Matthias Härtl stürmt wieder für Askania Bernburg.
Matthias Härtl stürmt wieder für Askania Bernburg. – Foto: Thomas Rinke

Bernburg: wer bleibt, wer geht und wer ist neu?

Oberliga Süd +++ Personalplanungen beim TV Askania Bernburg schreiten voran +++ Zwei Neuzugänge stehen fest +++ Einige Akteure bleiben dem Verein erhalten

Nachdem sich der TV Askania Bernburg positioniert hatte, einen Neustart in der Verbandsliga anzustreben, teilte der Verein nun die ersten personellen Entscheidungen für das kommende Spieljahr mit. Neu-Trainer Benjamin Lehmeier darf sich dabei über ein Oberliga-erfahrenes Korsett aus Spielern der laufenden Saison freuen und kann bereits mit zwei Neuzugängen planen.

Für Thomas Duscha, Sportlicher Leiter des Noch-Oberligisten, könnten die Tage deutlich mehr als 24 Stunden haben. Um den Neuanfang in der Verbandsliga auch erfolgreich zu gestalten, scheint der 32-Jährige momentan Rund um die Uhr damit beschäftigt, den Kader für das kommende Spieljahr zusammenzustellen. Damit nicht die Arbeit allein auf dessen Schultern liegt, erhält Duscha mit sofortiger Wirkung Unterstützung von Matthias Oehme, der in die Sportliche Leitung befördert wird.

Zwei Neuzugänge sind fix

Der erste Neue ist in der Sparkassen-Arena kein unbeschriebenes Blatt. Bereits zwischen 2011 und 2014 konnte sich Matthias Härtl in die Torschützenliste des Vereins eintragen. Nun wechselt der Angreifer erneut vom SV 09 Staßfurt nach Bernburg. "Ich freue mich sehr, dass Matthias sich noch einmal entschieden hat, für uns zu spielen. Er ist ein Gesicht der Region und geht auf dem Platz vorneweg", beschreibt Duscha die Rückkehr des Torjägers. In 79 Verbandsliga-Partien für Bernburg traf Härtl 55-mal. Zudem wird auch Christian Wegener wieder das Askania-Trikot überstreifen. Der 30-Jährige lief für Bernburg bereits in der Verbands- und Oberliga auf und wird nach längerer Pause wieder einsteigen. Zu den Spielerprofilen:

Matthias Härtl

Christian Wegener

Zudem ist es Bernburg gelungen, sieben Spieler der laufenden Saison auch im neuen Spieljahr zu binden. So halten Piotr Bujak, Hannes Kreß, Sascha Podleska, Maximilian Gerwien, Leo Hinrichsmeyer, Nicolas-Peter Weber und Johannes Kühne Bernburg auch nach dem freiwilligen Rückzug aus der Oberliga die Treue. Aus der aktuellen U19-Mannschaft wird zudem noch Bennet Weigel in den A-Kader befördert. Zu den Spielerprofilen:

Piotr Bujak

Hannes Kreß

Sascha Podleska

Maximilian Gerwien

Leo Hinrichsmeyer

Nicolas-Peter Weber

Johannes Kühne

Bennet Weigel

In den kommenden Tagen sollen die nächsten vielversprechenden Neuzugänge vorgestellt werden, heißt es seitens des Vereins.

Die Liste der Abgänge

Hingegen nicht mehr im Trikot der Askania zu sehen sind Philipp Poser, Nico Gereke, Franz Bochmann, Martin Salis, Ilias Becker, Gedeon Groß, Max Kretschmer und David Guyenne und Vincent Guyenne. Hinter dem Verbleib von Ivan Pranjic, Fabio Sestito, Hector Rodriguez und Niklas Hadaschik steht aktuell noch ein Fragezeichen. Die Griechen Dimitrios Koliopoulos und Angelos Kerasidis sollen laut Duscha gehalten werden. Zu den Spielerprofilen der Abgänge:

Philipp Poser

Nico Gereke

Franz Bochmann

Martin Salis

Ilias Becker

Gedeon Groß

Max Kretschmer

David Guyenne

Vincent Guyenne

Wer wechselt wohin in Sachsen-Anhalt:

>>>FuPa-WechselbörseSo funktionieren die FuPa-Transfers

Aufrufe: 8.6.2020, 11:02 Uhr
Robert KeglerAutor

Verlinkte Inhalte