Im Jahr 2015 gewann der 1. FC Rielasingen-Arlen (weiß) alle drei Duelle mit dem FC Radolfzell. Den Auftakt hatte ein 2:0-Sieg im Mai gemacht. Nach dem 3:1 im Pokal hieß der Sieger auch diesmal Rielasingen-Arlen. | Foto: Werner Spang
Im Jahr 2015 gewann der 1. FC Rielasingen-Arlen (weiß) alle drei Duelle mit dem FC Radolfzell. Den Auftakt hatte ein 2:0-Sieg im Mai gemacht. Nach dem 3:1 im Pokal hieß der Sieger auch diesmal Rielasingen-Arlen. | Foto: Werner Spang

Der Offenburger FV gewinnt klar gegen Solvay mit 4:1

SV Endingen und 1. FC Rielasingen-Arlen feiern Derbysiege +++ Singen weiterhin Tabellenletzter

Der Freitagabend war Derbyabend in der Verbandsliga. Für die beiden Heimteams nahmen die Spiele allerdings nicht den erhoffen Verlauf. Der SV Endingen setzte sich beim FC Bötzingen klar mit 4:0 durch, der 1. FC Rielasingen-Arlen kam zu einem 1:0-Erfolg in Radolfzell.

FC Radolfzell - 1. FC Rielasingen-Arlen 0:1
Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff fiel das goldene Tor: Benjamin Winterhalder traf per Freistoß in den Winkel und sicherte den Gästen den Derbysieg. Kurz zuvor hatten die Hausherren noch die Führung auf dem Fuß, doch retteten der 1. FC auf der Linie. Für Rielasingen-Arlen ist es in dieser Saison bereits der zweite Erfolg über Radolfzell, nachdem man sich schon im Verbandspokal durchgesetzt hatte. In der Verbandsliga überholt der 1. FC den FCR durch den dreifachen Punktgewinn.

Schiedsrichter: Michael Kempter (Sauldorf)
Tore: 0:1 Benjamin Winterhalder (76.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Georg Zehender (90./FC Radolfzell)


FC Bötzingen - SV Endingen 0:4
Am Ende stand ein klarer Erfolg für Endingen im Kaiserstuhlderby, doch hatte es danach zunächst nicht ausgesehen. Bötzingen legte eine furiose Anfangsphase hin, ehe sich allmählich eine unterhaltsame Begegnung auf Augenhöhe entwickelte. Beide Abwehrreihen offenbarten Schwächen, die Torausbeute blieb aufgrund fehlender Präzision im ersten Abschnitt noch überschaubar. Mit Glück gingen die Gäste nach einer starken ersten Hälfte des FCB mit einer Führung in die Pause, Fabian Spiegler hatte nach knapp einer halben Stunde getroffen. Über Kampfgeist und den einen oder anderen Gedankenblitz zur rechten Zeit holte Endingen letztlich aber drei verdiente Punkte. Spiegler hatte den Vorsprung eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff ausgebaut, Santiago Fischer und Jonas Pies besiegelten den klaren Auswärtssieg.

Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: 195
Tore: 0:1 Fabian Spiegler (29.), 0:2 Fabian Spiegler (75.), 0:3 Santiago Fischer (79.), 0:4 Jonas Pies (86.)



Offenburger FV - SV Solvay Freiburg 4:1
Zu einer deutlichen Angelegenheit wurde die Partie des Offenburger FV und dem SV Solvay Freiburger - 4:1 zeigte die Anzeigetafel nach 92 Minuten. Den Torreigen eröffnete und beendete hierbei Adrian Vollmer, der bereits nach 25 Minuten zum 1:0 traf. Vor dem Pausentee konnten die Gäste aber durch Karl-Luis Dees noch ausgleichen, den psychologischen Vorteil hatten somit eigentlich die Freiburger auf ihrer Seite. Nur fünf Minuten nach Wiedernapfiff dann die kalte Dusche, und die dann doppelt - erst Marco Junker in der 50. Minute und anschließend Christian Seger ion der 55. Minute brachten binnen fünf Minuten die Hausherren auf die Siegesstraße. Adrian Vollmers Auftritt in der Nachspielzeit avancierte dann zum Schlusspunkt einer torreichen Partie.


Schiedsrichter: Jürgen Schätzle - Zuschauer: 274
Tore: 1:0 Adrian Vollmer (25.), 1:1 Karl-Luis Dees (43.), 2:1 Marco Junker (50.), 3:1 Christian Seger (55.), 4:1 Adrian Vollmer (91.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Anil Orhan (87./Offenburger FV)


FC Bad Dürrheim - SC Lahr 2:0
Ein Doppelpack von Nico Tadic besorgt dem FC Bad Dürrheim den zweiten Sieg im vierten Spiel und somit Platz sieben zumindest für Samstagnacht. Die Anfangsviertelstunde war kaum zu Ende, da stand es schon 1:0 für die Hausherren. So ähnlich verlief es auch beim 2:0 - die Schlussviertelstunde war kaum angebrochen da war mit dem 2:0 wieder durch Tadic die Messe in Bad Dürrheim gelesen. Nächste Woche geht es für den FC gegen Linx, Lahr empfängt Radolfzell.


Schiedsrichter: Tobias Bartschat.
Tore: 1:0, 2:0 Nico Tadic (15., 76.).


SV 08 Kuppenheim - FC Singen 04 1:0
Es hätte eine klare Sache werden können - so blieb jedoch bis zum Schlusspfiff eine Restsspannung in der Partie des SV 08 Kuppenheim und dem FC Singen. 1:0 stand es in der 86. Minute bereits, als Florian Kleinschmidt den Ball aus 11 Metern nicht in den Maschen sondern bei Keeper Stefan Jänicke unterbrachte. Sei es drum - Lucas Grünbacher hatte schon vorgelegt mit seinem 1:0 in der 39. Minute, sodass die Kuppenheimer den Samstag mit drei Punkten mehr auf dem Konto beenden konnten. Singen hingegen ist weiterhin sieg- und punktlos auf dem letzten Platz.


Schiedsrichter: Marcel Schröder.
Tore: 1:0 Lucas Grünbacher (39.)
Besondere Vorkommnisse: Florian Kleinschmidt (SV 08 Kuppenheim) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Stefan Jänicke (86.)
Aufrufe: 05.9.2015, 17:30 Uhr
Badische ZeitungAutor

Verlinkte Inhalte