Nils Theilfarth beantwortet im FuPa-Interview elf Fragen.
Nils Theilfarth beantwortet im FuPa-Interview elf Fragen. – Foto: Timo Babic

„11 Fragen an“: Der FuPa-Schiedsrichtercheck mit Nils Theilfarth

Nils Theilfarth beantwortet im FuPa-Interview elf Fragen

Eine außergewöhnliche Corona-Saison 2020/2021 gibt uns Zeit, auf die Schiedsrichter zu blicken. Damit sollen die Referees, ohne die ein Fußballspiel nicht stattfinden kann, ins Blickfeld gerückt werden. Nils Theilfarth beantwortet uns die 11 Fragen des FuPa-Schiedsrichterchecks rund um die schönste Nebensache der Welt.

Was ist/war dein schönstes Fußball-Erlebnis?

Jedes Spiel bei dem beide Mannschaften mit meiner Spielleitung zufrieden waren.

Was hat dich dazu bewogen, Schiedsrichter zu werden?

Ich habe seit dem 6. Lebensjahr bis zum 34. selbst gespielt, bis zur Landesliga) und wollte schon im Jugendlichenalter von 14 das besser machen, was die Schiedsrichter oft falsch gemacht haben...gelungen ist mir das definitiv nicht immer...

Wer ist/war der beste Kicker in einem Spiel, dass du geleitet hast?

Der beste Kicker mit dem ich selbst zusammen gespielt habe war ganz sicher Eduard Steinbrecher beim TSV Münchingen. Bei den Spielen, die ich geleitet habe ist kein singulär Bester in Erinnerung geblieben.

Wie lautet deine Maxime als Schiedsrichter?

Sei Dir bewusst, dass Du als Schiedsrichter nur ein Nebendarsteller beim Spiel bist und kaum ein Zuschauer wegen Dir zu einem Spiel geht.

Wer ist dein größter Fan?

Das wüsste ich auch gerne! :-)

Welches war dein erstes Spiel, das du gepfiffen hast?

Im Mai 1990 ein D-Jugend Spiel des VfR Cannstatt (bei diesem Verein begann Fredi Bobic mit Fussball spielen).

Wie sollte ein Spiel für dich als Schiedsrichter optimal laufen?

Unauffällig mit Lob beider Mannschaften nach dem Spielende.

Worauf hättest du in deiner Schiedsrichterlaufbahn gerne verzichtet?

Da gab es eigentlich nur eine unschöne Szene, die in Erinnerung blieb: ein Kreisliga A Spiel im Rems-Murr-Kreis bei dem ich nach dem Spiel auf dem Weg in die Kabine von einem Zuschauer aufs Übelste beleidigt wurde. Körperliche Gewalt ist mir zum Glück erspart geblieben in 31 Jahren Schiedsrichterei.

Du darfst eine Regel im Fußball abschaffen oder einführen: Welche?

Ich würde den Einwurf durch einen direkten Freistoß ersetzen. Das würde die Wertigkeit erhöhen, für mehr Kopfballduelle sorgen und die ewige Diskussion über falsche Einwürfe beenden.

Wer ist dein Lieblingsverein und warum gerade dieser?

VfB Stuttgart aus regionaler Verbundenheit.

Welche drei Dinge müssen während einer Quarantäne auf jeden Fall im Haus sein?

Grill, Steaks und Bier.
__________________________________________________________________________________________________

Du willst auch einen Fragebogen ausfüllen? >>> Hier findest du die Fragen

443 Aufrufe20.3.2021, 09:00 Uhr
FuPa / Timo BabicAutor

Verlinkte Inhalte