– Foto: Jürgen Krüger

Maximilian Appels schließt sich dem TuS Bruchmühlen an

Landesligist kann nach zahlreichen Abgängen einen guten Transfer vermelden. Der 29-jährige Mittelfeldmann kommt vom TuS Tengern.

Maximilian Appels wechselt zur neuen Saison zum TuS Bruchmühlen. ,,Ich hätte nicht gedacht, dass sich ein Spieler seiner Kategorie für uns entscheidet“, zeigt sich Robin Rentz, Torhüter und sportlicher Leiter des TuS Bruchmühlen, von Appels Entscheidung für den Landesligisten überrascht. ,,Wir sind wahnsinnig stolz darauf ihn für uns gewinnen zu können. Er wird bei uns als spielender Co-Trainer auflaufen und damit auch Benny als Trainer unterstützen“, fährt Rentz fort.

,,Ich hatte Angebote von vielen Teams die in den Ligen oberhalb der Landesliga unterwegs sind, allerdings hat es mir imponiert, wie sehr der TuS hinter seinem neuen Projekt steht. Robin hat sich um mich bemüht. Wie ich es bisher noch nie zuvor erlebt habe“, ist Maximilian Appels Feuer und Flamme für seine neue Station. ,,Ich finde es äußerst spannend den vielen jungen Spielern meine Erfahrung weiterzugeben, dabei schon erste Berührungspunkte mit dem Trainerjob machen zu dürfen und dabei weiterhin ambitioniert Fußball spielen zu dürfen“, ergänzt Appels.

,,Ich kann meinen Bruder nur gratulieren, so einen Spieler in meinem Team und an meiner Seite zu haben wird vieles erleichtern. Wir werden alle von ihm profitieren. Seine Stärken sind unbestritten, er ist ein echter Mentalitätsspieler der niemals aufgibt, ein echter Sechser der vor der Abwehr aufräumt aber auch für die spielerischen Momente sorgen kann“, würde Trainer Benjamin Rentz lieber heute als morgen mit seinem Neuzugang in den Trainingsalltag starten.

,,Seit dem ich den Posten als sportlicher Leiter übernommen habe, habe ich mein Interesse signalisiert. Seit unserer gemeinsamen Zeit in Werste haben wir den Kontakt nie verloren. Ich wollte, dass er spürt, dass wir ihn unbedingt brauchen und er hier noch viel bewegen kann. Ich freue mich sehr noch einmal mit ihm in einer Mannschaft zu spielen“, beschreibt der Torhüter wie er seinen ehemaligen Mitspieler für die Aufgabe in der Fichten-Arena motivieren konnte.

,,Der TuS möchte ab dem Sommer wieder mehr dafür stehen, was den Mannschaftssport auszeichnet. Auf und neben dem Platz als Einheit auftreten und gemeinsam als Verein Erfolge feiern. Auf diese Aufgabe brenne ich, es gibt nichts geileres als in einem guten Team, mit einer guten Stimmung und mit tollen Zuschauern Siege einzufahren, darauf brenne ich“, freut sich Appels auf die kommende Spielzeit.

Aufgrund der zahlreichen Kritik am TuS Bruchmühlen, den vielen Abgängen und dem großen Umbruch merkt der zukünftige Trainer Benjamin Rentz an: ,,Wenn sich so ein Spieler, bewusst, trotz anderer lukrativer Angebote, für uns entscheidet, kann es in Bruchmühlen gar nicht so schlecht sein.“

1199 Aufrufe31.3.2021, 12:00 Uhr
Florian Finke / FuPaAutor

Verlinkte Inhalte