Trainer Bernhardt findet einen neuen Verein

Vor rund zwei Wochen sagte er beim Landesligisten TuS Bruchmühlen ab, seine neue Aufgabe liegt ebenfalls im Kreis Herford.

Nur zehn Tage nachdem bekannt wurde, dass Trainer Selcuk Kaya den TuS GW Pödinghausen am Saisonende verlassen wird, hat der Verein einen Nachfolger vorgestellt. Michael Bernhardt, aktuell noch beim Landesligisten TuS Bruchmühlen unter Vertrag, wird zur neuen Saison das Traineramt beim ambitionierten A-Ligisten übernehmen.
„Für uns ist das wie ein Sechser im Lotto. Wir sind sehr froh und glücklich, dass wir mit Michael Bernhardt quasi die große Lösung für die Nachfolge von Selcuk Kaya gefunden haben. Wir wollten sicherstellen, dass wir die positive Entwicklung der letzten Jahre fortführen können“, kommentiert der Sportliche Leiter Bruno Gabel die Verpflichtung von Bernhardt, der in Bruchmühlen seit Anfang 2016 tätig ist. „Eine solche Beständigkeit auf der Trainerposition erhoffen wir uns hier auch“, betont Bruno Gabel.

Der Kontakt zu Michael Bernhardt war über Mike Tönsing zustande gekommen, der seit Oktober dieses Jahres gemeinsam mit Bruno Gabel die Sportliche Leitung bei den Grün-Weißen bildet. „Ich kenne Mike noch als Spieler aus meiner Zeit als Trainer beim SC Enger, der Kontakt ist nie abgerissen“, erklärt Michael Bernhardt. In den gemeinsamen Gesprächen sei man sich schnell einig geworden. „Hier entsteht etwas, wir wollen zusammen etwas erreichen und attraktiven Fußball anbieten, um Zuschauer an den Platz zu locken“, begründet der 51-Jährige seine Motivation, nach erfolgreicher Zeit in Bruchmühlen mit dem Aufstieg in die Landesliga 2018 als Höhepunkt eine neue Herausforderung anzunehmen. Zuvor möchte er sich beim Landesligisten mit dem Klassenerhalt verabschieden, „wenn denn diese Saison überhaupt noch gespielt wird“, so Bernhardt.

Auch Dold verlässt Bruchmühlen


Ob die Pödinghauser in der kommenden Saison in der Kreisliga A oder in der Bezirksliga kicken werden, spiele keine Rolle. „Wir wollen unabhängig von der Liga eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen“, sind sich Bernhardt und Gabel einig, was die Kaderplanung für die kommende Saison angeht.

Neben Michael Bernhardt wird auch Torwart-Trainer Tobias Dold am Saisonende seine Zelte beim TuS Bruchmühlen nach drei Jahren abbrechen. Wohin es ihn zieht, steht noch nicht fest. „Ich habe für die kommenden Saison zwar schon Gespräche geführt, aber noch nirgendwo zugesagt“, erklärte Tobias Dold.
Aufrufe: 13.12.2020, 09:45 Uhr
Björn KenterAutor

Verlinkte Inhalte