– Foto: www.paulmedia.lu (Archiv)

BGL Ligue: Aufsteiger Swift jetzt Spitze!

Fola und Hesperingen mit klaren Erfolgen +++ F91 lässt in Wiltz Ferdern +++ Rennen um Platz 4 geht ins Finale

Swift Hesperingen ist zumindest vorläufig neuer Spitzenreiter! Nach einem 4-0 Erfolg gegen Rodange hat man jetzt zwei Zähler Vorsprung auf Düdelingen und drei auf Fola, das aber am Mittwoch noch ein Nachholspiel gegen Wiltz zu bestreiten hat. Überschattet wurde der Spieltag durch eine überraschende Protestaktion der dreizehn Vereine, die nicht zu den Top 3 gehören. Der versprochene Solidaritätsfond aus Europapokaleinnahmen soll nämlich nicht zu stande kommen (s.u.).

Wiltz
0:0
Düdelingen
Zwar hatten die Gäste mehr Gelegenheiten im Spiel, doch ein Tor sollte in Wiltz nicht fallen. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte gab es aber nur wenige Höhepunkte. Zum Schuss versuchte Düdelingen es mit der Brechstange, doch am 0-0 sollte dies nichts mehr ändern, so dass F91 wichtige Punkte um die Meisterschaft liegenlässt.

Hamm
1:2
Strassen
Strassen lebt noch! Auf Cents beendete man eine sechs Spiele währende Serie ohne Erfolg. In einer mäßigen Partie gab es nur vereinzelte Höhepunkte, insgesamt hatte der der FC Una leichte Vorteile, so dass der 2-1 Auswärtssieg in Ordnung geht. Das Endergebnis stand dabei bereits zur Pause fest. Mit einem wunderschönen Tor von Kaboré gingen die Hausherren zwar früh in Führung (8.‘), doch Runser glich mit einem strammen Fernschuss nach einer knappen halben Stunde aus. Die Entscheidung besorgte Kyereh kurz vor dem Seitenwechsel nach einem Fehlpass in der Hammer Defensive.

Titus
0:5
Racing
Das spannende Rennen um den 4.Platz bekommt sein großes Finale! Die besseren Karten für dieses hat Racing, das den letzten Platz, der für den internationalen Wettbewerb berechtigt mit einem deutlichen 5-0 Auswärtssieg beim neuen Schlusslicht aus Petingen festigte. Es war eine wahre Dembele-Mabelle-Show, der erstgenannte schoss Racings erste beiden Tore (4.‘, 30.‘), bevor Mabella zweimal den Weg ins gegnerische Netz fand (44.‘ 65.‘). Zuvor verpasste Dembele den Hattrick, als er einen Elfmeter an den Pfosten setzte. In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit machte er es dann besser und konnte, erneut per Elfmeter, seinen dritten Treffer erzielen.

Progrès
2:0
Jeunesse
Progrès bleibt vor dem Aufeinandertreffen mit Racing am letzten Spieltag den Hauptstädtern auf den Fersen. Die Gastgeber hatten zunächst Probleme, Jeunesse war in der ersten halben Stunden überlegen. Doch Vogels 1-0 nach 24 Minuten, zu dem Zeitpunkt gegen den Spielverlauf, leitete eine Wende ein und als Karayer nur kurze Zeit später auf 2-0 erhöhte (32.‘) war der Rekordmeister von der Rolle. Wie so oft haperte es bei den Gästen im Abschluss, so dass Niederkorn sich schließlich mit 2-0 behaupten konnte.

Fola
5:0
Differdingen
Die frühe Fola-Führung durch Sinani (9.‘) half den Gastgebern, den zunächst stark aufspielenden Differdingern sofort wieder den Schneid abzukaufen. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit durchaus bemüht, erst Hadjis 2-0 keine fünf Minuten vor der Pause brach den Bann. Und der Sohn des ehemaligen Weltfußballers sollte zum Match-Winner avancieren! Nach einem Eigentor des FCD zu Beginn des zweiten Durchgangs schnürte Hadji Mitte dieser zweiten Halbzeit einen Hattrick und machte durch seine Tore zum 4-0 (59.‘) und 5-0 (68.‘) nicht nur den Erfolg klar, sondern hält Fola durch das noch ausstehende Nachholspiel im Titelrennen, zusätzlich konnte die Tordifferenz etwas aufgebessert werden.

Hesperingen
4:0
Rodange
Der FC Swift hatte zunächst Schwierigkeiten, doch nach einer kurzen Unterbrechung wegen eines Gewitters schien man wach geworden zu sein, doch wie so oft stand die Abwehrreihe aus Rodange stabil. Ab einer halben Stunde Spiel erarbeitete sich Hesperingen dann aber vermehrt Torgelegenheiten, die Corral dann nach 38 Minuten zur Führung nutzen konnte. Als Perez nur fünf Minuten später einen Rodange-Schnitzer zum 2-0 nutzen konnte, nahem die Dinge ihren erwarteten Lauf. Rodange zeigte Kampfgeist, doch die individuelle Klasse der Gastgeber machte am Ende den Unterschied, Perez (55.‘) und der dieses Mal als Joker eingesetzte Abdallah (72.‘) stellten den 4-0 Endstand und vor allem die Tabellenführung sicher, die der FC Swift mindestens bis Mittwoch inne haben wird.

Rosport
0:3
Hostert
In einer lebhaften Anfangsphase ging Hostert früh durch Tibor in Führung, der aus der Tiefe des Raums zum 0-1 kam. Die Gäste dominierten das Spiel, es bedurfte aber eines Foulelfmeters, um das Ergebnis zu erhöhen: Tibor wurde im Strafraum gefoult, Lusala trat an und traf vom Punkt (24.‘). Rosport hatte Probleme, offensiv für Gefahr zu sorgen und auch im zweiten Durchgang sollte sich an diesem Bild wenig ändern. In einer schwachen zweiten Halbzeit war es Trani, der in der Schlussphase noch das 0-3 erzielen konnte (82.‘).

Mondorf
2:3
Etzella
Ausgerechnet der ehemalige Mondorfer Patrick Stumpf drückte dem Spiel seinen Stempel vor der Halbzeit auf: ein Hattrick binnen zwölf Minuten sorgte für einen 3-0 Pausenstand zugunsten der Gäste, obschon Mondorf zu Beginn des Spiels eigentlich die bessere Elf war. Nach dem Tee sollte es aber nochmal spannend werden: Mohammed zirkelte einen Freistoss schön in den Winkel (56.‘) und als Scanzano nach schönem Zuspiel keine fünf Minuten später auf 2-3 verkürzen konnte, schien das Spiel wieder offen. Trotz erhöhten Druck des Gegners hielt Etzella dann aber hinten alles dicht und kann durch diesen Auswärtserfolg den ungeliebten letzten Tabellenplatz verlassen!

Das Protestschreiben von 13 LFL-Vereinen

Mir wëllen Iech matdeelen, dass sämtlech Matcher haut mat 10 Minutten Verspéidung ufänken. Mir 13 Veräiner, wëllen den héidegen Spilldag notzen, fir op de Manktum an de Wëllen vu Solidaritéit vun den 3 Klibb Fola Esch, F91 Diddeleng an Swift Hesper hinzeweisen an e Protestzeechen ze setzen. Di 3 Klibb sinn bekanntlech schonn fir eng Coupe d’Europe qualifizéiert an elo net bereet fir e finanziellen Solidaritéitsbeitrag un di 12 Veräiner of ze gin, di net europäesch gin. Dëst war awer eng vun den Haaptbedingungen fir dass de Championnat trotz der Pandemie-Problematik op eng propper an sportlech Manéier zu Enn gespillt soll gin. Sollt et zu kenger Eenegung mat den 3 Klibb kommen, sinn fir de leschte Spilldag an esouguer bei der Reprise am August weider Aktiounen geplangt.

FC Differdange 03, FC Etzella Ettelbruck, FC Progres Niederkorn, FC RM Hamm Benfica, FC Rodange 91, FC UNA Strassen, FC Victoria Rosport, FC Wiltz 71, Jeunesse d’Esch, Racing FC Union Luxembourg, Union Titus Petange, US Hostert, US Mondorf-Les-Bains

Aufrufe: 023.5.2021, 08:10 Uhr
Paul KrierAutor

Verlinkte Inhalte