Abteilungsleiter Alexander Eirich (links) und Vorstand Andreas Michalczyk freuen sich, André Kleinknecht (Mitte) als neuen Übungsleiter präsentieren zu können.
Abteilungsleiter Alexander Eirich (links) und Vorstand Andreas Michalczyk freuen sich, André Kleinknecht (Mitte) als neuen Übungsleiter präsentieren zu können. – Foto: Rafael Wodniok

Neutraubling stellt seinen neuen Coach vor

André Kleinknecht übernimmt den designierten Bezirksliga-Meister. Mit der Mannschaft wolle er viele Erfolge feiern, wie er sagt.

Es zog sich, allen voran bedingt durch Corona-bedingte Unwägbarkeiten bezüglich der neuen Saison, hin. Nun wurde der TSV Wacker 50 Neutraubling fündig auf der Suche nach einem neuen Trainer. André Kleinknecht, der zuletzt den niederbayerischen Bezirksligisten TSV Abensberg betreute, übernimmt den baldigen Fußball-Landesligisten. Das geht aus einer Pressemitteilung des TSV vom Wochenende hervor.

Weil lange nicht feststand, wie es mit der immer noch unterbrochenen „Mammutsaison“ 2019/21 weitergehen würde, taten sich die Neutraublinger schwer auf der Suche nach einem passenden Nachfolger für Darius Farahmand respektive für Interimstrainer Rafael Wodniok. Denn bis zuletzt war nicht klar, ob der TSV in der kommenden Saison erstmals in der Landesliga an den Start gehen würde. In diesen Tagen wurde mit André Kleinknecht ein junger Trainer verpflichtet, der heiß ist auf das neue Projekt. Auf den 34-Jährigen wartet eine große Aufgabe: Der Ball ruht bereits seit vielen Monaten und die Planungen für die neue Saison sind im Neutraublinger Lager noch in vollem Gange. Kleinknecht freut sich auf das Projekt: „Der TSV Neutraubling bringt hervorragende Bedingungen mit und ich freue mich sehr, dass ich die Verantwortung und das Vertrauen erhalten habe.“ Er sei schon heiß darauf, auf einer tollen Sportanlage arbeiten zu dürfen mit einer Mannschaft, die spielerisch viel Potenzial hat und mit der ich in Zukunft viele Erfolge feiern will“, wie Kleinknecht sagt.

Vor seiner zweijährigen Tätigkeit beim TSV Abensberg sammelte André Kleinknecht über einige Jahre hinweg Erfahrung im Jugendbereich. Hier war der Inhaber der A-Lizenz vornehmlich beim SV Burgweinting und später beim SSV Jahn Regensburg tätig. Zuletzt wurde Kleinknecht beim Freien TuS als Koordinator des Aufbaubereichs installiert. Der gebürtige Franke war als Spieler bei Eintracht Bamberg und Sand am Main unter anderem in der Bayernliga aktiv.

„André ist ein sehr engagierter und ehrgeiziger Trainer, er bringt eine tolle Einstellung zum Fußball mit. Er wird die Mannschaft konditionell und taktisch gut auf die anstehenden Aufgaben vorbereiten“, ist sich Neutraublings Abteilungsleiter Alexander Eirich sicher. Und auch der Vorstand des Gesamtvereins, Andreas Michalczyk, ist überzeugt von der Verpflichtung. Er lässt sich in einer Pressmitteilung wie folgt zitieren: „André ist mir durch seine vergangene Tätigkeit beim SSV Jahn bekannt. Als ich von der möglichen Zusammenarbeit gehört habe, war ich positiv angetan. Er wird ein Gewinn für den ganzen Verein sein.“

2805 Aufrufe1.5.2021, 09:32 Uhr
Florian WürtheleAutor

Verlinkte Inhalte