Im Hinspiel zeigte Marvin Martins eine starke Leistung
Im Hinspiel zeigte Marvin Martins eine starke Leistung – Foto: paul@lsn.sarl (Archiv)

Türkei – Luxemburg: Torhunger gegen Abwehrsorgen

Luxemburg in der Nations League mit personellen Engpässen gegen Spitzenreiter Türkei

Es ist an sich ein kleiner Showdown am Bosporus, den sich die Türkei und Luxemburg am Donnerstag in der Nations-League-Gruppe C liefern werden. Denn rein rechnerisch ist die Türkei noch nicht aufgestiegen, die FLF-Auswahl könnte mit zwei Siegen bei zwei Niederlagen der heutigen Gastgeber noch Erster werden.

Die Voraussetzungen sind aber freilich ganz andere: mehr als noch im Hinspiel wird die Mannschaft von Trainer Luc Holtz Außenseiter sein, da vor allem in der Defensive aufgrund von diversen Verletzungen viel umgestellt werden muss. Wie bereits im Rahmen der Kaderbekanntgabe erklärt, fallen mit Olesen, „Kiki“ Martins und Dirk Carlson drei wichtige Spieler aus, die vor allem im hinteren Teil der Mannschaft zu finden sind. Für sie rückten Skenderovic und Philipps wieder ins Team, doch Philipps verletzte sich am Sonntag im Spiel mit seinem Verein Wiltz und trat die Reise nach Istanbul gar nicht erst an. Auf eine Nachnominierung verzichtete Holtz.

Türkei
3:3
Luxemburg

Immer wieder bekräftigt der Nationaltrainer, dass nun die mannschaftliche Geschlossenheit, die Laufbereitschaft, der Einsatz stimmen müssen, um die Ausfälle kompensieren zu können. Die Türkei ist mit 14-0 Toren aus vier Spielen offensiv und defensiv die beste Mannschaft der Liga C. Auf türkischer Seite wird der Ausfall von Hakan Calhanoglu weniger schwer wiegen. Ob Stefan Kuntz‘ Team erstmals in der laufenden Kampagne ein Gegentor kassieren wird, scheint zumindest fraglich. Im Hinspiel war die FLF-Auswahl trotz einer 0:2-Niederlage ebenbürtig, das damalige Luxemburger Tor wurde wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Die Gastgeber werden entsprechend wissen, was auf einen zukommt, die Gäste aber ebenso.

Anstoß ist heute Abend um 20:45 Uhr, FuPa berichtet per Liveticker.

Aufrufe: 022.9.2022, 09:35 Uhr
Paul KrierAutor