– Foto: Olaf Sankat

Ummendorf wird in Barleben fündig

Landesliga Nord +++ Der Ummendorfer SV begrüßt einen Oberliga-erfahrenen Schlussmann

Der Ummendorfer SV treibt die Personalplanungen für die kommende Spielzeit weiter voran. Inzwischen konnte beim Landesligisten auch die zweite Planstelle zwischen den Pfosten, die mit dem Abgang von Sebastian Deumeland zum SV Groß Santersleben freigeworden war, wieder besetzt besetzt werden.

Alexis Lenhard wechselt vom Verbandsligisten FSV Barleben innerhalb der Börde und bringt seine geballte Erfahrung künftig beim USV mit ein. Vor seinen 66 Oberliga-Partien als Barleber Schlussmann hütete der 29-Jährige schon in der Regionalliga den Kasten des VfB Germania Halberstadt. "Von seinen vorherigen Stationen bringt er eine Mega-Erfahrung mit. Er ist definitv jemand, der die nötige Ruhe reinbringt", freut sich USV-Coach Chris Sacher folglich über die Verpflichtung des Keepers. Zum Spielerprofil:

Alexis Lenhard

Beim Ummendorfer SV wird sich Lenhard die Torhüter-Position künftig mit Felix Löffler teilen. "Wir brauchten einen zweiten Torhüter, der das Potenzial hat, Nummer eins zu sein. Sowohl Alexis als auch Felix werden im Saisonverlauf sicherlich das eine oder andere Mal fehlen. Darum ist diese Doppel-Besetzung so wichtig, damit unser Torwartrainer Norman Tenneberg nicht nochmal in der Landesliga einspringen muss", erklärt Sacher. "Da freuen wir uns natürlich, dass Alexis nochmal etwas Neues ausprobieren möchte und so den Weg nach Ummendorf findet."

Mit dem sich langsam abzeichnenden Kader, der kurz vor der Finalisierung steht, kann Sacher auch schon einen ersten Einblick in die Saisonziele geben. "Wir wollen in der kommenden Spielzeit keine untergeordnete Rolle mehr in der Landesliga einnehmen. Im oberen Drittel wollen wir schon landen."

Wer wechselt wohin in Sachsen-Anhalt:

>>>FuPa-WechselbörseSo funktionieren die FuPa-Transfers

Aufrufe: 029.6.2020, 09:00 Uhr
FuPa Sachsen-AnhaltAutor

Verlinkte Inhalte