Bad Emstal-Cup ohne Überraschung am ersten Tag

OSC Vellmar U23 und VFL Kassel müssen Segel streichen

Ohne große Überraschung verlief der erste Tag beim traditionellen Bad Emstaler Hallen Cup. Während sich in der Gruppe A der BC Sport und FC Bosporus Kassel in einer 3er Gruppe durchsetzen und der Reserve des SSV Sand das nachsehen gaben, erreichten in der Gruppe B fast erwartungsgemäß Verbandsligist Eintracht Baunatal und der FC Großalmerode die Runde der letzten acht. Für die FSG Weidelsburg und die Zweitvertretung des SV Balhorn sollte es am Ende nicht reichen.

In der Gruppe C setzte sich Turnierfavorit SSV Sand, neben Klassenkamerad Eintracht Baunatal einzig ohne Punktverlust in der Vorrunde, und der TSV Hertingshausen auf Platz zwei durch. Etwas überraschend schied das junge Gruppenligateam des OSC Vellmar aus. Im entscheidenden Spiel unterlag das Igel Team den Baunatalern mit 1:2

Spannend ging es auch in der Gruppe D zu. Während sich der VFR Volkmarsen am Ende doch klar mit 7 Punkten die Tabellenführung sicherte, ging es im letzten Gruppenspiel zwischen Co- Gastgeber SV Balhorn und dem VFL Kassel um Platz zwei. Den sicherte sich am Ende der Gastgeber mit einem 1:1 Remis, das man sich trotz einer zwei Minuten währenden Unterzahl nicht unverdient erkämpfte.

Die gut besuchte Veranstaltung sah 21 überaus faire Spiele die für die Hauptrunde Lust auf mehr machen.

Spielplan

Bildergalerie

Aufrufe: 012.1.2019, 21:32 Uhr
Toni HeistAutor

Verlinkte Inhalte