Bramlage hofft auf Offensivduo

Der Fußball-Kreisklassist TuS Emstekerfeld II ist gut in Form. Aus den jüngsten drei Partien holten die Emstekerfelder sieben Punkte.
Der gute Lauf basiere auf einer deutlichen Leistungssteigerung, meint TuS-Co-Trainer Kai Bramlage. "Wir haben kämpferisch stark dagegengehalten und uns richtig in die Spiele reingebissen."

Am Sonntag, 13.15 Uhr, erwartet die TuS-Reserve den Überraschungs-Spitzenreiter BV Kneheim. Ein Gegner, der dem Cloppenburger Stadtteilclub eigentlich liegt. Als beide Mannschaften noch in der zweiten Kreisklasse spielten, bekamen die Kneheimer in den Duellen nicht viel auf die Kette. Doch diesmal müssen die Gäste punkten, wenn sie ihre Tabellenführung ausbauen wollen. Eine schwere Aufgabe, denn die Hausherren haben mit Christian Alfers und dem in Kneheim wohnenden Niels Kroner (beide sieben Saisontore) zwei gefährliche Offensivspieler. "Niels und Christian sind Spieler, die den Unterschied ausmachen", freut sich Bramlage über so viel Torgefahr.

Der kleine Emstekerfelder Kader wird derweil in Kürze einen erneuten Abgang verkraften müssen. Der Abwehrspieler Johann Penner gehe nach Berlin, wie Bramlage zu berichten weiß. Die Partien des elften Spieltages in der Übersicht: Hansa Friesoythe II - SV Bethen (Sonntag, 12.30 Uhr), TuS Emstekerfeld II - BV Kneheim, SV Altenoythe II - BV Bühren (beide Sonntag, 13.15 Uhr), SC Winkum - SV Höltinghausen II, VfL Markhausen - VfL Löningen, BW Galgenmoor - SW Lindern, BV Neuscharrel - DJK Elsten, SV Peheim - Viktoria Elisabethfehn (alle Sonntag, 15 Uhr).

Aufrufe: 013.10.2017, 05:30 Uhr
Stephan TönniesAutor

Verlinkte Inhalte