2024-07-17T10:40:36.325Z

Spielbericht
„Das hätte ich gerne allen erspart“: Andreas Faber erzielt einen Treffer beim 2:5 im Testspiel gegen Deisenhofen.
„Das hätte ich gerne allen erspart“: Andreas Faber erzielt einen Treffer beim 2:5 im Testspiel gegen Deisenhofen. – Foto: Gerald Förtsch

Unterföhringer Trainer als Joker - Faber wechselt sich ein und trifft

Personalnot beim FCU

Personell läuft die Vorbereitung des FC Unterföhring gerade alles andere als rund. Der Landesligist hat derzeit zwölf Ausfälle und deshalb war das 2:5 (1:2) gegen den Bayernligisten FC Deisenhofen keine große Überraschung.

Unterföhring – Der FCU hatte nur drei Feldspieler aus der Bank und einer davon war Trainer Andreas Faber selbst. Dieser wechselte sich in der 67. Minute für den Torschützen Jerome Faye (1:2, 41.) ein und schoss in der 77. Minute das 2:4. „Das hätte ich gerne allen erspart“, witzelte Faber über seinen Treffer als aus der Not heraus geborener Sturmjoker. Für Deisenhofen waren Noah Semmler (1.), Yasin Yilmaz (37.), Michael Bachhuber (47., 73.) und Georg Jungkunz (89.) erfolgreich.

„Die Spieler, die zur Verfügung standen, haben sich gut gewehrt“, sagte der Unterföhringer Trainer später. Mehr war unter den Umständen gegen einen so starken Kontrahenten nicht zu erwarten. Faber sprach dann auch von einem in der Höhe in Ordnung gehenden Erfolg der Gäste. Der nächste Test steigt am Samstag (15.30 Uhr) gegen den SV Nord-Lerchenau. (nb)

Aufrufe: 08.2.2024, 16:31 Uhr
Nico BauerAutor