F: Phillip Kühne
F: Phillip Kühne

Der Vorsprung schwindet

Verfolger rücken immer näher +++ TuS Haltern und FC Marl verlieren überraschend +++ Weseke schießt Buldern ab

Der VfB Hüls ist nicht über ein Unentschieden gegen den 1.SC Wulfen hinausgekommen und muss nun um die Tabellenführung zittern. Denn die Verfolger aus Merfeld und Dülmen (gegen RC Borken-Hoxfeld) punkteten dreifach. Überraschend als Verlierer mussten der TuS Haltern II gegen den SV Gescher das Feld verlassen und auch der FC Marl verlor seine Partie in Wüllen.

VfB Hüls - 1. SC Wulfen 2:2
Nächster Dämpfer für den Ligaprimus VfB Hüls gegen Aufsteiger Wulfen. Gegen den Liga-Neuling reichte es für die Naumann-Elf nur zu einem 2:2-Unentschieden, obwohl sie bis in die Schlussphase mit 2:0 führten. Doch ein Mann mimte dann den Spielverderber für die Hausherren. Wulfens Angreifer Nico Genieser knipste seinen Doppelpack innerhalb von vier Minuten und sicherte dem Sportclub damit zumindest einen Punkt gegen den Tabellenführer. Durch den Sieg von Gescher rutschen sie aber dennoch auf einen Abstiegsrang ab und stehen auf Platz 15. Hüls hingegen muss im nächsten Spiel wieder dreifach punkten, um die Spitze nicht abzugeben. Hinter ihnen lauern Merfeld (ein Punkt Rückstand) und Dülmen (zwei Punkte) auf den nächsten Patzer.


Schiedsrichter: Semo Ahmed - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Dean Bartusek (30.), 2:0 Sven Hagemeister (53.), 2:1 Nico Genieser (83.), 2:2 Nico Genieser (87.)


RC Borken-Hoxfeld - TSG 1919 Dülmen 0:2
Auch gegen den Tabellendritten TSG Dülmen konnten die Hausherren des RC Borken-Hoxfeld nicht punkten. Das Schlusslicht kassierte den 0:1-Rückstand nach einer halben Stunde durch Dülmens Alexander Spangenberg und erhielt den Genickbruch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch den zweiten Alexander der TSG, nämlich Alexander Kock. Borken verbleibt damit auf dem letzten Tabellenplatz und hat nun vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Für die TSG aus Dülmen schmilzt der Rückstand auf Tabellenführer VfB Hüls auf magere zwei Punkte


Schiedsrichter: Ferid Tasbasi (VfB Kirchhe.) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Alexander Spangenberg (29.), 0:2 Alexander Kock (45.)


TuS Haltern am See II - SV Gescher 08 1:2
Überraschende Pleite des TuS Haltern II gegen Kellerkind Gescher. Die Elf von TuS-Coach Daniel Haxter geriet nach einer halben Stunde in Rückstand und legten sich das Ei zum 0:2 dann auch noch selbst ins Nest. Der späte Anschlusstreffer von Oliver Quinkenstein in der 81. Spielminute kam für die Hausherren zu spät. Durch die Pleite gegen den neuen Tabellen-13. rutschen die Seestädter auf den siebten Platz ab und werden von Lokalrivale Lippramsdorf überflügelt. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus Hüls beträgt damit acht Zähler. Kommende Woche müssen die TuS'ler zur TSG Dülmen reisen.


Schiedsrichter: Kilian Gochermann - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Julian Koppers (32.), 0:2 (53. Eigentor), 1:2 Oliver Quinkenstein (81.)


SuS Stadtlohn II - SV Lippramsdorf 1:2
Die ungeschlagene Serie des Lippramsdorfer SV hält weiter an. Die Hellekamp-Elf konnte keine ihrer Chancen in der ersten Hälfte nutzen und so dauerte es bis in die 55. Spielminute als LSV-Stürmer Sven Igelbüscher für die Gäste zur Führung knipste. Als Stadtlohn zum Beginn der Schlussphase durch Jens Büsker ausgleichen konnte, gingen die meisten Zuschauer wohl von einer Punketrennung aus, doch da wollte Lippramsdorfs Stefan Schild wohl nicht mitspielen und netzte drei Minuten vor Ende der Partie den Siegtreffer für die Gastmannschaft. Der LSV überholt Lokalrivale TuS Haltern II und schnappt sich den sechsten Rang der Bezirksliga 11. Nächste Woche sind die Halterner bei Rot-Weiß Deuten zu Gast.


Schiedsrichter: Kristoffer Klug (Eintr. Erle) - Zuschauer: 60
Tore: 0:1 Sven Igelbüscher (55.), 1:1 Jens Büsker (77.), 1:2 Stefan Schild (87.)


SV Adler Weseke - DJK Adler Buldern 1919 5:0
Im Duell der Adler haben sich die Hausherren aus Weseke mit einem deutlichen 5:0 den Dreier gesichert. Zur Halbzeit brachten Felix Lütjann und Leon Beeke die Gastgeber bereits mit 2:0 in Führung und stellten damit die Weichen auf Sieg. Im zweiten Durchgang legten erneut Lütjann und Doppelpacker Mike Börsting noch drei weitere Treffer nach und ließen am Heimsieg keinen Zweifel aufkommen. Der Sportverein kommt mit den drei Zählern langsam aber sicher wieder an die obere Tabellenhälfte und arbeitet sich auf Rang zehn vor. Am nächsten Spieltag müssen die Adler nach Haltern, zum Lippramsdorfer SV reisen.


Schiedsrichter: Maik Koch (VfB Kirchhe.) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Felix Lütjann (19.), 2:0 Leon Beeke (45.), 3:0 Felix Lütjann (53.), 4:0 Mike Börsting (76.), 5:0 Mike Börsting (77.)


SV Rot-Weiß Deuten - FC Epe 1912 5:3
Die Hausherren von Rot-Weiß Deuten haben sich in einem spannenden Spiel eine wahre Schlacht mit dem FC Epe geliefert und sind am Ende verdient als Sieger vom Feld gegangen. Dabei glitt ihnen die Partie in der Schlussphase fast noch aus den Händen, denn nachdem Jonas Goeke bereits nach 33 Minuten auf 4:1 gestellt hatte, ließen die Gastgeber die Zügel ein wenig schleifen und kassierten in der 70. Minute das 3:4 durch Epes Jannik Holtmann. Endgültig Klarheit herrschte dann zehn Minuten vor Ende der Begegnung, da hatte Deutens Nils Falkenstein nämlich auf 5:3 erhöht und somit den Dreier für die Heimelf gesichert. Der Sportverein schnappt dem FC Marl den vierten Rang weg und verringert den Rückstand auf Primus Hüls auf vier Punkte.


Schiedsrichter: Ubeydullah Calik - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Kieron Ihnen (10.), 2:0 Kieron Ihnen (19.), 2:1 Rick Reekers (19.), 3:1 Steffen Rekers (30.), 4:1 Jonas Goeke (33.), 4:2 Rick Reekers (36. Foulelfmeter), 4:3 Jannik Holtmann (70.), 5:3 Nils Falkenstein (80.)


TuS Wüllen 1920 - FC Marl 4:1
Eine bittere Pille musste der FC Marl bei Aufsteiger TuS Wüllen schlucken. Beim Tabellenachten lagen die Marler bereits zur Pause mit 0:2 hinten und kassierten knapp zwanzig Minuten nach Wiederanpfiff den dritten Gegentreffer. Dann konnte FC-Akteur Marvin Poggel, der vor der Saison von Oberliga-Aufsteiger TuS Haltern gekommen war, auf 1:3 verkürzen. Mehr war aber nicht mehr drin, denn in der Nachspielzeit fiel der vierte und damit finale Gegentreffer für die Gäste. Marl muss durch die Schlappe einen Rang nach unten und steht nun auf Platz fünf. Fünf Punkte trennen den FCM von Tabellenführer und Lokalrivale VfB Hüls.


Schiedsrichter: Maximilian Mendrina - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Rainer Hackenfort (4.), 2:0 Alexander Edel (37.), 3:0 Luca Böwing (67.), 3:1 Marvin Poggel (74.), 4:1 Christopher Behrendt (90.)
Aufrufe: 015.10.2017, 23:57 Uhr
Leon KochAutor