Köppen-Doppelpack bringt TSV Schönwalde auf Siegerstraße

4:1-Erfolg des A-Klassisten gegen Lütjenburg/Behrensdorf

Der TSV Schönwalde feierte seinen zweiten Saisonsieg in der A-Klasse Ost und gewann mit 4:1(2:0) gegen die Spielgemeinschaft Lütjenburg/Behrensdorf. Die Gäste erwischten den besseren Start und kamen zu kleineren Chancen.

In der fünften Minute erzielte Niklas Hamer nach einer gelungenen Kombination das 1:0 für die Gastgeber. In der Folgezeit erspielte sich Schönwalde Feldvorteile und Chancen durch Tim Köppen, Jan-Ole Lühr und Kevin Lemke. Lemke setzte sich in der 20. Minute in der Lütjenburger Hälfte durch und erzielte von der Strafraumgrenze das 2:0. Bis zur Pause hätte Schönwalde noch höher führen können. Jan-Ole Lühr traf nur den Pfosten (40.)

Nach dem Seitenwechsel verkürzte Patrick Sadlowski nach einem Freistoß auf 1:2 (76.). Die Gastgeber behielten die Ruhe. In der Schlussphase machte Tim Köppen mit einem Doppelpack zum 4:1 (88., 90.) den Sack zu. Kurz vor dem Abpfiff sah ein Gästespieler die Gelb-Rote Karte (90.+1).

„Lütjenburg kam etwas besser ins Spiel mit ein, zwei Chancen. Mit der Führung haben wir das Spiel kontrolliert und uns viele Chancen erarbeitet. Ich denke, dass der Sieg daher auch verdient ist. Nun sind wir auf das Spiel gegen den TSV Heiligenhafen nächste Woche gespannt“, sagte der Schönwalder Trainer Marcus Kröger, der diesmal auf ungewohnter Torhüterposition den verhinderten Stammkeeper Jan Tamm würdig vertrat.
Aufrufe: 029.8.2017, 09:20 Uhr
SHZ / nhiAutor

Verlinkte Inhalte