Fotos: Nicole Bentrup
Fotos: Nicole Bentrup

MCH Sennestadt dank 4:1-Sieg im Viertelfinale

Deutsche Futsal-Meisterschaft: MCH Sennestadt siegt 4:1 beim Deutschen Meister Jahn Regensburg +++ Alle Tore und Highlights im Video +++ Bildergalerie

MCH-Spieler Ersin Gül hatte selbstbewusst verkündet: "Wir schlagen den Deutschen Meister!" Er und seine Mitspieler haben zu ihrem Wort gestanden und feierten am Samstag einen 4:1-Erfolg beim SSV Jahn Regensburg. Damit zieht der MCH Sennestadt ins Viertelfinale ein und hat dort Heimrecht gegen den letztjährigen Deutschen Vizemeister VfL Hohenstein-Ernstthal. Es kommt also zur Revanche gegen das Team, dem man sich in der vorigen Saison im Viertelfinale geschlagen geben musste.

Von einigen mitgereisten Fans angefeuert, machte der MCH Sennestadt ordentlich Dampf. Der Regensburger Keeper Raul Mantelli Guimaraes verhinderte mehrfach einen Führungstreffer der Gäste. Wie umkämpft diese Partie war, zeigt sich auch an der Tatsache, dass in der ersten Halbzeit lediglich ein Tor fiel - eher untypisch für diese Sportart. Bei einem weiten Pass der Sennestädter vier Minuten vor der Pause kamen die Regensburger in Ballbesitz, ein schneller Vorstoß brachte dem (Noch-)Deutschen Meister das 1:0. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff zudem Glück für den MCH, dass ein Schuss eines Regensburgers an die Latte statt ins Tornetz knallte.

Im zweiten Durchgang setzte sich das offene Duell zweier spielstarker Mannschaften vor 280 mitfiebernden Zuschauern fort. In der 32. Minute wendete sich dann das Blatt für die zuvor immer wieder glücklosen Sennestädter. Ein Eckstoß wurde zu Ibrahim Kalemci weitergeleitet, der aus der Distanz draufhielt und zum umjubelten Ausgleichstreffer einnetzte. Nur eine Minute später folgte eine Gelb-Rote Karte gegen den Regensburger Fabricio Fortes Rodrigues. Die Sennestädter hatten nun Oberwasser, das 1:2 durch Cleverson Pelc in der 34. Spielminute war die Folge. Die Gastgeber in Rückstand, der MCH Sennestadt mit breiter Brust.

Die Regensburger warfen alles nach vorn, nahmen mehrfach den Torhüter für einen weiteren Feldspieler raus. Zwischenzeitlich sah zudem der Ersatztorhüter, der sich von der Ersatzbank des SSV Jahn lautstark zu Wort gemeldet hatte, die Rote Karte. Die Sennestädter machten das nun ganz clever. Zunächst scheitere Aytürk Gecim am Regensburger Keeper, in der 39. Minute baute Muhammet Sözer die Führung der Bielefelder mit seiner ganzen Klasse aus. Den Regensburgern war der Frust anzusehen, Sennestadt ließ sich das Feiern nicht mehr nehmen. Hakan Erdem sorgte in der 40. Minute mit seinem Treffer im direkten Duell mit Jahn-Torhüter Guimaraes für Jubelstürme.

"Der Sieg war durchaus verdient, auch wenn sich die Partie in der zweiten Halbzeit lange Zeit auf Messers Schneide befand", urteilte MCH-Trainer Sebastian Rauch nach dem Spiel. "Wir haben über weite Teile das Spiel bestimmt und hatten auch deutlich mehr Ballbesitz." Zur anstehenden Viertelfinal-Revanche gegen den VfL Hohenstein-Ernstthal sagte Rauch: "Heute wird gefeiert, ab morgen wird sich dann intensiv auf diese Partie vorbereitet." Das Viertelfinale soll am 7. April stattfinden.

Tore: 1:0 Lucas Silveira Kruel (17.), 1:1 Ibrahim Kalemci 832.), 1:2 Cleverson Lilton Pelc Fernandes (34.), 1:3 Muhammet Sözer (39.), 1:4 Hakan Erdem (40.)

Aufrufe: 024.3.2018, 19:45 Uhr
Björn Eimer / FuPaAutor

Verlinkte Inhalte