Der VfB 03 Hilden nahm an einem spannenden Modellversuch teil.
Der VfB 03 Hilden nahm an einem spannenden Modellversuch teil. – Foto: Timo Babic

VfB 03 Hilden: Neues FIFA-Abseitserkennungssystem getestet

Der VfB 03 Hilden sprang für Fortuna Düsseldorf beim großen Test des neuen kameragestützten Systems ein.

Der Weltfußballverband FIFA testet zur Zeit die Einführung eines Erkennungssystems, das den Schiedsrichtern die Erkennung von Abseitsstellungen in einem Spielgeschehen erleichtern, bzw. sicher, eindeutig und schnell feststellen soll. Ca. 20 HD-Kameras liefern Daten an drei parallele Rechnersysteme für Ballortung mit Abspiel, Spielerpositionen (mit Gliedmaßen) und Abseitsbewertung in Echtzeit. Die aktuelle Reaktionszeit wird mit etwa drei Sekunden angegeben.

In diesem Rahmen ist Fortuna Düsseldorf als Partnerverein des VfB 03 Hilden gefragt worden, ob dessen U19-Mannschaft aus dem NLZ-Zentrum an dem Test teilnehmen möchte. Zu diesem Zeitpunkt sind aber alle Fortuna-Mannschaften im Urlaub gewesen. Deshalb haben die Rot-Weißen beim VfB 03 Hilden nachgefragt. Neben den VfB-Trainern David Szewczyk, Norwin Austrup und Marcelo Schmidt sind 11 Spieler der VfB-U19-Mannschaft bei dem Test dabeigewesen. Schiedsrichter der dritten Liga waren ebenfalls in den Test mit eingebunden.

Großer technischer Aufwand für den Versuch

Für den Test, der mehrere Stunden in der Heimspielstätte von Fortuna Düsseldorf, der MerkurSpielArena, stattfand, bekamen die Trainer und Spieler ein Briefing und eine gestellte Spielkleidung. Auf dem Rasen vor leeren Zuschauerrängen gab es Anweisungen, Wünsche von Spielsituationen, wie z.B. Freistöße, Ecken oder Kontersituationen. Neben dem Spielfeld an der Gästebank waren drei Zelte aufgebaut, an der Stadiondecke und rund den Platz waren mehrere Kameras aufgebaut. Die aufgenommen Bilder und Videos dienten zur Datenverarbeitung, um das Abseitssystem mit Informationen zu füttern und um die Statistik und Ergebnisse anzuzeigen.

Marcelo Schmidt erzählt über diese Aktion: „Es war eine sehr interessante Erfahrung, mal im Innenraum eines Fußballstadions zu sein und auf den Rasen zu dürfen. Im Normalfall bekommt man nie die Möglichkeit, bei so einem Event dabei zu sein.

Man war teilweise aufgeregt, überwältigt und stolz dabei gewesen zu sein.

Mir persönlich gefällt die Idee und der Einsatzbereich der neuen Technik. Die Technik ist dazu da, den Unparteiischen bei seiner Entscheidung zu unterstützen, um strittige Abseitssituationen schnell zu finden und aufzulösen. Das Problem aktuell ist, dass der Schiedsrichter sehr lange braucht, um die genaue Szene rauszusuchen und um eine Abseitsstellung zu beweisen oder zu wiederlegen. Mit dieser Technik soll alles

innerhalb weniger Sekunden möglich sein.“

VfB 03 Hilden kam dank der Partnerschaft mit Fortuna zu der Aktion

Dass Fortuna Düsseldorf den VfB 03 Hilden angesprochen hat, ist sicherlich auch der Partnerschaft zu verdanken, die beide Vereine miteinander haben, aber auch dem Umstand, dass Fortuna weiß, dass der VfB talentierte Kicker in seinen Nachwuchs-Reihen hat. Über die ganze Aktion ist auch ein Film gedreht worden, der irgendwann sicherlich auch einmal der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die VfB-Trainer und -Spieler sind sicherlich wieder gerne dabei, wenn für ähnliche Tests wieder einmal Spieler gesucht werden. Alle VfBler fanden, dass es eine „coole Aktion“ war, die sehr gerne noch einmal wiederholt werden könnte…

Aufrufe: 022.7.2021, 12:00 Uhr
VfB 03 Hilden / Thomas BernhartAutor

Verlinkte Inhalte