Das Geschehen auf anderen Plätzen ist für viele Teams am Sonntag wichtig. FuPa hilft Euch da gerne weiter.
Das Geschehen auf anderen Plätzen ist für viele Teams am Sonntag wichtig. FuPa hilft Euch da gerne weiter. – Foto: Timo Babic

Saisonfinale: Das sind die offenen Entscheidungen bis zur Kreisliga A

In vielen Ligen am Niederrhein steht an diesem Wochenende der letzte Spieltag an - das verspricht Spannung, sowohl im Auf-, als auch im Abstiegskampf.

Die Saison 2021/22 in Oberliga Niederrhein ist seit dem vergangenen Wochenende Geschichte, zwei Landesligen sind bereits länger in der Sommerpause, und in Gruppe 1 der Landesliga sind die Entscheidungen in Sachen Auf- und Abstieg bereits gefallen. Spannung gibt es am Wochenende dennoch reichlich, denn in einer Reihe von Bezirks- und A-Ligen stehen noch Entscheidungen aus. Wir geben Euch einen Überblick.

Bezirksliga, Gruppe 1:

Die Meisterfeier hat der FC Büderich längst hinter sich, aber im Abstiegskampf wird es am Wochenende noch einmal spannend. Mit 28 Punkten belegt der DSC 99 derzeit den ersten Abstiegsplatz, die drei übrigen Teams im Keller sind nicht mehr zu retten. Aber der TV Kalkum-Wittlaer und Ratingen 04/19 II könnten vom DSC noch kassiert werden. Die SG Rommerskichen-Gilbach könnte zwar nach Punkten ebenfalls noch eingeholt werden, hätte dann aber den direkten Vergleich gewonnen und ist deshalb bereits gerettet.

Gnadental
2:2
TV Kalkum

Lohausen
4:2
DSC 99

Rating.04/19 II
2:3
Wevelinghov.

Bezirksliga, Gruppe 2:

Als Meister steht seit dem vorigen Wochenende der DV Solingen fest, im Keller muss aber noch ein letzter Absteiger gefunden werden. Der SC Unterbach könnte dabei, aktuell diesen Platz belegend, den 1. FC Monheim II einholen und mit Baumberg II und dem Dabringhauser TV noch nach Punkten gleichziehen. Gegen beide Teams hätte der SC aber den direkten Vergleich verloren, so dass nur noch ein Zweikampf mit den Monheimern im Auge zu behalten ist.

Unterbach
6:2
VfL Benrath

FC Monheim II
1:2
Urdenbach

Bezirksliga, Gruppe 3:

Der SC Sonnborn und Union Velbert stehen punktgleich auf den Plätzen zwölf und 13, nur einen Punkt Vorsprung hat am rettenden Ufer der SC Radevormwald. Sollten alle drei Teams gewinnen, ist Rade natürlich gerettet, ansonsten muss der direkte Vergleich zum VfB Marathon Remscheid noch betrachtet werden. Denn der spielt am Sonntag noch gegen Radevormwald, so könnten Sonnborn und Velbert noch gleichziehen. Den direkten Vergleich gegen Sonnborn hat Marathon klar verloren, den gegen Union Velbert aber gewonnen. Als Meister ist Adler Union Frintrop schon lange durch.

VfB Marathon
2:4
SC 08 R'wald

SC Ayyildiz
3:5
SV Velbert

SC Sonnborn
0:2
DJK Frintrop

Bezirksliga, Gruppe 5:

Das Meisterrennen haben die Sportfreunde Broekhuysen für sich entschieden, aber im Abstiegskampf könnte es am letzten Spieltag noch dramatisch werden. Selbst der Vorletzte, der Uedemer SV, ist nur drei Punkte vom rettenden Ufer entfernt und demnach noch nicht abgestiegen. Borussia Veen (28) hat einen Zähler mehr auf dem Konto, der TSV Weeze auf dem ersten Abstiegsplatz (29) zwei. In Gefahr sind noch der SV Schwafheim und der VfL Repelen (je 30 Punkte) und der 1. FC Kleve II (31). Absolute Spannungsgarantie. Veen und Weeze stehen sich zudem noch direkt gegenüber, ebenso Schwafheim und der 1. FC Kleve.

Schwafheim
0:0
1. FC Kleve II

Vikt. Goch
1:3
Uedemer SV

Veen
1:2
TSV Weeze

VfL Repelen
3:1
TuS Xanten

Bezirksliga, Gruppe 6:

Im Abstiegskampf ist hier alles entschieden, dafür wird der Meister und Aufsteiger noch gesucht. Die DJK Lowick geht hier mit zwei Zählern Vorsprung auf den SV Biemenhorst ins Rennen. Biemenhorst hat allerdings den direkten Vergleich gewonnen, so dass den Lowickern ein Zähler zum Abschluss nicht reichen würde, sofern der SVB sein eigenes Spiel gewinnt.

DJK SF 97/30
2:1
Hamminkeln

Genc Osman II
1:10
Biemenhorst
§

Bezirksliga, Gruppe 7:

TuSEM Essen steht schon eine Weile als Meister fest, der Abstiegskampf ist aber noch nicht endgültig entscheiden. Die Chancen von RuWa Dellwig sind allerdings nur noch theoretisch. Denn RuWa müsste nicht nur gewinnen und Rot-Weiß Mülheim verlieren, damit Punktgleichheit herrscht, es müssten auch noch 16 Treffer aufgeholt werden, weil der direkte Vergleich (0:0 und 3:3) keinen Aufschluss gibt. Dafür müsste schon viel zusammenkommen.

RW Mülheim
5:4
Schönebeck

Vogelheim
3:2
RuWa Dellwig

Bezirksliga, Gruppe 8:

Hier ist es an beiden Tabellenenden noch spannend. Denn die Meisterfrage entscheidet sich am Sonntag auf nur einem Platz, obwohl es kein direktes Duell der Kontrahenten gibt. Der SC 1920 Oberhausen bekommt die drei Punkte gegen BW Oberhausen am Grünen Tisch, so dass der VfB Bottrop gegen SW Alstaden gewinnen muss, um Meister zu werden, weil er den direkten Vergleich verloren hat. FuPa berichtet live aus Bottrop. Im Tabellenkeller spielen der FC Bottrop, Adler Osterfeld und GA Möllen den letzten Absteiger aus, alle durch nur einen Punkt voneinander getrennt.

FC Bottrop
1:1
Königshardt

SV Adler Os.
5:1
Rhe. Bottrop

VfB Bottrop
3:2
SW Alstaden

Sterk. 06/07
0:3
GA Möllen

Duisburg, Kreisliga A1:

Zwar ist der Aufstiegskampf zugunsten der TuS Mündelheim entschieden, aber im Abstiegskampf geht es noch spannend zu. Unklar ist dabei noch, ob es drei oder vier Absteiger gibt. Sind es drei, bewerben sich der SV Heißen und der SV Raadt um die Rettung. Bei vier Absteigern wäre theoretisch der VfL Wedau mit in der Verlosung. Der direkte Vergleich mit Raadt ging Unentschieden aus, so müsste Raadt drei Punkte und 16 Tore aufholen. Unwahrscheinlich.

TS Rahm 06
1:5
SV Heißen

Meid. 06/95
6:2
SV Raadt

1. FC Styrum
1:5
VfL Wedau

Duisburg, Kreisliga A2:

Im Meisterrennen liegt Rheinland Hamborn vor dem letzten Spiel genau einen Zähler vor dem TSV Bruckhausen. Es wird ein Herzschlag-Finale! Spannend ist es auch noch im Abstiegskampf. Sicher abgestiegen ist nur die Zweite von Hamborn 07. Gibt es drei Absteiger, ist die Entscheidung schon zugunsten der DJK Lösort und gegen Wehofen gefallen. Denn nur Lösort hat am Sonntag noch ein Spiel - und zudem den direkten Vergleich der jetzt punktgleichen Teams für sich entschieden.

1. FC Styrum
1:5
VfL Wedau

Eint. Walsum
5:2
Vierlinden II

DJK Lösort
3:8
TSV Bruckha.

Hamborn 07 II
2:4
Rheinland

Essen, Kreisliga A1:

Als Meister steht der Essener SC Preußen längst fest, der Abstiegskampf ist aber noch nicht entschieden. Unklar ist noch, ob es drei oder vier Absteiger geben wird. Der VfB Frohnhausen II und die Sportfreunde Niederwenigern III haben 37 Zähler, darüber haben vier Teams 40 Punkte. Es könnte also eine Fülle von Teams mit 40 Zählern zum Saisonende geben, und da in Essen weder der direkte Vergleich noch die Tordifferenz zählt, könnte gar eine Entscheidungsrunde drohen.

Frohnhausen II
8:6
Türkiyemspor

FC Saloniki
2:1
Niederwenig. III

Essen, Kreisliga A2:

Als Meister durfte sich SuS Niederbonsfeld bereits freuen, und bei den drei Absteigern steht die letzte Entscheidung noch aus. Hier könnte der SV Burgaltendorf II den TC Freisenbruch nach Punkten noch einholen. In Essen käme es dann zum Entscheidungsspiel, da weder der direkte Vergleich noch die Tordifferenz herangezogen werden.

Burgaltend. II
6:0
FC Kray II

T. Überruhr
1:4
Freisenbruch

Krefeld, Kreisliga A:

Im Rennen um den Aufstieg kommen mit dem VfB Uerdingen, dem Hülser SV, dem SV St. Tönis und dem SSV Strümp nach wie vor vier Teams für die zwei Aufstiegsplätze in Frage. Der VfB und der SV St. Tönis stehen sich dabei sogar direkt gegenüber. Die drei Absteiger stehen derweil mit dem VfR Krefeld, Union Krefeld und dem Dülkener FC fest.

T. St. Tönis II
0:2
SSV Strümp

SV St. Tönis
1:1
VfB Uerding.

OSV Meerbu.
1:2
Hülser SV

Mönchengladbach, Kreisliga A:

Der TuS Wickrath steht schon lange als Meister und erster Aufsteiger fest, der zweite Aufsteiger wird erst am letzten Spieltag ermittelt. Dabei hat der ASV Süchteln II sich durch das Wiederholungsspiel der Kontrahenten ein Polster von zwei Punkten auf Türkiyemspor erspielt und den direkten Vergleich gewonnen. Nun muss Türkiyemspor allerdings gewinnen und hoffen, dass der ASV beim SV Lürrip II punktlos bleibt. Die Lürriper indes könnten mit einem Sieg noch die Klasse halten und den Polizei SV, der sein Spiel schon absolviert hat, in die Kreisliga B schicken. Spannende Konstellation.

SV Lürrip II
0:4
ASV Süchteln II

Korschenbr.
2:4
Türkiyemspor

Aufrufe: 018.6.2022, 12:00 Uhr
Sascha KöppenAutor