Emre Kurt ist der 18. Neuzugang von Türkgücü München.
Emre Kurt ist der 18. Neuzugang von Türkgücü München. – Foto: Türkgücü München

Türkgücü München nimmt Ex-Augsburger Kurt unter Vertrag

Roman Plesche: „Bringt gute Anlagen mit“

Türkgücü München verkündet den 18. Neuzugang in diesem Sommer. Emre Kurt verstärkt den Drittligisten auf der Innenverteidiger-Position.

München - Der Drittliga-Aufsteiger aus der bayerischen Hauptstadt verkündet am Freitag Neuzugang Nummer 18. Der neue Mann heißt Emre Kurt und kommt ablösefrei nach München. Zuvor kickte der 23-Jährige bei Ümraniyespor in der zweiten türkischen Liga.

Emre Kurt: Jugendzeit beim FC Augsburg

Der gelernte Innenverteidiger spielte in der A- und B-Jugend beim FC Augsburg. Bei den bayerischen Schwaben kam er in der Junioren-Bundesliga Süd/Südwest zum Einsatz. Anschließend kam der 1,93 große Spieler in der zweiten Mannschaft neunmal in der Regionalliga Bayern zum Einsatz, bevor er in die Landesliga Südwest wechselte. Dort spielte er bei SV Cosmos Aystetten und Türkspor Augsburg. Im letzten Jahr kam es dann zum Wechsel zum zweitklassigen türkischen Verein Ümraniyespor, für den Kurt in der vergangenen Spielzeit 14 Mal am Platz stand. Nach einem Jahr war das Intermezzo schon wieder vorbei und ihn zog es zurück nach Bayern zu Türkgücü München.

„Emre bringt gute Anlagen mit und soll auf der Innenverteidiger-Position eine Alternative werden“, glaubt Kaderplaner Roman Plesche. Der 23-Jährige empfindet die Verpflichtung des Drittliga-Aufsteigers als „große Ehre“ und hofft auf baldige Einsatzzeiten unter Trainer Alex Schmidt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Türkgücü verpflichtet Emre Kurt

Türkgücü München hat einen weiteren Innenverteidiger unter Vertrag genommen: Emre Kurt (23) wird künftig das Trikot der Schmidt-Truppe überstreifen. Der 1,91 Meter große Abwehrmann, der sowohl im Besitz der deutschen wie der türkischen Staatsbürgerschaft ist, war bei seiner letzten Station in der Türkei beim Zweitligisten Ümraniyespor. Ausgebildet wurde Kurt beim FC Augsburg, bei dem er zahlreiche Junioren-Bundesligaspiele absolvierte und später in der U23 seine ersten Schritte im Seniorenbereich machte.

„Emre bringt gute Anlagen mit und soll auf der Innenverteidiger-Position eine Alternative werden. Wenn er hart an sich arbeitet, ist ihm durchaus einiges zuzutrauen", sagt Türkgücü-Kaderplaner Roman Plesche. Emre Kurt freut sich, beim Drittliga-Neuling untergekommen zu sein: "Es ist für mich eine große Ehre, einen Vertrag bei Türkgücü München bekommen zu haben. Ich werde alles geben, um mich schnellstmöglich in das Team zu integrieren und natürlich auch Einsatzzeiten zu bekommen."

(Filip Vukoja)

2843 Aufrufe11.9.2020, 10:53 Uhr
Filip VukojaAutor

Verlinkte Inhalte