Zäher Start, dann doch noch vier Mal Freude: Issel siegte klar in der Südpfalz.
Zäher Start, dann doch noch vier Mal Freude: Issel siegte klar in der Südpfalz. – Foto: Hans Krämer/ARCHIV

Klarer Isseler Erfolg nach Startschwierigkeiten

Abstiegsrunde in der Frauenfußball-Regionalliga: Moselanerinnen trotzen schwer zu bespielendem Geläuf in der Südpfalz.

Auf dem schwer zu bespielenden Platz in Herxheim-Hayna tat sich der TuS Issel beim Tabellenschlusslicht der Regionalliga Südwest, dem FFV Fortuna Göcklingen, gerade im ersten Durchgang noch sehr schwer, ehe es am Ende doch noch zu einem klaren 4:0-Erfolg in der Südpfalz reichte.

In der ersten halben Stunde hatten die Gäste zwar mehr Spielanteile, vor dem Tor traf man jedoch häufig die falsche Entscheidung – auch, weil der Ball kaum zu kontrollieren war. Nach einer Flanke von Antonia Dietsch erzielte Anna Lena Weber nach 35 Minuten schließlich per Kopf die Pausenführung. „Hier hatten wir unseren Plan etwas verändert“, berichtete Trainer Stephan Hartstein, der jedoch zunächst mit ansehen musste, wie Dana Gotthard und Savina Festa jeweils in höchster Not klärte.

Danach übernahm Issel wieder das Kommando. Mit eine Schuss aus 18 Metern erhöhte Jacqueline Degen in der 56. Minute auf 2:0. Jeweils mit einem Sololauf von der Mittellinie schraubten Alina Knobloch und Savina Festa das Ergebnis auf 4:0. „Wir haben die schlechten Platzverhältnisse vor allem in der zweiten Halbzeit angenommen. Darüber haben wir auch in der Halbzeit gesprochen. Den positiven Trend konnten wir weiter fortsetzen und haben die nötige Geduld aufgebracht“, so Hartstein abschließend.

TuS Issel: Dana Gotthard - Savina Festa, Selina Eiden, Nina Frick, Victoria Dietsch, Nele Waldeier, Anna Lena Weber (70. Helena Schneider), Antonia Dietsch (80. Sophie Krist), Alina Knobloch, Jacqueline Degen (56. Leah Jolina Pingen), Katharina Mey.

Tore: 0:1 Anna Lena Weber (35.), 0:2 Jacqueline Degen (56.), 0:3 Alina Knobloch (73.), 0:4 Savina Festa (85.)

Aufrufe: 03.5.2022, 10:29 Uhr
Sonja EichAutor