenbrück: Luca Beermann (90. Patrick Poppe), Leon Tia, Oliver Zech, Daniel Latkowski, Tim Geller, Lukas Demming (64. Viktor Maier), Bjarne Pudel, Hendrik Lohmar, Fabian Brosowski (46. Phil Beckhoff), Ufumwen Osawe, Niklas Szeleschus (12. Xhuljo Tabaku) - Trainer: Oliver Zech - Trainer: Daniel Brinkmann
Schiedsrichter: Martin Tietze () - Zuschauer: 500
Tore: 1:0 Exauce Andzouana (33.), 1:1 Phil Beckhoff (58.), 1:2 Phil Beckhoff (85.), 2:2 Dino Bajric (86.)

______________________________________

Schalkes U23 bezwingt Top-Team aus Münster

Schalke 04 II
3:2
Pr. Münster
Hin und Her ging es im Duell zwischen der Zweitvertretung von Schalke 04 und Preußen Münster. Simon Scherder und Justin Möbius konnten die Führungen der Königsblauen jeweils noch ausgleichen, auf den dritten Treffer der Gastgeber durch Noah Montheo hatten die Preußen aber keine Antwort mehr parat.

FC Schalke 04 II: Sören Ahlers, Bastian Frölich, Mika Timothy Hanraths, Henning Matriciani, Brooklyn Ezeh, Jimmy Adrian Kaparos, Henri Carlo Matter, Daniel Kankam Kyerewaa, Jason Ceka (69. Bleron Krasniqi), Fatih Candan (51. Luca Schuler), Leonardo Weschenfelder-Scienza (86. Stanislav Fehler) - Trainer: Torsten Fröhling
SC Preußen Münster: Steffen Westphal, Julian Schauerte, Simon Scherder (30. Justin Möbius), Jannik Borgmann, Niklas Heidemann (46. Naod Mekonnen), Deniz-Fabian Bindemann, Dominik Florian Klann, Nicolai Remberg (80. William Allin Møller), Lukas Frenkert, Joshua Holtby, Gerrit Wegkamp (57. Gianluca Przondziono) - Trainer: Sascha Hildmann
Schiedsrichter: Marco Goldmann (Warendorf) - Zuschauer: 500
Tore: 1:0 Daniel Kankam Kyerewaa (26.), 1:1 Simon Scherder (28.), 2:1 Luca Schuler (55.), 2:2 Justin Möbius (59.), 3:2 Noah Montheo Awassi (64.)

______________________________________

Mit FuPa.tv: Rödinghausen feiert klaren Sieg gegen Fortuna Köln

Rödinghausen
4:1
Fortuna Köln
Torreich ging es zum Abschluss im Duell zwischen dem SV Rödinghausen und Fortuna Köln zu. Patrick Kurzen traf doppelt für die Gastgeber, Hamza Salman konnte zum zwischenzeitlichen 1:3 verkürzen.

SV Rödinghausen: Jan Schönwälder, Mirko Schuster, Fynn Arkenberg, Daniel Flottmann, Angelo Langer, Patrick Kurzen (80. Adrian Wanner), Christian Derflinger (89. Jonathan Riemer), Seung-Won Lee, Sebastian Haut, Yassin Ibrahim (61. Enzo Wirtz), Ba-Muaka Simakala (66. Nico Buckmaier) - Trainer: Nils Drube
SC Fortuna Köln: Kevin Rauhut, Dominik Lanius, Jannik Löhden, Nico Ochojski, Jan Luca Rumpf (46. Kai Försterling Beltran), Pascal Itter (46. Dan-Patrick Poggenberg), Suheyel Najar, Nico Brandenburger (46. Timo Hölscher), Hamza Salman, Mike Owusu, Francis Chiagaemezu Ubabuike (78. Jean-Marie Nadjombe) - Trainer: Alexander Ende
Schiedsrichter: David-Markus Koj (Aachen) - Zuschauer: 300
Tore: 1:0 Patrick Kurzen (16.), 2:0 Christian Derflinger (40. Foulelfmeter), 3:0 Patrick Kurzen (55.), 3:1 Hamza Salman (64.), 4:1 Daniel Flottmann (72.)

Aufrufe: 05.6.2021, 14:12 Uhr
André NückelAutor

Verlinkte Inhalte