F: Dominik Claus
F: Dominik Claus

Frühes Gegentor kein Schock

Olympia II lässt sich nicht aus der Ruhe bringen / TSV Wolfskehlen II mit unerwartetem Sieg

Die SKG Bauschheim konnte in der Kreisliga B Groß-Gerau die Niederlage des SC Astheim im Spitzenspiel gegen Genclerbirligi Bischofsheim nicht nutzen und verpasste ihrerseits mit einer 2:4-Pleite beim TSV Wolfskehlen II den Sprung auf Rang drei. Diesen nimmt stattdessen Germania Gustavsburg ein.

TSV Wolfskehlen II SKG Bauschheim 4:2 (1:1). Der runderneuerte TSV II war nach ausgeglichener erster Hälfte nach der Pause die überlegene Mannschaft und holte gegen den bisherigen Vierten SKG Bauschheim zwei unerwartete Punkte.

Tore: 1:0 Müller (34.), 1:1 Fateh (42. Eigentor), 2:1 Pal (64.), 3:1 Riesle (70.), 3:2 Somoza (74.), 4:2 Konrad (75. Eigentor). Gelb-Rot: Bopp (85. TSV).

SV Dersim Rüsselsheim Germania Gustavsburg 1:4 (0:0). Der neue Dritte Germania Gustavsburg setzte sich erst in der zweiten Hälfte bei Dersim Rüsselsheim II durch und gewann verdient. Ein Tor des Eingewechselten Marc Julio Wolf kurz nach dem Seitenwechsel brach den Bann. Tobias Szablikowski legte mit zwei Treffern umgehend nach, und die Partie war entschieden.

Tore: 0:1 Wolf (52.), 0:2/0:3 Szablikowski (57./75.), 1:3 Göratas (78.), 1:4 Fedorovic (88.).

VfR Groß-Gerau II SKV Mörfelden II 3:0 (1:0). Wegen des Regens musste auf den windanfälligen Trainingsplatz ausgewichen werden. Ein vernünftiges Spiel habe dort nicht stattfinden können, bedauerte VfR II-Trainer Marijo Vidakovic. Immerhin habe seine Mannschaft dank zweier später Tore gegen den Tabellenletzten noch deutlich gewonnen.

Tore: 1:0 Choukairi (11. FE), 2:0 Jung (75.), 3:0 Choukairi (84.).

Olympia Biebesheim II Türk Gücü Rüsselsheim II 3:1 (2:1). Von einem frühen Rückstand ohne vorherige Ballberührung erholten sich die Biebesheimer schnell und drehten die Partie. Als Türk auf den Ausgleich drückte, sorgte ein Konter für die Entscheidung.

Tore: 0:1 Akkus (1.), 1:1 Haas (17.), 2:1 Daldal (30.), 3:1 Romano (79.).

TSG Worfelden SV Klein-Gerau 2:2 (2:0). Trotz einer 2:0-Pausenführung für die TSG Worfelden wurde es nichts mit dem achten Sieg in Folge. Der Drittletzte SV Klein-Gerau holte dank des Remis einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Tore: 1:0/2:0 Cucculiu (22./32.), 2:1 Ferreira (52.), 2:2 Suhr (64.).

SKG Walldorf TV Crumstadt 1:2 (0:0). Ein Doppelschlag kurz nach der Pause brachte den TV Crumstadt auf die Siegerstraße. „Dennoch hätten wir mit einer besseren Chancenverwertung auch gewinnen können“, berichtete Werner Passet von der SKG. Tobias Scholz gelang mit einem Freistoßtreffer aus 35 Metern zwar ein besonders schönes Tor, doch war dies aus Walldorfer Sicht zu wenig, um noch einen Punkt zu ergattern.

Tore: 0:1 Pitschmann (48.), 0:2 Askari (52.), 1:2 Scholz (75.).

SG Eintracht Rüsselsheim TV Haßloch 0:0 (0:0). Dem Derby fehlte das Feuer früherer Zeiten. In den Schlussminuten bekamen die Gäste Oberwasser, doch zwei Glanzparaden von Eintracht-Torhüter Dominic Zell in der 87. und 89. Minute sicherten das Remis.

Aufrufe: 19.3.2017, 18:45 Uhr
redAutor

Verlinkte Inhalte