– Foto: Thies Meyer

Doppeleinsatz lohnt sich für Medenbach nicht

KLC DILLENBURG: +++ Zwei Niederlagen / TSV Eibach mit erstem Saisonsieg +++

Dillenburg (jes). Zwei Spiele an einem Wochenende – die C-Liga-Fußballer des SSV Medenbach II haben in Gruppe 1 einen hohen Aufwand mit wenig Ertrag betrieben, denn die Mannschaft verlor am Freitag mit 3:4 in Sechshelden und am Sonntag mit 1:2 gegen Frohnhausen. Der TSV Eibach wiederum feierte beim 3:2 in Uckersdorf seinen ersten Saisonsieg und löschte die Null auf dem Punktekonto.

SSV Sechshelden II – SSV Medenbach II 4:3 (2:2): Vier Treffer in den ersten 15 Minuten deuteten auf ein torreiches Spiel hin. Sechshelden legte ein 2:0 vor, Medenbach glich umgehend aus. Im zweiten Durchgang erhöhten die Gastgeber auf 4:3. Medenbach verkürzte sieben Minuten vor Schluss auf 3:4, glich aber nicht mehr aus. Für Sechshelden trafen Jan Hild (2), Moritz Rink und Marcell Six. Für Medenbach waren Marcel Bernwinkler und Noah Rumpf erfolgreich. Hinzu kam ein Eigentor der Gastgeber.

TSV Eibach feiert seinen ersten Saisonsieg

SV Uckersdorf – TSV Eibach 2:3 (1:2): Uckersdorfs Trainer Mazin Zahreddin sah ein unruhiges Spiel mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten, aber auch mit etlichen Fouls. Aus diesen Foulspielen resultierten zwei Strafstöße für Eibach. Doch die Gäste vergaben beide. Beim ersten scheiterte Jannick Brandl an Keeper Leon Görzel. Den zweiten setzte Torhüter Jan Peter Müller an den Pfosten. Beide Teams feierten trotzdem ihre Torerfolge. Nico Sonnenberg (7.) und Jannick Brandl (9.) brachten Eibach in Führung. Faruk Demirel (35.) und Hüseyin Savas (63.) glichen aus. Im zweiten Durchgang war Uckersdorf etwas mehr am Drücker, vor dem Tor aber nicht cool genug. Den Siegtreffer erzielte stattdessen der Eibacher Jannick Brandl (77.).

SSV Medenbach II – SSV Frohnhausen II 1:2 (0:0): Richtig los ging die Partie eigentlich erst mit Beginn der zweiten Halbzeit, berichtete Christian Decker, Sprecher der Gastgeber. Medenbach kam mit viel Schwung aus der Kabine und ließ sich vom 0:1 durch Marc Eric Mander (53.) nicht beeindrucken. Thomas Reh (60.) erzielte das 1:1. Wie aus dem Nichts brachte Mander (70.) Frohnhausen erneut in Führung. Danach ergaben sich für Medenbach relativ viele aussichtsreiche Angriffe, die aber allesamt keinen Torerfolg einbrachten.



Aufrufe: 01.3.2020, 19:03 Uhr
Dill-Post / Dill ZeitungAutor

Verlinkte Inhalte