Der FC Unterstrass zeigte gegen die favorisierten Old Boys aus Basel eine reife Leistung und siegte 2:0.
Der FC Unterstrass zeigte gegen die favorisierten Old Boys aus Basel eine reife Leistung und siegte 2:0. – Foto: Reto Schlatter

Unterstrass setzt Ausrufezeichen - Dietikon verschenkt Punkte

2. Liga interregional, Gruppe 3: 14. Runde

In der Interregio-Gruppe 3 hat der FC Dietikon trotz Blitzstart zum dritten Mal in dieser Spielzeit Zähler liegen lassen. Besser machte es Unterstrass, das gegen einen Aufstiegsaspiranten zu einem Heimsieg kam.

Beeindruckend: Unterstrass überrascht ein Spitzenteam
Mit einem souveränen 2:0-Heimsieg hat der FC Unterstrass gegen die Old Boys gewinnen können. Die Stadtzürcher aus dem Kreis 6 klettern damit über den Strich.

Die Gäste aus dem Baselbiet starteten gut und überzeugten insbesondere mit viel Ballbesitz. Da Unterstrass aber souverän verteidigte und die Räume eng machte, fanden die Old Boys kaum Lücken.

Bessere Möglichkeiten erspielte sich aber Unterstrass, das nach einem gut vorgetragenen Angriff und einem Foul am alleine auf den gegnerischen Torhüter zueilenden Jan Stocker zu einem Elfmeter kam. Bei dieser Aktion wurde auch Old-Boys-Verteidiger Daniel De Lyra Almeida wegen eines Notbremsefouls vom Platz gestellt. Den anschliessenden Penalty verwertete Amadé Sall souverän.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FC Unterstrass (@steichluppe)

Im zweiten Umgang versuchten die Old Boys alles, um den knappen Rückstand wieder aufzuholen. Die in Unterzahl spielenden Basler schafften dies aber nicht und mussten nach einem Eckball gar den zweiten Gegentreffer von Unterstrass hinnehmen. Jan Stocker hatte per Dropkick aus rund 20 Metern sehenswert getroffen. Nach dem 2:0 war der Kuchen dann gegessen und Unterstrass feierte den ersten Sieg gegen ein Basler Team in dieser Saison.

Bilder zu Unterstrass - Old Boys

Geteilt: Regensdorf kommt gegen Grenchen zu einem Punkt
Im Stadion Brühl haben der FC Regensdorf und Grenchen 1:1 unentschieden gespielt. Grenchen erwischte dabei den besseren Start und profitierte von einem frühen Eigentor der Regensdorfer. Danach fand der FCR aber besser ins Spiel und glich in der 22. Minute wieder aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FC Regensdorf (@_fcregensdorf_)

Im Duell zweier Abstiegskandidaten hatte Regensdorf über weite Strecken mehr vom Spiel. Die Furttaler scheiterten aber gleich mehrmals am glänzenden Grenchner Schlussmann Preta, weshalb es am Ende beim 1:1 blieb.

Vergeben: Dietikon trotz Blitzstart nur mit Unentschieden
Erst zum dritten Mal in dieser Saison muss der FC Dietikon Punkte abgeben. Die Limmattaler verpassten gegen Schöftland den Vollerfolg und trennten sich auf der Dornau 1:1 unentschieden.

Aus Sicht des FCD begann das Spiel vielversprechend. Die Limmattaler waren nach wenigen Sekunden in Führung gegangen. Im Gegensatz zu anderen Auftritten agierte der FCD aber nach dem Blitzstart nicht souverän und liess Schöftland ins Spiel kommen. Die Schöftler netzten nach einem Eckball zum 1:1 ein und wären noch vor dem Seitenwechsel durch Matej Feher beinahe in Führung gegangen. Der Grosschance war ein Abwehrfehler Dietikons vorausgegangen.

Nach einem weiteren Missgeschick in Dietikons Abwehr war es erneut Schöftland, das am zweiten Treffer schnupperte. Doch zum Glück für den FCD zeigten sich die Aargauer im Abschluss äusserst ineffizient. Es blieb am Ende beim Remis, mit dem Dietikon vorläufig die Tabellenspitze behaupten kann.

Nullnummer: Keine Tore bei Red Star
Zu einem weiteren Remis in dieser Spielzeit kam der FC Red Star. Die Stadtzürcher trennten sich bereit zum fünften Mal in dieser Saison Unentschieden, diesmal 0:0 gegen Binningen.

>>> Werde kostenlos FuPa-Vereinsverwalter und pflege die Daten deiner Mannschaft

>>> Alle Fragen rund um FuPa werden an dieser Stelle beantwortet

>>> Folge FuPa Zürich auf Instagram - @fupa_zuerich

>>> Folge FuPa Zürich auf Facebook - @fupa.zuerich

>>> Folge FuPa Zürich auf Twitter - @FuPa_Zuerich

Aufrufe: 021.11.2022, 00:20 Uhr
Eric FuchsAutor