2024-02-21T13:48:47.272Z

Allgemeines
Torjubel von Moritz Müller im Trikot des 1. FC Garmisch-Partenkirchen.
Torjubel von Moritz Müller im Trikot des 1. FC Garmisch-Partenkirchen. – Foto: Oliver Rabuser

„Typisches Vorbereitungsspiel“ – 1. FC-Rückkehrer Moritz Müller sticht sofort

3:1-Sieg gegen ASV Habach

Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen absolvierte das erste Testspiel der Vorbereitung. Die Winterneuzugänge schlugen sofort ein.

Garmisch-Partenkirchen – Viel Anlaufzeit haben die Neuzugänge des 1. FC Garmisch-Partenkirchen nicht benötigt. Zum Auftakt der Wintervorbereitung bezwang der 15. der Landesliga Südost den Bezirksligisten ASV Habach mit 3:1, gerade ein Rückkehrer machte von sich reden.

Denn Moritz Müller arbeitete nach seiner gut halbjährigen Abstinenz sogleich jenen Mehrwert heraus, den sich Verantwortliche und Mitspieler vom Oberhauser erhoffen: Er erzielte sämtliche FC-Treffer. Müller erzwang Fehler und zeigte sich auch nach Standards brandgefährlich – mit einem Eckballtor als Lohn. „War klar, dass der Moritz unsere Offensivqualitäten brutal in die Höhe schraubt“, sagt Arne Albl über den gelungenen Einstand. Gleichzeitig wies der Vorstand darauf hin, dass Müller noch mehr Treffer hätte markieren können. „In der Vorrunde haben wir aus vier Hundertprozentigen kein Tor gemacht, jetzt sind es schon mal drei.“

Lob gab es auch für den zweiten Neuen. Elian Schmidt beackerte das linke Mittelfeld, arbeite nach vorne wie hinten stark. „Er bringt viel Druck über die Außen“; betont Albl. Christian Walter, der Dritte im Bunde, ist krank, muss sich bis zum Einstand noch gedulden. Insgesamt war es für Albl ein „typisches Vorbereitungsspiel. War in Ordnung, aber wir lassen noch zu viel zu“. (Oliver Rabuser)

Aufrufe: 01.2.2024, 08:28 Uhr
Oliver RabuserAutor