Ab sofort für die 02er am Ball: Der Ex-Gonsenheimer Mustafa Yilmaz:
Ab sofort für die 02er am Ball: Der Ex-Gonsenheimer Mustafa Yilmaz: – Foto: hbf/Jörg Henkel

Verbandsliga: Biebrich 02 mit Blitz-Zugang

Ex-Gonsenheimer Mustafa Yilmaz steht Sonntag im Kader +++ Heimspiele für Eltville und Niedernhausen

Region . Mitten in der Runde einen Neuzugang zu ergattern, der keine Ablöse kostet, sofort spielberechtigt ist und obendrein zur Verstärkung werden könnte, das ist eher eine Seltenheit. Doch beim Verbandsligisten FV Biebrich 02 hatte Trainer Nazir Saridogan Mittelfeld-Sechser Mustafa Yilmaz, der immerhin beim Oberligisten SV Gonsenheim auf Zeiten als Kapitän zurückblickt, früher auch das Trikot des SV Wehen Wiesbaden II trug, schon geraume Zeit auf dem Radar. Dazu kommt, dass der 28-Jährige mit Biebrichs zentralem Abwehrspieler Moritz Christ befreundet ist.

FV-Coach Saridogan zählt auf den Neuzugang

Yilmaz, der in dieser Runde noch kein Spiel absolviert hat, somit ab sofort für die 02er frei ist, trainiert schon einige Zeit mit dem Team, jetzt wurde seine Verpflichtung perfekt gemacht. „Ein Spieler, der superviel Qualität hat und Verantwortung übernehmen soll“, sieht Saridogan im Hinblick auf die zuletzt fehlende Spielpraxis und in puncto Fitness keine Probleme. Heißt: Yilmaz zählt bereits bei Primus VfB Marburg (So., 14.30 Uhr) zum Kader, befindet sich offenbar körperlich in bester Verfassung.

Passen muss derweil Torwart-Talent Maximilian Krapf aufgrund eines kleinen Einrisses im Meniskus. Der 19-Jährige hat in dieser Runde seine Qualitäten bereits unter Beweis gestellt, nach einer Entscheidung von Nazir Saridogan im Wechsel mit Dominik Reining das Tor gehütet. Nach der Winterpause dürfte Krapf wieder zur Verfügung stehen. Weiter verletzt ist Sturm-Talent Elias Walter. Kapitän und Torjäger Orkun Zer unterzieht sich im Winter der aufgeschobenen Operation aufgrund seines Fersensporns, sodass die 02er in puncto Angreifer die Augen offen halten. Aber auch mit dem A-Jugendlichen Jan Urbich und notfalls mit Co-Trainer Volkan Zer Alternativen sehen würden, falls Elias Walter und Orkun Zer beide länger fehlen würden.

Bei der Spvgg. Eltville (So., 14.30 Uhr, gegen Breidenbach um den 14-fachen Torschützen Felix Baum) hofft Trainer Thorsten Lang, dass Sebastian Clarysse und Aaron Bolela rechtzeitig fit werden. Ungeachtet der Niederlage in Dorndorf verspürt er im jungen Team, das ständig Ausfälle zu kompensieren hat, den ungebrochenen Willen, wieder Punkte einfahren zu wollen.

Deren 31 hat bereits Nachbar SG Walluf vor dem Verfolgerduell bei Ex-Hessenligist SV Zeilsheim (So., 15.30 Uhr) auf dem Konto: Vierter gegen Dritter, mit dieser Konstellation hätte wohl kaum einer gerechnet. „Wir sind immer noch vorsichtig mit dem Ganzen. Aber 31 Punkte sind schon sehr beruhigend. Wir schauen mal, wie lange wir uns oben halten können“, sagt Teammanager Timo Sieben. Marvin Esser kehrt zurück, Anton Prade hat sich nach guter Leistung gegen Niedernhausen für weitere Einsätze empfohlen.

Der SV Niedernhausen (So., 14.30 Uhr, gegen Dorndorf) enttäuschte beim 0:3 in Walluf keineswegs, ließ aber bis zur Pause etliche Chancen liegen. Mit einem Dreier auf 28 Punkte stellen und damit für eine ruhige Winterpause sorgen, das ist das klare Ziel des SVN, der um den Einsatz des kranken Jan Rodwald bangt.



Aufrufe: 024.11.2022, 08:30 Uhr
Stephan NeumannAutor