2024-04-12T13:41:07.504Z

Allgemeines
Engagierte Zweikämpfe lieferte sich die BSG Taufkirchen (hier Konstantin Dworschak) gegen den TSV Poing.
Engagierte Zweikämpfe lieferte sich die BSG Taufkirchen (hier Konstantin Dworschak) gegen den TSV Poing. – Foto: Riedel

Verlustreicher Test für Taufkirchen: Erst muss der Torwart verletzt raus – dann auch sein Ersatz

Standard-Tor in der zweiten Minute

Die BSG Taufkirchen blieb auch im dritten Testspiel ungeschlagen. Für einen Sieg gegen den TSV Poing reichte es aber nicht.

Taufkirchen – Vor allem mit dem Start des Duells zweier Kreisklassisten war BSG-Coach Thomas Bachmaier nicht zufrieden: „Wir waren von Beginn an nicht konzentriert genug. Das Gegentor nach einem Standard in der zweiten Spielminute war dafür bezeichnend.“ Jedoch zeigte die BSG nach dem frühen Rückstand eine schnelle Reaktion und glich bereits in Minute sechs durch einen Kopfball von Fabian Aigner nach Ecke von Thomas Heilmeier aus.

Neben der Anzahl der Abschlüsse lobt Bachmaier auch die Arbeit seiner Defensive: „Wir haben gut verteidigt und unsere Abwehrkette war aufmerksam und hat vieles korrigiert.“ Jedoch schmerzt die BSG die Verletzungen zweier Stammspieler. Torwart Julian Korber verletzte sich am Finger und fällt für mindestens vier Wochen aus. Thomas Götzberger, der für den verletzten Korber ins Tor ging, wurde beim Herauslaufen außerhalb des Strafraums von einem Gegenspieler mit der Schulter am Kopf getroffen und musste ebenfalls vom Platz. Im Normalfall dürfte ihm aber kein längerer Ausfall drohen. (chl)

Aufrufe: 028.2.2024, 09:24 Uhr
Redaktion ErdingAutor