TSV Schönwalde macht Niederlage mit Kantersieg wett

TSV lässt Hansühn bei 13:1 keine Chance

Der TSV Schönwalde hat in der Kreisklasse A beim Nachbarn SV Hansühn mit 13:1(8:1) gewonnen. Der Spitzenreiter der A-Klasse Ost leistete Wiedergutmachung für die Niederlage in der vergangenen Woche.

Gegen harmlose Gastgeber kamen die offensiven Gäste früh zum Erfolg. Tim Köppen eröffnete mit dem 1:0 die Torflut (4.). Kevin Lemke traf zum 2:0 (7.). Christian Schlicht erhöhte auf 3:0 (13.). Zwei Minuten später erzielte Lemke die 4:0-Vorentscheidung (15.). Robin Bünning (22.), Knuth Buhrmann (33., 40) und Kevin Lemke (43.) schraubten den Zwischenstand auf 8:0 hoch. Andre Schreiber war der 1:8-Ehrentreffer vergönnt. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Knuth Buhrmann mit seinem dritten Tor auf 1:9 (58.). Marcus Kröger (80.), zweimal Robin Bünning (82., 84.) und Max Ewert (89.) sorgten für einen 13:1-Endstand. „Das Spiel hatte wenig Derbycharakter“, sagte Schönwaldes Trainer Marcus Kröger. „Wir waren offensiv eingestellt und wollten Wiedergutmachung nach der Niederlage.“ Er sei mit dem Sieg sehr zufrieden.
Aufrufe: 07.11.2017, 18:15 Uhr
SHZ / nhiAutor

Verlinkte Inhalte