Der Spaß kommt in Marienborn nie zu kurz.
Der Spaß kommt in Marienborn nie zu kurz. – Foto: Tom Klein

Erlebnis statt Ergebnis

Die TuS Marienborn im Video-Portrait +++ Trainer Ali Cakici spricht über die Entwicklung des Vereins und des Amateursports

MARIENBORN. Mittendrin statt nur dabei: In den Rheinhessischen Vereinen schlummern viele interessante Geschichten, die wir ans Tageslicht bringen wollen. Um euch einen besseren Einblick in die Vereine der Region zu gewähren, reisen wir jeden Monat zu einem anderen Amateurclub. Egal ob Alzey-Worms, Mainz-Bingen oder Naheland - kein Weg ist uns zu weit!

Heute in unserer Videoreihe: Die TuS Marienborn. Zur Saison 2016/17 hatte Ali Cakici die erste Marienborner Mannschaft in der Bezirksliga übernommen - und seitdem zwei Aufstiege gefeiert. Das erste Jahr in der Verbandsliga schloss die TuS auf dem fünften Tabellenplatz ab. Zweifellos hat Cakici einen großen Anteil daran. Doch wie tickt der Trainer, der in Mainz bekannt ist wie ein bunter Hund? Wie denkt er über Fußball, Erfolg und seine Mannschaft? All das seht ihr in unserem neuen Video-Portrait.



Aufrufe: 019.11.2019, 16:00 Uhr
Xenia SchippAutor

Verlinkte Inhalte