Sparkasse

Sonntagsschuss am Samstagabend

Landesliga 2: Die Partie zwischen Kohlscheid und Schafhausen endet 1:1.

Der Kohlscheider BC und Union Schafhausen haben sich in der Fußball-Landesliga am Samstagabend 1:1 getrennt. Ein gerechtes Ergebnis, wie beide Trainer im Anschluss zu Protokoll gaben.

Der KBC kam gut in die Partie, Schafhausen benötigte hingegen ein wenig Anlauf. „Wir haben in der ersten Halbzeit Einstellung und Handlungsschnelligkeit vermissen lassen“, sagte Union-Trainer Jochen Küppers. Sinnbildlich für die fehlende Einstellung sei dann auch das 1:0 gefallen. Einen eigentlich schon geklärten Ball brachte Felix Haupts erneut vors Tor, Timo Staritz war vor allen anderen Spielern am Ball und spitzelte diesen zum 1:0 über die Linie. Zwar hatte Schafhausen ab Mitte der ersten Hälfte mehr vom Spiel und auch dicke Chancen, zufrieden war Küppers jedoch überhaupt nicht. Schließlich hatte er vorab eindringlich vor dem Gegner gewarnt. „Die Pausenführung für den KBC war in Ordnung“, so der Trainer.

In der zweiten Hälfte zeigten die Gäste ein anderes Gesicht. „Es war alles gut – bis zum Sechzehner. Dann fehlte oft die Genauigkeit, der letzte Pass kam nicht an“, sah Küppers trotz verbesserter Einstellung weiterhin Defizite bei seinem Team.

KBC-Coach Andreas Puzicha hingegen war von der Leistung seiner Mannschaft angetan. „Wir haben alles reingehauen und viel Leidenschaft gezeigt“, lobte er.

Dass es dennoch nicht zum dreifach Punktgewinn für den KBC reichte, lag an einem Sonntagsschuss am Samstagabend. Nils Sonnenschein zirkelte den Ball mit seinem schwächeren rechten Fuß in den Winkel. Danach hatten beide Mannschaften noch große Chancen auf den Siegtreffer, ließen diese jedoch liegen.

„Es ist schon ärgerlich. Ich glaube, wenn wir von Anfang an mit der richtigen Einstellung gespielt hätten. dann wäre mehr drin gewesen“, gab Jochen Küppers zu Protokoll und Andreas Puzicha sagte: „Das Unentschieden nehmen wir sehr gerne mit.“

Aufrufe: 011.10.2021, 07:00 Uhr
Tob | AZ/ANAutor

Verlinkte Inhalte