F: Zobe
F: Zobe

Futsal: DM-Finale nach Bielefeld vergeben

Sollte MCH Sennestadt das Endspiel erreichen, hätten die Kicker im Viertelfinale sowie im Endspiel Heimrecht. Doch zunächst steigt am 24. März das Achtelfinale in Regensburg.

Soeben fand die Auslosung der Deutschen Meisterschaft im Futsal statt. Wie bereits berichtet, muss der MCH Sennestadt als Vizemeister zunächst am 24. März im Achtelfinale beim SSV Jahn Regensburg antreten. Im Falle eines Sennestädter Sieges stünde im Viertelfinale am 7. April ein Heimspiel gegen den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal an.

Bereits in den letzten zwei Jahren traf der MCH auf die Ostdeutschen. In einem möglichen Halbfinale ginge es am 14. April zum Sieger der Partie HSV Panthers – Warriors Saar. Wenn die Sennestädter sogar das Finale erreichen sollten, würde das am 28. April in Bielefeld stattfinden. „Es ist natürlich eine irre Konstellation, wenn man sich anschaut, dass wir mit Regensburg, Hohenstein und den HSV Panthers auf die drei großen Favoriten treffen“, meint MCH-Trainer Sebastian Rauch, der jedoch zu bedenken gibt, dass „wir mit Hohenstein und Hamburg noch offene Rechnungen haben.“

Dies würde die Mannschaft – neben dem Motivationsschub Deutsche Meisterschaft – noch einmal richtig heiß machen. „Wenn wir diszipliniert spielen und unsere gewohnte Leidenschaft an den Tag legen, dann wird Regensburg Probleme mit uns bekommen“, verspricht Rauch einen harten Fight im Achtelfinale.

Alle Infos und den kompletten Spielplan gibt es hier!

Aufrufe: 012.3.2018, 14:45 Uhr
FuPa Autor

Verlinkte Inhalte