2024-05-29T06:38:12.186Z

Allgemeines
Der SVU will zurück in die Erfolgsspur.
Der SVU will zurück in die Erfolgsspur. – Foto: mara wolf

Verbandsliga: Unter-Flockenbach zieht das Tempo an

SVU will nach zweiter Niederlage zurück in die Erfolgsspur +++ ETW bei RW Darmstadt

Bergstraße (jz). Verbandsligist SV Unter-Flockenbach kam in seinen beiden vergangenen Punktspielen etwas ins Straucheln, konnte nur einen Zähler verbuchen und kassierte seine zweite Saisonniederlage. „Wir haben uns am Montag zusammengesetzt und ein paar Dinge angesprochen“, sagt SVU-Trainer Dalio Memic und fügt mit Blick auf die Begegnung gegen Rot-Weiß Frankfurt (Anstoß 15.30 Uhr) vor eigenem Publikum an: „Wir werden jetzt wieder ein anderes Gesicht zeigen.“

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt von Echo Online.

Das Tempo im Training des Spitzenreiters von der hessisch-badischen Landesgrenze wurde erhöht. „Jetzt müssen wieder alle Spieler einhundert Prozent zeigen“, sagt der Coach. „Es wird nach Leistung aufgestellt.“ Die taktischen Vorgaben seien in den vergangenen beiden Spielen zudem nicht konsequent umgesetzt worden. Dies soll wieder besser werden. „Und einige Spieler haben die Sache auch etwas zu leicht genommen“, kritisiert Memic. „Die Einstellung muss sich ändern.“ Denn die Unter-Flockenbacher wollen die Saison mit einem positiven Eindruck beenden – nicht nur ergebnistechnisch, sondern auch in sportlicher Hinsicht. „Die Jungs müssen jetzt alles geben“, fordert Memic.

Einen souveränen 9:0 (4:0)-Erfolg beim TSV Gras-Ellenbach hat derweil Ligakonkurrent Eintracht Wald-Michelbach am vergangenen Donnerstag im Bergsträßer Kreispokal gefeiert. „Das war überzeugend von Anfang an, wir hatten keine Probleme“, freute sich ETW-Pressesprecher Lothar Strusch, dessen Elf zur Zeit auch in der Liga im Aufwind ist und sich bis auf Rang vier vorgearbeitet hat. Am Sonntag (15 Uhr) hat das Team im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Rot-Weiß Darmstadt die nächste hohe Hürde zu nehmen. „Das wird eine große Herausforderung“, weiß Strusch. „Ein Unentschieden wäre ein gutes Ergebnis.“ Die Stimmung im Team ist zur Zeit bestens. „Wir sind positiv“, so Strusch.



Aufrufe: 012.4.2024, 18:30 Uhr
RedaktionAutor