– Foto: Reiner Rieger

Eine Liga mit 18 Teams: Kreisliga B2 vor dem Auftakt

Neuweier klarer Meisterschaftsfavorit

18 Vereine von Elchesheim bis Mösbach – das ist die eingleisige Kreisliga B2, die nach 34 Spieltagen seine drei direkten Aufsteiger finden will. Raus aus der Liga wollen viele, vermutlich sogar alle. Doch wer hat wirklich das Potential, um am Ende oben zu stehen?

Neuweier als „Corona-Verlierer“ auf jeden Fall, Michelbach und die SG Stollhofen/Söllingen ebenso – diese drei Teams dürften die besten Chancen haben. Aber wer weiß das schon, in dieser Liga ist alles möglich, auch dass am Ende drei Reserveteams ganz oben stehen. In Summe dürfen vier Zweitvertretungen mitspielen, dies sind Ottersweier II, Elchesheim II, Bühlertal II und Loffenau II – am ehesten sollte man der Verbandsligareserve vom Mittelberg den großen Wurf zutrauen. Nicht komplett chancenlos werden Teams wie Rauental, Durmersheim, Baden-Baden und vielleicht auch Greffern und Neusatz sein. Den anderen Teams aus Weisenbach, OSV Rastatt, Wintersdorf, Altschweier, Mösbach und Niederbühl wollen wir nicht zu Nahe treten – aber das wird am Ende nicht reichen für einen Platz unter den Top3.

Vor dem ersten Spieltag weiß man nie so richtig wo man steht, nach einem halben Jahr Pause sowieso nicht. Gut möglich also, dass es gleich zu Beginn Überraschungen geben wird.

Unsere Prognose:

  1. Fc Neuweier
  2. SG Stollhofen/Söllingen
  3. Sv Bühlertal II
  4. Sv Michelbach
  5. Sc Baden-Baden
  6. Fv Rauental
  7. Fc Durmersheim
  8. TuS Greffern
  9. Sv Neusatz
  10. Fc Weisenbach
  11. Sv Mösbach
  12. Sv Altschweier
  13. OSV Rastatt
  14. Sv Niederbühl
  15. Fv RW Elchesheim II
  16. SC Wintersdorf
  17. Fv Ottersweier II
  18. TSV Loffenau II
Aufrufe: 02.9.2020, 09:34 Uhr
bemAutor

Verlinkte Inhalte