F: Galm
F: Galm

Englische Woche mit Topsspiel

Die SV Neunkirchen (2) erwartet Türkspor Mosbach (1)

Nachholspieltag am Mittwoch +++ Reichenbuch auf dem Vormarsch +++ Schweres Programm für Schlußlicht FV Mosbach

SV Neckarburken - TSV Billigheim (So 15:00)
Der SV Neckarburken stoppte den Höhenflug des TSV Schwarzach und zog mit dem TSV gleich. Platz 3 ist in Reichweite. Um diesen in naher Zukunft zu erklimmen, sind Heimsiege Pflicht. Billigheim behielt gegen den SV Robern die Oberhand und liegt seinerseits nur drei Punkte hinter Platz 3.


SC Fortuna Oberschefflenz - SV Robern (So 15:00)
Das Mittelfeld der Tabelle ist dicht gedrängt und geht von Platz 3 (29 Pkt) bis Platz 12 (23 Pkt). Robern führt die Abstiegszone an und findet nur schwer Anschluß ans Mittelfeld. Bis auf den kommenden Gegner Oberschefflenz sind es 7 Punkte Rückstand.


TSV Schwarzach - FV Reichenbuch (So 15:00)
Der TSV Schwarzach war vor der Winterpause die "Mannschaft der Stunde". Diesen Titel musste der TSV nun an den FV Reichenbuch abtreten, der mittlerweile bis auf Rang 4 vorgestoßen ist. Spielentscheidende Figur beim Heimsieg über Wagenschwend war wie so oft in letzte Zeit Spielertrainer Weber, der seine Farben mit einem Freistoß früh in Führung brachte.


FC Freya Limbach - FV Mosbach II (So 15:00)
Gut gespielt und trotzdem verloren. Bis 5 Minuten vor Abpfiff hielt der FV Mosbach II ein Unentschieden gegen die SV Neunkirchen, ehe ein Doppelschlag von Köklü eine weitere Niederlage des Schlußlicht besiegelte. Im schweren Auswärtsspiel beim FC Limbach müssen Schuster&Co einen neuen Anlauf starten.


SV Neunkirchen - Türkspor Mosbach (So 15:00)
Das absolute Topspiel des Spieltags, wenn nicht sogar der Saison steigt am Sonntag in Neunkirchen. Dieses Duell kann die Vorentscheidung in der Titelvergabe sein. Die Vogt-Elf hat mittlerweile nach Punkten gleichgezogen und pünktlich zum Ligagipfel meldet sich Neunkirchens Topstürmer Ali Köklü mit 2 Toren zurück. Doch auch Türkspor hat einige torgefährliche Spieler in seinen Reihen, allen voran Kerim Zeybek, den dreifachen Torschützen des letzten Spieltags.


SV Schefflenz - SV Alemannia Sattelbach (So 15:00)
Einen 2 Tore Rückstand eingeholt und am Ende doch wieder mit leeren Händen dagestanden ist die SV Schefflenz letzte Woche beim SV Neckargerach. Mut für Sonntag macht die Tatsache, dass Sattelbach zuletzt 2 mal in Folge verloren hat.


VfB Allfeld - VfB Breitenbronn (So 15:00)
Einen Achtungserfolg feierte der VfB Breitenbronn gegen das Überraschungsteam der Vorwoche, den SC Oberschefflenz. Nun soll dieser Erfolg gegen den VfB Allfeld wiederholt werden, um die Allfelder nicht noch weiter davonziehen zu lassen. Zur Zeit beträgt der Rückstand 7 Punkte.


SV Wagenschwend - SV Neckargerach (So 16:00)
Durch die Niederlage des SV Wagenschwend in Reichenbuch ist der Kampf um Platz 3 nochmals richtig spannend geworden. Das Feld ist so dicht gedrängt, dass zur Zeit kein Favorit auf diese Position auszumachen ist. Der SV Neckargerach könnte zB am Sonntag mit dem SV Wagenschwend nach Punkten gleichziehen.

SV Schefflenz - TSV Billigheim (Mi 18:15)
Lange Jahre war dieses Duelle ein Highlight in der Landesliga. Mittlerweile kreuzt man im unteren Drittel der Kreisliga die Klingen, doch an seiner Brisanz hat dieses Nachbarschaftsduell wenig verloren. Das Hinspiel ging mit 3:0 klar an den TSV - Revanche ist angesagt.


VfB Allfeld - SV Neckarburken (Mi 18:15)
Im Heimspiel gegen den TSV Schwarzach spielte Denis Wilson groß auf und schnürte einen Doppelpack für den SVN. Beim VfB Allfeld ist meist Benny Bender für das Toreschießen verantwortlich, und das schon seit Jahren. Im Lager des VfB hofft man, dass man das Eigengewächs noch lange in den eigenen Reihen halten kann.


SC Fortuna Oberschefflenz - FV Reichenbuch (Mi 18:15)
Der Erfolg gegen Türkspor Mosbach scheint den Mannen von Coach Scialpi nicht gut bekommen zu sein, denn das Unentschieden beim VfB Breitenbronn war ärgerlich. Gegen den FV Reichenbuch ist eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten, will man ähnlich ausgelassen feiern wie nach dem Sieg über Türkspor.

Türkspor Mosbach - FV Mosbach II (Mi 18:15)
Schwere Aufgabe für die zweite Garnitur des FV Mosbach. Zum Glück ist das Landesligateam unter der Woche spielfrei - doch die Gefahren lauern schon im Vorfeld, denn nicht jeder Akteuer "von oben " darf auch immer "unten" ran. Neben Coach Steven Bauer ist also auch Abteilungsleiter Laier gefragt, die Mannschaft durch den Paragraphendschungel zu führen.


SV Robern - SV Neckargerach (Mi 18:15)
Den ein oder anderen Punkt sollte der SV Robern noch einfahren um dem Rundenende gelassen entgegenzublicken. Warum nicht gleich gegen den SV Neckargerach. Eventuell schnürt auch Patrick Helm gegen seine alten Mitspieler nochmals die Kickschuhe, ehe er sich nach dieser Runde endgültig auf die Funktionärsarbeit konzentriert.


FC Freya Limbach - SV Wagenschwend (Mi 18:15)
Eine große Kulisse ist diesem Odenwald-Derby jetzt schon sicher. Der SV Wagenschwend muss gewinnen, will man im Rennen um Platz drei keinen Boden verlieren. Die Freya kann befreiter aufspielen, da man zwar nur vier Punkte zurück liegt, aber auf Grund der schlechteren Tordifferenz in diesem Positionsskampf schon etwas abgeschlagen ist.


VfB Breitenbronn - SV Alemannia Sattelbach (Mi 18:15)
Das Hinspiel war eine enge Kiste, obwohl das Ergebnis von 3:1 etwas anderes aussagt, doch die Hauswirth-Elf hielt die Partie bis kurz vor Schluß offen und brach erst in den letzten Minuten ein. So ähnlich - nur mit anderem Ausgang - soll es nach Willen der Hausherren auch diese Mal laufen. Das 1:1 gegen Oberschefflenz dient als Vorlage.


SV Neunkirchen - TSV Schwarzach (Mi 18:15)
Derbytime bei der SV Neunkirchen. Die Neunkirchner werden sich im Spitzenspiel gegen Türkspor bestimmt nicht schonen - liegt darin die Chance des TSV für eine Überraschung zu sorgen ?



Original Vorbericht auf diesen Spieltag
607 Aufrufe31.3.2016, 21:55 Uhr
SMDAutor

Verlinkte Inhalte