Jan Kordes (r.), Toptorjäger der SG Siddinghausen/Weine mit elf Toren, kann auch Zweikämpfe.
Jan Kordes (r.), Toptorjäger der SG Siddinghausen/Weine mit elf Toren, kann auch Zweikämpfe. – Foto: Lukas Rogala

Im Video: Jan Kordes schießt SG Siddinghausen/Weine an die Spitze

SV BW Etteln entzaubert die SG Haaren/Helmern. SG Wewelsburg/Ahden gibt mit dem ersten Sieg die rote Laterne an die SG Husen/Henglarn ab. Böddeker rettet der SG Scharmede/Thüle den Derbypunkt am Hüneknapp.

Der achte Spieltag brachte einige Überraschungen mit sich. Der Tabellenzwölfte SV BW Etteln kochte den bis dato unbesiegten Spitzenreiter SG Haaren/Helmern mit 3:2 ab und schob sich mit dem zweiten Saisonerfolg um zwei Plätze vor. Die Schützenhilfe nahm die SG Siddinghausen/Weine gerne an. Mit einem schonungslosen 4:0-Derberfolg beim SV 21 Büren übernahm das Team von Philipp Helle und David Westermeier die Tabellenführung. Auch am Tabellenende gab es Veränderungen. Die SG Wewelsburg/Ahden reichte nach einem 4:1-Heimsieg gegen den Aufsteiger SG Mantinghausen/Verlar die rote Laterne an die SG Husen/Henglarn weiter, die beim 0:4 gegen den SV 21 Brenken chancenlos war.

SG Tudorf-Alfen
6:2
Salzkotten

Im Nachbarschaftsduell zog die SG Tudorf/Alfen dem, zuletzt in zwei Spielen erfolgreichen, VfB 1910 Salzkotten mit sechs Toren den Zahn. Bis zur 60. Minute zeigte sich der Gastgeber deutlich effektiver und machte mit Toren von Jona Becker (32./36.), Timo Vaupel (40.) und Fabio Linke (57.), bei einem Gegentreffer von Ramil Zimmer (38.), die Sache frühzeitig klar. Zwar keimte nach dem zweiten VfB-Treffer von Thomas Wegener (65.) kurzfristig noch einmal Hoffnung auf. Als die Gäste öffneten erhöhten Sebastian Schlesinger (77.) auf 5:2.

“Es war kein guter Tag von uns”, so VfB-Trainerduo Voits/Thiele. “Die ersten beiden Tore kassierten wir aus dem Nichts. Der Anschlusstreffer von Zimmer brachte noch einmal Mut. Das schnelle 3:1 machte aber alles wieder zunichte. So war es einfach ein verdienter Sieg von Tudorf/Alfen auf Grund deren Effektivität.

Mit seinem 12. Saisontreffer trug sich Ligatoptorjäger Dennis Tewes (90.) dann auch noch in die Torschützenliste ein.

SG Husen / Henglarn
0:4
BW Brenken

Mit einem 8:0-Erfolg gegen SV BW Etteln im Rücken kam der SV 21 Brenken auch in Henglarn zu einem deutlichen Erfolg. Doch die SG machte mit ihren Mitteln die Räume lange Zeit eng. Bis kurz nach der Pause ging der Matchplan des Gastgebers auf. Das 0:1 von Klaus Driller (13.) änderte nichts an der Rollenverteilung im Spiel. “In der ersten Hälfte hat es der Gegner taktisch gut gemacht. Aber wir sind geduldig geblieben und haben uns bis zur Pause drei, vier Chancen rausgespielt”, erklärte SVB-Trainer Robert Alteköster nach dem Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.” Auch nach dem 2:0 hielt Brenken das Tempo weiter hoch und forcierte weitere Fehler bei der SG, die Marvin Roßkamp (61.) und Karsten Karpowicz (78.) ausnutzen konnten. Sehr zufrieden war Alteköster mit der kompakten Mannschaftsleistung.

SV BW Etteln
3:2
SG Haaren/H.

“Fußball bleibt nun einmal ein Ergebnissport”, so das ernüchternde Resümee von SG-Trainerduo Baumann/Kostylew nach der ersten Saisonniederlage. Die Gäste versuchten sich spielerisch gegen Etteln durchzusetzen. Doch im letzten Drittel fehlte den Gästen der richtige Punch gegen die stabile Defensive des SV BW Etteln. Ein Doppelpack von Patrick Duval Kana (35.) und Dennis Hansmeier (37.) brachte die SG dann unter Zugzwang. Haaren/Helmern lief weiter an und kam durch Andre Fuest (42.) noch vor der Halbzeit zum Anschlusstreffer. Doch Jonas Grote (66.) knackte mit einem 30-Meter-Freistoßhammer unter die Latte den Spitzenreiter endgültig. Der zweite Treffer von Andre Fuest (90+4) kam dann für die Gäste zu spät.

SV Büren
0:4
Siddh/Weine

Auch im Derby zeigte sich die SG Siddinghausen/Weine konditionell auf der Höhe. Nach einer ereignisarmen, ausgeglichenen ersten Hälfte setzte die SG Mitte der zweiten Halbzeit die wichtigen Akzente. Ein verdeckter 30-Meter-Weitschuss von Patrick Finke (60.) brachte Schwung in die Partie. Nur acht Minuten später war Jan Kordes (FE) zur Stelle. “Den Foulelfmeter hätte man nicht pfeifen müssen”, gesteht SG-Trainer Helle ein. Doch Siddinghausen/Weine spielte vor knapp 200 Zuschauern die Partie souverän zu Ende und stellten mit Toren von Max Kulke (75.) und Jan Kordes (80.) noch auf 4:0.

Nach einigen Jahren Abstiegskampf findet sich die SG urplötzlich an der Tabellenspitze der Liga wieder. Die Gründe für die diesjährige Erfolgsgeschichte sieht das SG-Trainerduo Helle/Westermeier in der Nachwuchsarbeit. “Die Jugendarbeit zahlt sich aus. Wir haben einige Spieler hochziehen können, die viel Schwung in die Mannschaft brachten.”



Hederb-Upspr
2:2
SG Scharmede

Bis zur letzten Aktion hatte der SV Upsprunge die drei Punkte in der Hand. Doch der SG-Spieler Marcel Böddeker traf in der siebten Minute der Nachspielzeit gegen seinen Ex-Verein und rettet der SG noch einen glücklichen Derbypunkt per Strafstoß.

Dabei hatte die Gäste mit dem 0:1 von Stefan Bewermeier (4.) besseren Start. Doch der SVU knickte nicht ein, zeigte Moral und drehte mit Toren von Mirko Vuletic (10.) und Sören Thiele (22.) schnell die Partie. Upsprunge bestand die Unterzahl nach einer Gelb-Roten Karte (65.) lang, wurde dann aber noch noch mit dem finalen 2:2 bestraft und blieb damit im fünften Spiel in Folge ohne Sieg. Die SG Scharmede/Thüle konnte zumindest die erste Saisonniederlage abwenden, bleibt mit dem sechsten Remis im siebten Saisonspiel aber im Mittelfeld der Liga hängen.

Wewelsburg/A
4:1
SG Mantinghausen/Verlar

Das Schlusslicht spielte in der ersten Halbzeit den Aufsteiger förmlich an die Wand. Rene Fischer (22./42.) und Leon Rebbe (38.) schraubten das Ergebnis zur Pause auf 3:0. “Bis dahin hatte Mantinghausen/Verlar keinen ernsten Torschuss gehabt”, unterstreicht SG-Trainer Holger Herrmann, der eine fast perfekte erste Halbzeit seiner Mannschaft sah. Mit dem 4:0 von Lukas Berkemeier (51.) war dann die Luft aus der Partie raus. Nach dem Ehrentreffer von Andre Schröder (55.) hatten beide Seiten noch Chancen auf weitere Treffer. Bis zum Abpfiff blieb es aber beim 4:1 für den Gastgeber.

Aufrufe: 025.10.2020, 19:30 Uhr
Detlef TippAutor

Verlinkte Inhalte